Österreich lehnt Corona-Bonds ab

Der österreichische Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) hat die Idee gemeinsamer europäischer Anleihen in der Coronakrise scharf kritisiert.

„Es ist nicht legitim, unter dem Deckmantel von Corona die Ideen von vor fünf, zehn oder zwanzig Jahren wiederaufzuwärmen, die damals aus guten Gründen nicht umgesetzt wurden“, sagte Blümel der Welt am Sonntag: „Es gibt keine sachlichen Gründe für Corona-Bonds.“

Selbst hochverschuldete Länder könnten derzeit günstig Kredite aufnehmen. „In dieser Situation die moralische Keule zu schwingen und über mangelnde Solidarität zu klagen, um die seit langem angestrebte Vergemeinschaftung von Staatsschulden durchzudrücken, ist unseriös.“

Der ÖVP-Politiker plädierte dafür, sich auf die bestehenden Instrumente zu beschränken, insbesondere auf die beschleunigten Kreditlinien des Euro-Rettungschirms ESM oder auch Kredite der Europäischen Investitionsbank (EIB).

Quelle und vollständiger Text hier: https://jungefreiheit.de/wirtschaft/2020/oesterreichs-finanzminister-haelt-nichts-von-corona-bonds/


2 Kommentare on “Österreich lehnt Corona-Bonds ab”

  1. Drossel sagt:

    Ich habe einmal Ursula von der Leyen zugehört und mit ihrem Marschall-Plan strebt sie, um ihren Arbeitsplatz in der EU zu erhalten, ähnliche Tendenzen an, während Ska Keller Grüne die Eurobonds zur endgültigen Knechtschaft aller Mitglieder in der EU erpresserisch fordert, damit kein Land mehr sinnvoll aus der Schulden und Transferunion rauskommt und sich entgegen grünen Wahnvorstellungen zum Wirtschaftsstandort zur Schaffung von Wohlstand für die Bürger entwickeln kann und die europäischen Länder sich dabei gegenseitig helfen können, der Starke hilft dem Schwachen durch sinnvolle wirtschaftliche Kooperationen.
    Auch die SPD ist von diesem Kaliber, die die Eurobonds durchsetzen will und viele Politiker sind mit der weiteren Verarmung der Bevölkerung Millionäre geworden, vor allem Martin Schulz als EU Kommissar zum Multimillionär. Man kann UvdL nur die Daumen drücken, dass ihre vernünftigen Vorschläge greifen und obwohl die ESM Rettungsschirme ein großer Fehler waren, wo Bürger verarmten und politische Seilschaften mit ihren Lobbygruppen sich die Kohle in die Tasche steckten, in diesem Falle wären ESM Rettungsschirm zur Bewältigung der Corona Krise mit klaren Rückzahlbedingungen und direkt auf das Projekt bezogen eine Alternative, wo verhindert werden muss, dass Politiker wie Sanchez selbst mit ihren Seilschaften und riesigen Beamtenapparat das Geld abgreifen, bevor es bei den Corona Patienten ankommt. Während die Deutschen immer ärmer werden, haben sich Länder wie Spanien mit dem Geld auch aus Deutschland Wohltaten für ihr Volk gegönnt und die Einkommen der deutschen Rentner sind nahezu das Schlusslicht in der EU. Von daher ist es eine Rotzfrechheit von Sanchez in Spanien, die Eurobonds zu fordern, ohne je den ESM Rettungsschirm bedient zu haben und in der Gewissheit, dass andere Länder zahlen, ohne Anstrengung, sein eigenes Land wirtschaftlich wieder nach vorne zu bringen, einfach nur Schulden anschreiben zu lassen, ohne den Gläubigern wie Deutschland eine einzige Mark zurück zu zahlen Da bekommt er leider Schützenhilfe von unserer SPD und den Grünen, die sich als Schmarotzer gegen das eigene Volk aufführen. Bei den Target II Salden wurden die Rückzahlbedingungen derart abgeschwächt, so dass die Geberländer die Geprellten waren, immerhin die Raubritter von der EZB wissen schon, wie man den Finanzmarkt manipuliert, besonders Macron als ehemaliger Rothschild Banker.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s