Klima-Gretas Behauptungen sind widerlegt: Mehr CO2-Werte trotz Wirtschaftsstillstand

Ausgehend von China ist schon Ende Januar 2020 die industrielle Produktion zurückgegangen, nachdem dort das Coronavirus aufgetaucht war und die Regierung Quarantäne verordnet hatte. Im März zogen weltweit fast alle Regierungen in den Industrieländern nach und erzwangen einen Stillstand ihrer Wirtschaft, der nicht nur zu Massenarbeitslosigkeit und Kurzarbeit geführt, sondern auch (unbeabsichtigte) Auswirkungen auf die CO2-Emissionen hat.

Die weltweiten CO2-Emissionen, die laut Greta Thunberg für die Erderwärmung verantwortlich seien, sollten laut Klima-Aktivisten radikal begrenzt werden. Schneller als gedacht ist dieser Fall eingetreten: Die Nachfrage nach fossilen Brennstoffen, die energieintensive industrielle Produktion, Flugreisen und Individualverkehr sind massiv eingebrochen, allein der Flugverkehr hat sich weltweit um 70 Prozent reduziert. Damit sollte die CO2-Konzentration, die in den Augen der “Klima-Retter” menschenverursacht ist, logischerweise sinken, was aber nicht eingetreten ist.

BILD: Wahlplakat der Grünen zur Europawahl 2019

Am Mauna Loa Observatory auf Hawaii, wo der CO2-Gehalt der Atmosphäre gemessen wird, zeigen sich für März keine bemerkenswerten Veränderungen zum Vorjahr. Auch der April bietet keine Reduktion der CO2-Emissionen, im Gegenteil. So wurden am 6. April 414,5 ppm (parts per million = ein Millionstel) CO2 in der Atmosphäre gemessen, was 2,5 ppm mehr als am Vergleichstag vor einem Jahr entspricht. Am 9. April wurde mit 417,91 ppm CO2-Konzentration in der Luft gar ein neuer Rekord aufgestellt.

Quelle und vollständige Meldung hier: https://www.unzensuriert.at/content/98115-nach-dem-aus-fuer-die-corona-panik-folgt-jetzt-das-ende-fuer-die-klimahysterie


10 Kommentare on “Klima-Gretas Behauptungen sind widerlegt: Mehr CO2-Werte trotz Wirtschaftsstillstand”

  1. Anonymous sagt:

    Verursachen E-Autos doppelt so viel CO2-Ausstoß wie gedacht? Das sagen Experten

    In einem offenen Brief an die EU-Kommission setzen sich Wissenschaftler für E-Fuels ein – und erfahren harschen Widerspruch von Fachkollegen: Was ist da los?

    Was war geschehen? 170 Wissenschaftler, überwiegend von Lehrstühlen für Verbrennungsmotoren, haben einen offenen Brief an die EU-Kommission unterzeichnet, worin sie davor warnen, dass der Strombedarf von E-Autos leicht um den Faktor zwei unterschätzt werde. Das zentrale Argument: Man dürfe bei der Berechnung der CO2-Emissionen des Ladestroms nicht den durchschnittlichen Strommix zugrunde legen, sondern den „Grenzstrom“.

    https://www.heise.de/meinung/Verursachen-E-Autos-doppelt-so-viel-CO2-Ausstoss-wie-gedacht-Das-sagen-Experten-6116050.html

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagt:

    Andere Medien behaupten das Gegenteil. So schreibt z.B. BBC News: „Researchers in New York told the BBC their early results showed carbon monoxide mainly from cars had been reduced by nearly 50% compared with last year. Emissions of the planet-heating gas CO2 have also fallen sharply.“ (https://www.bbc.com/news/science-environment-51944780)

    Gefällt mir

  3. Elster sagt:

    Natürlich gibt es nach Plato die greifbare Materie, sagen wir Kohlenwasserstoffe, die man nicht sehen kann und die auch als Kohlenwasserstoffe selbst nicht denken können, aber der Mensch kann mit seiner immateriellen Gabe, denken zu können, selbige nachweisen. Nehmen wir ein simples Beispiel vom Wüstenspaziergang, wo ein Mensch Durst hat und weil er am verdursten ist, eine Fatamorgana sieht und entweder er schafft es zur nächsten Quelle oder er verdurstet. Nun, mir ist es zu dämlich, einer bildungsverweigernden Greta die Füßchen zu küssen, weil mich ideologische Verblendung dazu treiben könnte. Greta und ihre Lobbyisten kichern sich doch komplett in das Fäustchen, wenn sie durch unsere geistige Verblödung Millionen scheffeln.

    Gefällt mir

    • Anonymous sagt:

      Das, was ich gerade an „killema“ geschrieben hat, ist genauso an Sie gerichtet.
      Eine Bemerkung, die sich speziell an SIE richtet: Eine Fata Morgana entsteht in der Wüste nicht, weil der Betrachter Durst hat und am Verdursten ist, sondern wegen der Luftspiegelungen, die durch unterschiedlich warme Luftschichten verursacht wird („Refraktion“). Woher nehmen SIE das Selbstvertrauen, Greta Thunberg als „bildungsverweigernd“ zu diffamieren?

      Gefällt mir

    • Anonymous sagt:

      Danke Anonymous! »Bildungsverweigernde Greta« ist ein gutes Stichwort! Die »prominenteste Schulschwänzerin der Welt« hat nämlich ein hervorragendes Abschlusszeugnis bekommen. Sie hat in 14 von 17 Fächern ein »A« (Bestnote) bekommen, u.a. in Mathematik, Englisch, Französisch, Physik und Geschichte. Und ab Sommer will sie wieder die Schulbank drücken, um das Abitur zu machen – anstatt »Millionen zu scheffeln«:
      https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/greta-thunbergs-schulzeugnis-jede-menge-fehlstunden-und-gute-noten-a-1272895.html

      Gefällt mir

  4. Guten Tag
    dann ist die FDP wohl auch „korrupt“ (wie alles, was Ihnen nicht in den Kram paßt)?!
    Hierzu eine Meldung:

    Durch die massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens sind weniger Autos unterwegs – und doch sieht es offenbar nicht danach aus, als würde die Luftqualität dadurch deutlich verbessert. Trotz bestehender Fahrverbote in Großstädten und den Corona-Schutzmaßnahmen bleibt die Stickoxidbelastung gleich und steigt teilweise sogar an, heißt es von der FDP in Mecklenburg-Vorpommern. Hintergrund sind Daten aus dem Berliner Senat, die der FDP als Beispiel dienen: Obwohl seit Mitte März deutlich weniger Autos unterwegs sind, schwankten die Schadstoffwerte.

    https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/kaum-autos-und-die-luft-wird-nicht-besser-0838996004.html

    Gefällt mir

  5. killema sagt:

    Was sagt uns das? Dieser ganze Umwelt-Hype ist das Verlogenste, was bis jetzt den Leuten erzählt und ihnen in ihren Rechten der Umwelt zuliebe aufgezwungen wurde.
    Man kann endlich sehen und hören, wer hinter dieser Verlogenheit steckt. Da haben die Eltern ihre kranke Tochter um gewisser Kreise willen missbraucht und die Führungen der Länder haben ihr applaudiert. Da hat sich wiedermal gezeigt, wie degeneriert und verblödet gewisse Kreise sind.

    Gefällt mir

    • Anonymous sagt:

      Haben Sie eine besondere Qualifikation, um die Aussagen fast aller Klima-Forscher weltweit (!) mit einem Rundumschlag als »Verlogen« zu disqualifizieren? Oder woher haben Sie Ihre Informationen?

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s