Stellungnahme einer christlichen Familienmutter zum Thüringer Debakel

Von Almut Rosebrock

Mit Interesse und insgesamt „fassungslos“ verfolge ich die Ereignisse nach der Thüringer Ministerpräsidenten-Wahl. Merkel hat – aus Südafrika, wo wieder unser Steuergeld „verstreut“ wird – gesprochen.
Wenn die Kanzlerin es will, dann „rollen eben Köpfe“, wird die Partei wieder „auf Linie gebügelt“.   

Der gewählte Ministerpräsident (FDP) ist aufgrund des DRUCKS zurückgetreten. Christian Hirte, Ostbeauftragter der CDU, ist wegen eines Glückwunsch-Tweets an den rechtmäßig Gewählten zurückgetreten worden.

Ich frage mich, mit welchem RECHT von „oben“ her die Stimmen bürgergewählter Volksvertreter blockiert und unterschlagen werden. (Entscheidung nach „Gutsherrenart“!)

Das ist Machtmissbrauch durch das Regime Merkel und Konsorten, das ist Diskriminierung und Ausgrenzung.
Die Kritik vieler Bürger kommt endlich auch in den Medien an – es wird Zeit:
https://www.t-online.de/tv/news/politik/id_87293514/gespaltene-reaktionen-so-denken-die-thueringer-ueber-den-wahl-eklat-im-landtag.html

Übrigens war gestern  –  am 8.2.2020  –  der 70. Jahrestag der Gründung des „Ministeriums für Staatssicherheit“ der DDR (Infos hier: https://www1.wdr.de/mediathek/audio/zeitzeichen/audio-ddr-stasi-gesetz-verabschiedet-am–100.html)

Vor dem Hintergrund der aktuellen Verhältnisse empfinde ich ein allzu herablassendes Hinschauen auf früher nicht mehr ganz angemessen, denn hier und heute gibt es auch SCHNÜFFLER: „gegen rechts“. Aber diese Gesinnungsjäger betrachten sich unverbesserlich als „Bessermenschen“.

DANK an alle anderen wachen Bürger, die sich mahnend, aufklärend und protestierend zu Wort melden.
Es gibt so viele Missstände – weiteres Schönreden und Verharmlosen kann von uns Bürgern und den kritischen, gewählten Volksvertretern nicht hingenommen werden! (Hier eine kritische Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/ein-tag-der-schande-fuer-die-demokratie-zeit-fuer-einen-neuanfang)

Es muss sich etwas ändern! Das geht aber nur mit großer Sachlichkeit, Überlegtheit, Kompetenz.
FÜR unser Deutschland. Für unsere Zukunft in Europa – im Europa der Vielfalt, der Kulturen, der Individualität. Mit verantwortungsbewußter Politik – und nicht mit neuer Gesinnungsdiktatur!

Traurige Zeiten – dennoch: Der HERR führe, segne und beschütze uns und unser Land!

Almut Rosebrock, evangelische Christin, Familienmutter, Apothekerin und Gründerin des Aktionsbündnisses „Gerne lebe mit Kindern“


15 Kommentare on “Stellungnahme einer christlichen Familienmutter zum Thüringer Debakel”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Verantwortung für die Familie – die christliche Psychologin Christa Meves

    http://www.vfa-ev.de/?id=10

    Gefällt mir

  2. dorrotee sagt:

    Die CDU/ CSU ist im freien Fall. Lt. Umfrage der Forsa in Thüringen bei 12 %.
    Die sollten mal nicht so laut nach Neuwahlen rufen.

    Gefällt 1 Person

  3. Jürg Rückert sagt:

    Dem designierten Bischof von Augsburg ist eine Öffnung der C-Partei für Muslime ein Gebot der Stunde. Das verbessere die Integration. Herr Bischof, aber die AfD halten Sie für nicht „integrationsfähig“? Ich höre? Die Kirche steht auf dem Boden des neuen BRD-Ethos. Ein antizyklisches Verhalten zeigt sie historisch eher selten, auch wenn sie sich derzeit als Hort des Widerstandes gegen Hitler durch immer neue Märtyrer feiert. Ihr Mitgefühl für die deutschen Opfer des Krieges ist verdunstet. Die Opfer müssen passen. Die jetzt eingetretene extreme Diffamierung der AfD ist den Bischöfen keine Silbe wert.
    Der Imam steht vor, neben und hinter seinem Landsmann. Mein Bischof frägt auf dem Synodalen Weg: Bin ich oder bin ich nicht? Und wenn ich bin, wer bin ich wo?
    Wenn sie dann dran kommen, steht keiner mehr vor, neben oder hinter ihnen.

    Gefällt 1 Person

    • bellajosefina sagt:

      Das C in der C-Partei steht dann wohl in Zukunft für den Halbmond, nicht mehr für Christlich.

      Gefällt 1 Person

      • Holger Jahndel sagt:

        Siehe den Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger mit seiner „Philosophia Perennis“ als Weblog und den Orientalisten Hans-Peter Raddatz und auch Gerhoch Reisegger. Oder auch den Historiker Egon Flaig und den Weblog Politically Incorrect usw.

        Jihad Watch by Robert Spencer, BLOG zu Islam und Islamismus und Islamisten usw.

        http://www.jihadwatch.org Oder auch das Buch „Gabriels Einflüsterungen“ usw.

        Gefällt mir

  4. Stefan Kunz sagt:

    Bitte erklären Sie diesen Link-Hinweis, danke im voraus dafür.

    Gefällt mir

  5. Bernd L. Mueller sagt:

    Almut Rosebrock, ja, bin Ihrer Meinung. In Deutschland hilft im Angesicht der GroKo mit ihrer nicht demokratisch agierenden Kanzlerin nur noch Beten.

    Gefällt 2 Personen

    • Wie Sie, schließe ich mich Frau Rosebrock an. Beten ist mit Sicherheit eine starke Kraft, aber wir sollten nicht versäumen, Gesicht zu zeigen und Widerstand zu leisten, dort wo wir können.

      Gefällt mir

    • Jürg Rückert sagt:

      Beten, die Gretchenfrage.
      Nur der Himmel kann das die Welt umspannende höllische Heer besiegen. Einen friedlichen Übergang wie 1989 gibt es kein 2. Mal. Die Kirchen haben sich weitgehend komprommitiert (dabei meine ich an letzter Stelle den „Missbrauch“).

      Gefällt mir

      • Huber sagt:

        Ich finde es unglaublich, wie hoch der Missbrauch stilisiert wird. Klar ist, dass dies innerhalb der Kirche niemals hätte passieren dürfen und dass rechtzeitig ordentlich damit aufgeräumt hätte werden müssen. Dennoch hat von außerhalb der Kirche keiner ein Recht, auf die Kirche zu zeigen. Sie ist die Einzige, die jetzt wirklich aufräumt. Vielleicht darf ich mal an die Odenwaldschule erinnern? Von wegen, da ist doch keiner, der etwas aufarbeitet. Oder Sportvereine etc. Lassen wir bitte mal die Kirche im Dorf!

        Gefällt mir

    • Huber sagt:

      … wunderbare Beispiele! Leider haben wir davon ganz wenige in der Regierung, die z.B. bei Abstimmungen von den anderen überstimmt werden. Lesen Sie mal über den Herrn Kemmerich, den die Kanzlerin jetzt zum Rücktritt gezwungen hat, nach. Er ist praktizierender Katholik, Familienvater von sechs Kindern und hat bei seiner Vereidigung ‚So wahr mir Gott helfe‘ angefügt. Christen, ernst zu nehmende Christen setzen sich nicht mit einem Riesengeschrei durch und machen keine Propaganda für sich. Vielleicht müssen wir lernen, offensiver mit unserem Glauben umzugehen.

      Gefällt mir

      • Holger Jahndel sagt:

        @Huber: Ähnlich wie Herr Kemmerich wurden auch Andrea Nahles und Frau Annegret Kramp-Karrenbauer systematisch bekämpft, weil sie nämlich auch u.a. Vertreter der katholischen Soziallehre waren. Friedrich Merz hingegen ist ein Neocon bzw. neoliberaler Globalist, welcher die Interessen des internationalen Finanzkapitals vertritt und Kommandant eines Hedge-Fonds ist und im Aufsichtsrat des Heuschrecken-Hedge-Fonds Blackrock sitzt – er will jetzt zwar seine Position dort aufgeben und sein Amt dort niederlegen, aber natürlich wird er seine finanziellen Anteile sehr wohl behalten. Siehe auch die Bücher von Gerhoch Reisegger und Manfred Julius Müller dazu und von Prof. Eberhard Hamer und Eike Hamer vom Mittelstandsinstitut Niedersachsen.

        Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s