AfD-Chef Chrupalla erlitt Rauchvergiftung bei einem Anschlag auf sein Auto

Der AfD-Vorsitzende Tino Chrupalla ist in der Nacht zu Montag bei einem Anschlag auf sein Auto verletzt worden. Unbekannte hatten den Volkswagen-Caddy des AfD-Chefs auf dessen Grundstück im Landkreis Görlitz in Brand gesteckt (siehe Foto).

Beim Versuch, diesen zu löschen, zog sich Chrupalla eine Rauchvergiftung zu und mußte mehrere Stunden in der Klinik behandelt werden.

„Ich sehe das als Anschlag auf meine Familie“, sagte Chrupalla der Berliner Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT. Auf die Frage, wie es ihm nach der Tat gehe, antwortete er: „Schlecht“.

Wegen einer anzunehmenden politischen Motivation der Tat hat der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

Der Generalsekretär der sächsischen CDU, Alexander Dierks, verurteilte den Anschlag. „Gewalt ist niemals ein Mittel politischer Auseinandersetzung“, schrieb er auf Twitter. Solche Angriffe seien durch nichts zu entschuldigen.

Die AfD ist die Partei, deren Repräsentanten am häufigsten Opfer von Anschlägen werden.  

Quelle und vollständiger Text hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/afd-chef-chrupalla-bei-brandanschlag-verletzt/


24 Kommentare on “AfD-Chef Chrupalla erlitt Rauchvergiftung bei einem Anschlag auf sein Auto”

  1. Anonymous sagt:

    „Die AfD ist die Partei, deren Repräsentanten am häufigsten Opfer von Anschlägen werden.“

    Diese Behauptung ist falsch:

    „2019 wurden allerdings CDU-Politiker am häufigsten angegriffen: Das Bundesinnenministerium zählte 161 Taten, Vertreter der AfD waren 143 Mal betroffen, SPD-Politiker 118 Mal, die Grünen 97, die Linke 45, die CSU 13 und die FDP 12 Mal.“

    Quelle: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-03/tino-chrupalla-brandanschlag-afd-bundeschef

    Liken

  2. Anonymous sagt:

    „Die AfD ist die Partei, deren Repräsentanten am häufigsten Opfer von Anschlägen werden.“

    Ermordet werden aber Politiker anderer Parteien. Und viele Zivilpersonen. Von Rechtsextremen. Nicht jeder „Anschlag“ ist gleichwertig.

    Liken

  3. Bernd L. Mueller sagt:

    …..wo bleibt Aufschrei der Demokraten im Bundestag.

    Wo Verbände für Menschenrechte, Kirchenverbände aller Konfessionen ?

    Mit AfD kann man alles machen ? “ …. haben die selbst verschuldet ? “ . Gibt es einen von der AfD, der Terrorist, Mörder, Krimineller ist ?

    Wenn die AfD Kriminelle sind, dann sind, wären wir weg.

    Wir Bürger/innen sagen Euch Populisten, Heuchler, zu den Alternativen

    “ …….we stand by You. „

    Liken

    • Anonymous sagt:

      Die klaren Reaktionen gibt es ja:

      „Politiker mehrerer Parteien haben wegen des mutmaßlichen Brandanschlags auf ein Auto des AfD-Bundeschefs Tino Chrupalla Gewalt gegen Politiker verurteilt. Sachsens Regierungschef Michael Kretschmer (CDU) sagte: „Es gibt überhaupt keine Toleranz gegenüber Gewalt gegen Sachen und Personen. Wer zu solchen Methoden greift, spaltet die Gesellschaft, sorgt für neue Aggression.“ Es gelte, den „Kreislauf der Gewalt“ zu durchbrechen.

      Auch aus der FDP kam Kritik. „Gewalt ist kein Mittel der politischen Auseinandersetzung. Niemals!“, twitterte Volker Wissing, FDP-Chef in Rheinland-Pfalz. „Jede Art von Gewalt ist nicht akzeptabel, hat keinerlei Rechtfertigung“, schrieben weitere CDU-Politiker, darunter der neue Ostbeauftragte der Bundesregierung, der sächsische Bundestagsabgeordnete Marco Wanderwitz, und sein Parteikollege, der Abgeordnete Matthias Hauer.“

      Quelle: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-03/tino-chrupalla-brandanschlag-afd-bundeschef

      Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Der Philosoph und Journalist und Theologe David Berger mit seiner „Philosophia Perennis“

      https://philosophia-perennis.com/

      Liken

  4. Willibald Reichert sagt:

    Klöckner Gerti, Ihre Aussage hätte ich gerne aus dem Munde unseres Gruß-Präsidenten Steinmeier sowie unserer sich für unersetzbar haltenden Kanzlerin A.M. gehört, die bekanntermaßen einen engen Berater aus dem Soros-Imperium angeheuert hat.

    Liken

  5. Anonymous sagt:

    Das Auto des Herrn Chrupalla wurde abgefackelt. Das ist eine Straftat und durch nichts gerechtfertigt. Die Rauchvergiftung hat er sich durch unbedarftes Handeln selbst zugefügt. Seine Familie war nicht in Gefahr.

    Das Muster ist klar:

    Linksextremisten zerstören fast immer nur Sachwerte. Rechtsextremisten töten weitaus öfter.

    Wie gesagt: Beides ist nicht zu rechtfertigen. Aber halt auch nicht gleich zu setzen.

    Liken

    • Thomas May sagt:

      „Die Rauchvergiftung hat er sich durch unbedarftes Handeln selbst zugefügt.“
      Was für ein Idiot auch, der versucht, den Brand seines Autos zu löschen.
      Ihr Zynismus ist nicht mehr zu überbieten.
      Und Sie wollen ein Christ sein!

      Liken

      • Anonymous sagt:

        Ach, da spricht der Richtige. Es ist unbedacht, sich einem brennenden Auto so weit zu nähern, dass man giftige Dämpfe einatmet. Mir würde so was nicht im Traum einfallen; es sei denn, es befänden sich Menschen im Auto. Mal ganz abgesehen davon, dass man ein brennendes Auto als Laie in der Regel nicht löschen kann.

        Liken

  6. Resl aus K. sagt:

    Wieder mal so ein Beitrag über einen Vorfall, von dem man sonst so nichts mitbekommen hätte. Ungewöhnlich: Über das Befinden von Betroffenen hört man sonst auch nichts, hier wird jetzt ausführlich informiert: Ansonsten wird immer nur so getan, als handele es sich lediglich um Sachschäden. Aber auf materliellen Schaden kommt es den Tätern ja nicht vordringlich an: Menschen sollen seelisch kaputt gemacht werden. Und wir Gutmenschen nicken dazu. Uns geht das ja nichts an.

    Liken

  7. killema sagt:

    Wir sind in Deutschland schon weit gekommen. Das sind die Früchte der CDU-SPD und Grünen. Wenn ich so meine Argumente vortrage (Autos in Brand stecke und Scheiben einwerfe), zeige ich, dass ich auf der niedrigsten Stufe der „Menschheit“ stehe.Das,was da betrieben wird, ist Einschüchterung und Diktatur.(Willst du nicht mein Kriecher sein,schlag ich dir die Scheiben und noch mehr ein) Unterste Schublade.

    Liken

  8. Klöckner Gerti sagt:

    Genau das ist es, „Gewalt kann und d a r f niemals Mittel zu demokratisch/politischer Auseinandersetzung sein!“ Auch nicht, wenn man anderer Meinung ist!!!

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s