Telefon- oder Online-Beratungen bei Schwangeren untergraben den Lebensschutz

Familienministerin Franziska Giffey (SPD) hat angesichts der Coronakrise angekündigt, dass Beratungsscheine bei Schwangerschaften auch nach einer Telefon- oder Onlineberatung ausgestellt werden können. 
       
Dazu erklärt die AfD-Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst:

„Die Abtreibungsindustrie schreit nach Nachschub und die Familienministerin gehorcht? Es soll also einen Freifahrtschein für Abtreibungen aus der Ferne geben.

Für das kleine Menschlein im Bauch der Mutter ist es zusätzlich lebensbedrohlich, wenn keine Gespräche mit den Beratern von Angesicht zu Angesicht stattfinden können. Diese Gespräche, die aufklären und Hoffnung stiften, sind die einzig mögliche lebensrettende ‚Notfallbehandlung‘ und genau da legt die Familienministerin die Axt an.

Wie wäre es mit Abstand beim Beratungsgespräch wie in der Kaufhalle oder Mundschutz? 
       
Aber der noch schwerwiegendere Skandal ist, dass unter dem Deckmäntelchen des scheinbar alles beherrschenden Coronavirus Durchführungsbestimmungen zu Leben und Tod mal ebenso auf Zuruf im Ministerium geändert werden können  – ohne Debatte und am Bundestag vorbei. Das passt zu einem Familienministerium einer Regierung, die nicht erst seit Corona Familien im Stich lässt.
       
Kinder sind in jedem Entwicklungsalter Menschen. Sie sind die zukünftigen Generationen, das Volk von morgen. Ohne Kinder braucht man auch kein Familienministerium mehr.“


3 Kommentare on “Telefon- oder Online-Beratungen bei Schwangeren untergraben den Lebensschutz”

  1. Dorrotee sagt:

    Das ist sehr traurig. Wie leichtfertig wird mit dem entstandenen Kind umgegangen. Was nicht gerade passt- wird jetzt über online-Beratung schnellstens beseitigt.

    Dabei beschweren sich immer wieder Frauen, die sich doch für das Kind entschieden haben, über die schlechten Beratungen staatlicher Stellen.

    Sie haben immer den Schein mitbekommen. Das war nie das Problem .
    Auswege und Lösungsansätze aus den Konflikten rund um die Schwangerschaft wurden so gut wie gar nicht thematisiert.

    Es ist zum weinen! Armes Deutschland!

    Liken

  2. gisela jäschke sagt:

    Angst, Beziehungsstörungen, Süchte, um einige Belastungen nach einer Abtreibung zu nennen, die zu der Entscheidung für das Leben des Babys führen, als ein kaputtes Leben, dazu können wir alle im Alltag ermutigen.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s