Was ist der MENSCH, daß du seiner gedenkst?

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche:
Psalm 8,2 ff.

HERR, unser Herrscher,
wie gewaltig ist dein Name auf der ganzen Erde;
über den Himmel breitest du deine Hoheit aus.
Was ist der Mensch, dass du an ihn denkst,
des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst?
Natur Mensch UmweltDu hast ihn nur wenig geringer gemacht als Gott,
mit Herrlichkeit und Ehre ihn gekrönt.
Du hast ihn als Herrscher eingesetzt
über das Werk deiner Hände,
alles hast du ihm zu Füßen gelegt.


2 Kommentare on “Was ist der MENSCH, daß du seiner gedenkst?”

  1. Holger Jahndel sagt:

    KULTUR
    Wenn Versuchung wirklich etwas Schlimmes ist – Was traditionelle Kunst uns schenkt
    Von Eric Bess / Gastautor16. April 2020 Aktualisiert: 16. April 2020 17:37

    https://www.epochtimes.de/feuilleton/kultur/wenn-versuchung-wirklich-etwas-schlimmes-ist-was-traditionelle-kunst-uns-schenkt-a3213775.html

    Gefällt mir

  2. gisela jäschke sagt:

    Wie schön, damit den Tag zu beschließen. Herzlichen Dank für das „Christliche Forum“.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s