AfD beklagt politische Instrumentalisierung des Verbrechens in Hanau

Zum Mehrfach-Mord in Hanau erklärt der Innenpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Gottfried Curio:  

„Die Bluttat von Hanau ist ein verabscheuungswürdiges Verbrechen. Unsere Gedanken voll Trauer und Mitgefühl sind bei den Hinterbliebenen sowie den Verletzten und ihren Angehörigen.

Der mutmaßliche Täter hinterließ ein Video und ein Manifest, die hinsichtlich seiner geistig-psychischen Verfasstheit auf eine erhebliche paranoide Störung schließen lassen.

So will er mit unsichtbaren Menschen gesprochen und über telepathische Fähigkeiten verfügt haben, meinte, er werde seit seiner Geburt überwacht, hing wirren Verschwörungstheorien an, vermeinte, mit seinen Gedanken mit den Anschlägen vom 11. September 2001 in Zusammenhang zu stehen, und wollte eine Zeitschleife fliegen, um den Planeten zu zerstören, bevor Leben auf ihm entsteht; weiter geht es um telepathische Kontrolle, Fernsteuerung und rituellen Missbrauch in unterirdischen Basen.

Dieser mutmaßliche Täter war schon lange auf einer psychisch abschüssigen Bahn pathologischer Art. Er war auch jemand, der seine eigene Mutter erschoss.

Man kann Strukturen und Netzwerke gewaltbereiter Gruppierungen verstärkt unter die Lupe nehmen und gegebenenfalls verbieten; schlimmerweise ist gegen psychisch gestörte Einzeltäter geheimdienstlich und polizeilich meist kein Kraut gewachsen. Da helfen nur mehr psychologische Betreuung und Hilfsangebote.

Was an diesem Tag der Trauer nicht angezeigt ist, aber bereits durch Regierungskreise und linke Parteien geschieht: die unentschuldbare Gewalttat eines offensichtlich massiv psychisch  gestörten Einzeltäters zu instrumentalisieren, um zu versuchen, die nach wie vor grundsätzlich zu hinterfragende Regierungspolitik gegen legitime Kritik zu immunisieren, indem man zu den üblichen Verschleierungs-Framings greift und zur Verleumdung des politischen Gegners, die Opposition gar in diffuse Mitverantwortung für Wahnsinnstaten eines offensichtlich Verrückten hineinziehen will.

Der Wunsch nach politischen Veränderungen darf niemals zu irgendeiner Anwendung von Gewalt führen; ausschließlich der Weg der parlamentarischen Demokratie ist zu beschreiten. Genauso darf es umgekehrt nicht geschehen, dass die Tat in zynischer politischer Ausmünzung missbraucht wird, um ein politisches Fehl-Narrativ in Umlauf zu bringen: um Trauer, Entsetzen und Abscheu angesichts einer solchen furchtbaren Tat als Wasser auf die Mühlen einer seit langem verfehlten Regierungspolitik zu lenken.“


26 Kommentare on “AfD beklagt politische Instrumentalisierung des Verbrechens in Hanau”

  1. Anonymous sagt:

    Nach dem Anschlag von Hanau herrschte Einigkeit: Es war eine rechtsextremistische Tat. In seinem Abschlussbericht scheint das BKA nun daran zu zweifeln, ob die politische Gesinnung des Täters zu dieser Feststellung passt. Warum?

    https://www.spiegel.de/panorama/bka-bericht-zu-hanau-anschlag-es-zaehlt-die-tat-nicht-das-motiv-a-1cf09e9e-8f75-4958-9685-c203aff1eb6a

    Gefällt 1 Person

  2. Anonymous sagt:

    Angaben zu mutmaßlichem Täter

    In seinem Dokument beschreibt er in elf Unterpunkten seinen angeblichen Werdegang. Das Papier gibt Einblick in ein paranoides und radikales Weltbild. So fordert der Autor darin unter anderem einen Genozid an allen Völkern, in denen nicht-weiße Menschen leben. Zuallererst nennt er mehrheitlich muslimische Länder und Israel als „Völker“, die „komplett vernichtet werden müssen“.

    Andere „Säuberungen“ sollten „die restlichen afrikanischen Staaten, Süd- und Mittelamerika, die Karibik und natürlich das eigene Volk“ umfassen. Der Verweis auf das „eigene Volk“ wird im Folgenden konkretisiert: „Nicht jeder der heute einen deutschen Pass besitzt [ist] reinrassig und wertvoll“. In Deutschland könne sich der Autor eine Halbierung der Bevölkerungszahl vorstellen.

    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/hanau-das-angebliche-schreiben-des-tobias-r,Rr2R0Qq

    Liken

  3. Anonymous sagt:

    Video

    Der Attentäter von Hanau: Frühe Warnsignale

    https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-664785.html

    Liken

  4. Anonymous sagt:

    Jürg Rückert schreibt: „Wäre er Muslim gewesen und hätte „Allahu“ geschrien, hätte man die Bluttat sofort zu den Akten gelegt. So wird das Ereignis ausgeschlachtet – als gute Gelegenheit zum kollektiven Suizid?“

    Nein, Herr Rückert, in diesem Fall hätte die AfD sofort jegliche Hinweise auf eine psychische Erkrankung als irrelevant abgetan und Frau Merkel persönlich für die Tat verantwortlich gemacht, da diese angeblich den Mann ja ins Land geholt habe, damit er Menschen ermorde. Völlig egal übrigens, ob er schon seit 10 Jahren in Deutschland leben würde. Da scheut man dann auch nicht vor Sippenhaft zurück wie auch in diesem Fall, wenn erwähnt wird, der Vater des Täters sei bei den Grünen (gewesen?) und damit bewusst der Eindruck erweckt wird, als hätte das etwas mit der Tat zu tun.

    Es ist diese ekelhafte Heuchelei der AfD, die mir sauer aufstößt, die sofort politisch jede Gewalttat ausschlachtet, wenn sie nur vom „richtigen“ Täterkreis ausgeführt wird. Wenn Andere angeblich mit gleicher Münze zurück zahlen, spielt man plötzlich das arme Opfer und empört sich.

    Die AfD allein hat diese Verschärfung des politischen Klimas durch ihre permanenten verbalen Ausfälle gegen Andersdenkende., „Altparteien“ u.a. zu vertreten.

    Was den vorliegenden Fall betrifft, halte ich mich mit einer Wertung zurück. Der Täter hatte zwar eindeutig fremdenfeindliche Motive. Inwieweit er psychisch krank war, muss erstmal gutachterlich abgeklärt werden. Entgegen der landläufigen Ansicht, entschuldet und entschuldigt eine psychische Erkrankung keineswegs immer Straftaten und ist auch meistens nicht deren Motiv oder Auslöser. Ob er jetzt die AfD brauchte, um motiviert zu werden, weiß ich aber nicht.

    Dass aber die AfD an einem gesellschaftliche Klima mitgewirkt hat und weiter mitwirkt, dass den Hass gegen Ausländer generell fördert, steht für mich außer Zweifel.

    Liken

    • Danke, Anonymus, für diese Worte – ein Lichtblick zwischen all den düsteren Kommentaren auf dieser Seite!
      (Schade, dass Sie nur unter „Anonymus“ erscheinen, denn den gleichen Autorennamen haben zu viele andere Kommentatoren, die leider ganz anders drauf sind…)

      Liken

      • Anonymous sagt:

        „Anonymus“ bekommen sie hier automatisch verpasst, wenn sie ihre Identität schützen wollen.Das liegt aber nicht an Frau Küble, sondern an den Voreinstellungen von wordpress. Dass hier die Kommentare klar rechtslastig sind, liegt an der politischen Themenauswahl.

        Liken

  5. Ein Tag nach dem Attentat: Kein mitfühlendes Wort von Felizitas Küble zu den Opfern und Angehörigen des Attentats, keine Verurteilung des Rechtsterrorismus, kein Aufruf zur Gewaltlosigkeit und gegen Ausländerfeindlichkeit – sondern ein unkommentierter Text der AfD, die sich über die „politische Instrumentalisierung des Verbrechens in Hanau“ beklagt.
    Und 15 Kommentatoren, die bereits die WAHREN Ursachen für das Verbrechen gefunden haben:
    • Der Vater des Attentäters stammt aus dem „grünen Milieu“. (Anonymus)
    • Die AfD holt die Afris mit dem Flugtaxi nach Deutschland. (killema)
    • Es war vielleicht eine Geheimdienstoperation. (Hannesgens)
    • Der Attentäter hatte eine „schwere psychotische Krankheit“. (Anonymus)
    • Merkel hat Deutschland arm gemacht. (Walter Gerhartz)
    • Dazu kommt auch noch der KLIMA-WAHN. (Walter Gerhartz)
    • Soros & CO haben unser Land mit Illegalen überschwemmt.
    • Der Täter ist eindeutig ein geistig und psychisch Kranker.
    • Deutschland ist inzwischen ein Einparteienstaat.

    Frau Küble, wenn ICH mal einen Kommentar schreibe, sind Sie immer recht schnell mit einer Antwort – was ich Ihnen hoch anrechne. (Ehrlich!) Aber zu den Kommentaren, die unter diesem Beitrag stehen, haben Sie nichts zu antworten? Ist es Ihnen nicht peinlich, solche Unterstützer zu haben?
    Na ja, okay, wenn Sie deren Meinung teilen…

    Liken

    • Guten Tag,
      was soll diese unsinnige „Logik“?
      Erstens bin ich keine Tagesschau und brauche nicht über Super-Ereignisse zu schreiben, von denen die Titelseiten der Zeitungen tagelang voll sind. Zweitens beschränkte sich die AFD-Erklärung nicht auf die Kritik an einer Instrumentalisierung. Drittens ist es lächerlich und dreist dazu, mir – siehe Ihr letzter Satz – zu unterstellen, ich würde in all den Fällen, in denen ich nicht widerspreche, die Meinung der Kommentare teilen. Bei 47.614 Leserkommentaren eine absurde Vorstellung.
      Viertens betreibe ich die gesamte Arbeit hier am CF ehrenamtlich, so daß es nicht Ihre Aufgabe ist, mir noch mehr Arbeit aufhalsen zu wollen, als ob ich jedem Andersdenkenden gefälligst zu widersprechen hätte. Fünftens habe ich auch in puncto Hanau völlig verschiedene Ansichten freigeschaltet. Sechstens ist es mir überhaupt nicht peinlich, neben linken auch rechte Leser zu haben.
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

      Liken

  6. Anonymous sagt:

    Hanau-Mörder: Vater ist Grüner

    Der politisch-mediale Komplex versucht, die Tat eines Geisteskranken in Verbindung mit der AfD zu bringen. Jetzt wird bekannt: Der Täter stammt aus grünem Milieu: Der Vater war Kandidat bei den Grünen in Hanau. Der Attentäter war Fußballfan und wurde von Klopp trainiert.
    […]
    Auf der Grünen Seite des Ortsverbandes Hanau wurde der Eintrag inzwischen gelöscht!

    https://www.mmnews.de/vermischtes/139302-hanau-moerder-vater-ist-gruener

    Liken

  7. Bernd L. Mueller sagt:

    Einige Infos die inzwischen von “ Die Welt, FAZ, BILD “ publiziert wuden.

    Mehrfach Mörder / Terrorist Rathjen

    1. BILD ….Schulfreund vor ca. 25 Jahren , Mörder fuhr mit ihm im PKW in der Stadt umher,
    fuchtelte mit Schreckschusspistole umher , wollte alle „Fremden “ umlegen.
    Im Abi – Zeugnis steht furchtbares über ihn ohne späteren Kontext zu ahnen.

    2. FAZ … ….Mörder hatte Kontakt mit Bundesanwaltschaft wg. Geheimdiense etc.

    3. BILD … Kontakt mit Mental – Trainer

    4. Die Welt …. Vater auffällig , Querulant , Behördenkontakte etc.

    5. BKA-Chef Münch …. schwere psychotische Krankheit – Symptome

    Seine Mutter hat er ermordet.

    Das alles und mehr hat nach Meinung von ARD / ZDF, gesamte Medienlandschaft Deutschlands, div. Verbände, AfD zu verantworten und mit ihr gesamte Wählerschaft.

    Welche Diffamierungen “ Die Grünen, SPD, Die Linke, CDU – aktuell durch Kandidaten Merz – “ aufzeigen würde Bände füllen.

    Was ist los in Deutschland, konkurrierende politische Partei wird versucht auf diesem Weg zu disqualifizieren, zu eliminieren. Ist die Wahrheit so furchtbar ?

    Gefällt 1 Person

  8. killema sagt:

    Dass noch nicht gesagt wird, ein AfD-Anhänger hat die Waffe geführt, die neun Menschen das Leben gekostet hat. Alles dieses, was in Deutschland passiert, macht die AfD. 2015 haben die AfD-Leute die Grenzen geöffnet und Deutschland mit Fremden geflutet. Die AfD holt auch die Afris mit dem Flugtaxi nach Deutschland. Die Afd verhindert, dass aus den Elendslager in Syrien Menschen nach Deutschland kommen. Alles, aber auch alles negative hat die AfD Verschuldet. Merken die Politiker nicht, wie affig sie sind. Mein Glaube an die Parteien ist gestorben.

    Gefällt 1 Person

  9. Hannesgens sagt:

    Vielleicht war alles ganz anderes, als die Medien es uns erzählen? Bereits Stunden vor der Tat gab es Hinweise im Netz, die alle wieder gelöscht wurden.
    http://www.muslim-markt-forum.de/t1859f2-War-das-Massaker-von-Hanau-eine-Geheimdienstoperation.html
    Großes Fragezeichen – oder soll Bürgerkrieg geschürt werden? Die vielen Quellen stimmen jedenfalls bedenklich.

    Gefällt 1 Person

  10. Walter Gerhartz sagt:

    BKA hat Unterlassungserklärung unterzeichnet

    Bundesbehörden dürfen AfD nicht als »rechtsextrem« bezeichnen

    https://www.freiewelt.net/nachricht/bundesbehoerden-duerfen-afd-nicht-als-rechtsextrem-bezeichnen-10080448/

    Das BKA und weitere Bundesbehörden dürfen AfD nicht als mehr »rechtsextrem« bezeichnen. Das BKA hat diese Woche eine diesbezügliche Unterlassungserklärung unterzeichnet.

    Das rechtliche Vorgehen des Bundesvorstandes der AfD hat Erfolg gebracht. Das Bundeskriminalamt (BKA) darf in Stellenanzeigen für Mitarbeiter, die im Themenbereich »Rechtsextremismus« arbeiten sollen, keine AfD-Abbildungen mehr zeigen. Die Behörde hat diese Woche eine diesbezügliche Unterlassungserklärung unterzeichnet…ALLES LESEN !!

    Gefällt 1 Person

  11. Anonymous sagt:

    „Schwere psychotische Krankheit“

    Hanau-Schütze hatte Kontakt mit Behörden

    https://www.n-tv.de/politik/Hanau-Schuetze-hatte-Kontakt-mit-Behoerden-article21592620.html

    Liken

  12. Walter Gerhartz sagt:

    MERKEL HAT DEUTSCHLAND MEHRFACH ARM GEMACHT.

    1) Der von den Deutschen erarbeitet Reichtum und Wohlstand wird von Merkel und Gefolge seit 2015 an ILLEGALE verteilt, während die Deutschen Familien und Rentner (lt. BILD in Durchschnitt 1000 €, bei Frauen 635 €) immer ärmer werden !

    2) Deutschland soll wegen der DUBIOSEN Merkel-PLÄNE seine IDENTITÄT und sein KULTUR aufgeben und womöglich am besten die afrikanische oder arabische Kultur annehmen…KULTURZERSTÖRUNG !

    3) Dazu kommt auch noch der KLIMA-WAHN, ein verlogenes Märchen, das von den US-ELITEN in Auftrag gegeben wurde, um unser Land auch noch zu DEINDUSTRIEALISIEREN !

    Gefällt 1 Person

  13. therese n. sagt:

    Es ist mehr als schäbig, jetzt einer bestimmten Partei nach eigenem Gutdünken die Schuld zu geben. Diese Partei hat damit nichts zu tun.
    Die Folgen dieses Verbrechens in Hanau sind entsetzlich. Doch unsere Kanzlerin wird gelernt haben, diesmal wird sie Hinterbliebene und Überlebende nicht einfach ignorieren können wie damals nach dem Attentat am Weihnachtsmarkt in Berlin. Wo man die Hinterbliebenen und Traumatisierten einfach alleine gelassen hat. Wo der erste Augenmerk lieber darauf lag, dass das Attentat mit islamistischem Hintergrund nicht politisch instrumentalisiert wird.
    Jetzt werden Kanzlerin und ihr Anhang nicht mehr den Betroffenen den Rücken zukehren. Aber sie werden auf alle Fälle dieses Verbrechen zu einer Instrumentalisierung und Schuldzuweisung benutzen wollen.

    Liken

  14. Walter Gerhartz sagt:

    Natürlich eine Unrechtstat, genau wie die vielen oft von Deutschen Gerichten NICHT GESÜHNTEN Unrechtstaten der MERKELSCHEN EINWANDERER.

    Wenn ein Afrikaner oder Orientale Amok läuft und 10 Christen hinmetzelt, ist das die Tat eines psychisch Gestörten, die mit Terrorismus wirklich nichts zu tun hat.

    Wenn aber ein Deutscher Amok läuft und 10 Moslems hinmetzelt, ist das ein terroristische Anschlag und der Staatsschutz und der Bundesanwalt wird eingeschaltet und zum Kampf gegen Rechts geblasen…. Schuld ist natürlich die AfD !?!?

    So lautet die staatliche Lesart…..Schrecklich, diese Doppelmoral und Heuchelei !

    Gefällt 2 Personen

  15. Walter Gerhartz sagt:

    NAZI oder FASCHIST sind schon INFLATIONÄRE SCHIMPFWORTE, die von ALTPARTEIEN u. deren MEDIEN gegenüber ihren EIGENEN BÜRGERN mit abweichender Meinung ausgesprochen werden.

    Die vielen deutschen Bürger, die durch Merkels FACHARBEITER seit 2015 zu schwersten Schäden gekommen sind, finden kein BEDAUERN, noch nicht einmal eine ERWÄHNUNG !

    Auf Verlangen von Soros & CO haben die ALTPARTEIEN unser Land mit ILLEGALEN überschwemmt und hier ein Klima des Schreckens geschaffen.

    Wenn es nicht die AfD gäbe, hätte unser Land KEINE OPPOSITION!

    Gefällt 2 Personen

  16. Juetz sagt:

    Deutschland ist mittlerweile ein Einparteienstaat.
    Und die Partei heisst Merkel.
    Als Christen sollen wir unserer Regierung – sie ist ja von Gott eingesetzt – Respekt erweisen.
    Ich will das gerne tun – aber diese Regierung ist gottlos, also muss man eine neue Haltung dazu finden.

    Fürchterlich ud skrupellos ist, wie mit zweierlei Maß gemessen wird, dazu passt auch das „Statement“ des Opferanwalts der NSU-Opfer.

    Wenn Deutschland so rechts ist – wieso kommen alle und wieso gibt es keine Warnungen an die Zuwanderer? Sie sind ja ihres Lebens hier nicht sicher.

    Wie schrieb schon Heine:
    Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht …

    Deutschland muss das Gericht Gottes über sich ergehen lassen … denn das Versagen ist grandios. Der Reichtum und die Gier richten den Westen zugrunde, lässt ihn von innen heraus verfaulen.
    Ich sehe hier, in meiner Heimatstadt, in diesem ach so reichen Deutschland – wobei ich sehr dankbar bin für die Solidargemeinschaft, denn ich benötige sie im Moment – weder im Bus, noch beim Einkaufen noch auf der Strasse liebe, nette, freundliche, lächelnde Gesichter, weder weisse noch bunte.

    Gefällt 1 Person

  17. Stefan Kunz sagt:

    Bei dem Täter handelt es sich eindeutig um einen geistig und psychisch Kranken!
    Es ist schlimm, was hier passiert ist, und es sollte Worte der Trauer geben!

    Aber wie krank sind die Menschen, die daraus ein politisches Spektakel machen? Die ohne handfeste Beweise Dinge behaupten, um andere, die daran keine Schuld haben, in den Dreck zu treten?

    Gefällt 1 Person

    • Jürg Rückert sagt:

      Man belese sich über die Symptome einer schizophrenen Psychose und vergleiche mit dem Manifest des Täters!
      Wäre er Muslim gewesen und hätte „Allahu“ geschrien, hätte man die Bluttat sofort zu den Akten gelegt. So wird das Ereignis ausgeschlachtet – als gute Gelegenheit zum kollektiven Suizid?
      Wer weiterhin vom „Vaterland“ redet, muss beobachtet und ggf. verwarnt werden. Das ist die Konsequenz.

      Gefällt 2 Personen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s