Coronakrise: Kanzlerin Merkel soll sich gegen „Öffnungsdiskussionsorgien“ geäußert haben

Von Felizitas Küble

Manche Aussagen der Bundeskanzlerin in der Corona-Debatte wirken immer „merkwürdiger“.

Wie bereits gestern im CHRISTLICHEN FORUM berichtet, hatte Merkel in der vorigen Woche den Eindruck erweckt, als sei es der Stillegung der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens zuzuschreiben, daß die Corona-Verbreitungs-Rate unter 1 gefallen ist.

In Wirklichkeit war diese Rate bereits eine Woche vor dem Shutdown vom 23. März gesunken – und zwar unter 1 (das bedeutet, daß jeder Infizierter im Durchschnitt weniger als eine weitere Person ansteckt). Zu bedenken ist auch die zunehmende Sonne bzw. wärmeres Wetter, was gut für die Virus-Bekämpfung ist und zudem das Immunsystem des Menschen stärkt.   (Näheres hier: https://charismatismus.wordpress.com/2020/04/19/nrw-jetzt-gibt-es-mehr-geheilte-als-infizierte/)

Jetzt sorgt die Kanzlerin erneut für Erstaunen, denn laut Medienberichten soll sie sich heute Vormittag in einer Sitzung des CDU-Präsidiums scharf darüber beschwert haben, daß das Nachdenken über allmähliche Lockerungen in einigen Ländern zuÖffnungsdiskussionsorgien“ geführt habe.  Angeblich gefährde dies, so Merkel, die bisherigen Fortschritte bei der Eindämmung der Pandemie.

Welches Demokratieverständnis pflegt denn die Regierungschefin? Wie stellt sie sich Meinungsfreiheit und offene Debatten vor, wenn sie dieselben derart verunglimpt? Würde sie den Bürgern am liebsten einen Maulkorb verpassen?

Sind ihr die ihr wohlwollenden Mainstream-Medien immer noch nicht stromlinienförmig genug? Soll jedwede Kritik an der Einschränkung von bürgerlichen Freheitsrechten als „Orgie“ denunziert werden? Wie stellt sich Merkel eine am freiheitlichen Rechtsstaat orientierte Diskussion eigentlich vor?!


14 Kommentare on “Coronakrise: Kanzlerin Merkel soll sich gegen „Öffnungsdiskussionsorgien“ geäußert haben”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du. “ Mahatma Gandhi

    Gefällt 1 Person

  2. Anonymous sagt:

    Die FOCUS-Kolumne von Jan Fleischhauer

    Not-Parlament, keine Opposition: Endlich kann Merkel regieren, wie sie es schon immer wollte

    Der Ausnahmezustand wurde gerade erst gelockert, und schon droht die Kanzlerin, die Deutschen wieder einschließen zu lassen, wenn sie sich nicht zu benehmen wissen. Das sei unausweichlich, sagt sie. Ist es das?

    https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-not-parlament-keine-opposition-endlich-kann-merkel-regieren-wie-sie-es-schon-immer-wollte_id_11921932.html

    Gefällt mir

  3. Anonymous sagt:

    Jahresvergleich : Keine erhöhte Sterberate durch Corona in der ersten März-Hälfte

    Das Statistische Bundesamt veröffentlicht eine Sonderauswertung der Sterbefallzahlen. In der ersten Märzhälfte gibt es im Jahresvergleich keine Erhöhung durch Corona.

    https://www.berliner-zeitung.de/coronavirus/taegliche-sterbefallzahlen-im-jahresvergleich-li.81531

    Gefällt mir

  4. Dorrotee sagt:

    Genauso kennen wir die Kanzlerin.
    Sie möchte die Machtworte sprechen siehe: Das Wahlergebnis muss rückgängig gemacht werden. Ausstieg aus der Kernenergie, Grenzöffnung 2015

    Die Frau ist von Macht besessen. Sie ist in der DDR großgeworden und kennt gar keine demokratischen Debatten, die teils lange geführt werden müssen.
    In der DDR hat die Partei alles vorgegben. Das gefällt ihr wohl bis heute – und nicht vergessen, Merkel ist insgeheim eine Grüne.

    Gefällt 2 Personen

  5. "GsJC" sagt:

    Solange diese „Öffnungsdiskussionsorgien“ mit einem Mindestabstand von 1.50 m stattfinden, dürfte auch unser aller Kanzlerin nichts dagegen haben.

    Da Frau Merkel aber zur besonders schützenswerten Risikogruppe der älteren Mitbürger gehört, das Risiko einer schweren Erkrankung ab 50 bis 60 Jahren stetig steigt (Info RKI), sie diese Schwelle bereits überschritten hat und somit noch schützenswerter ist, sollte man sie besonders scharf von medizinischer Seite überwachen lassen. Wer weiß genau, was sie den gutgläubigen Staatsbürgern an „merkwürdigen“ Kommentaren im Zeitalter des unberechenbaren „Corona-Virus“ noch auftischen wird.

    MfG

    Gefällt 4 Personen

  6. buerger sagt:

    Was will Merkel? Eine möglichst schnelle Ausbreitung des C-Virus zu verhindern. Das nehme ich ihr ab, doch die Angst steht ihr ins Gesicht geschrieben und Angst ist ein schlechter Ratgeber und alle Beamte müssen mitmachen. Da ist kein Raum für Diskusssion. Angst hat sie auch, dass ihr die Kontrolle entgleitet, sonst würden nicht so unsinnige Anweisungen mit massiver Polizeigewalt, ohne Spielraum, durchgesetzt werden. Das erinnert an schlimme Zeiten. Ein Psychogramm von Frau Merkel könnte einiges erhellen.

    Eine Mutter mit drei Kindern picknickt auf einer Wiese. 250,00 EUR
    Das Verweilen auf einer Parkbank ist nicht erlaubt. Angst, es könnten unüberschaubare Situationen entstehen. (Schriftliche Anweisung und Begründung des Landratsamtes KA dazu)

    Ich könnte mir vorstellen, dass es Frau Merkel und manchen „Helfern“ so richtig gut tut, mal wieder durchregieren zu können. Gegenüber ihren „Untertanen“ gibt sie sich bettelnd, seid demütig und gehorsam. Das richtige Maß ist den Regierenden verloren gegangen.

    Bildung ist die Fähigkeit, Wesentliches vom Unwesentlichen zu unterscheiden und jenes ernst zu nehmen.
    Zitat: Paul Anton de Lagarde

    Gefällt 3 Personen

    • Klöckner Gerti sagt:

      Die Jahre zuvor war sie fast n u r im Hinterhalt tätig. Jetzt glaubt sie, durch tägliche Kommentare punkten zu können, wer es mag, soll ihr folgen. Ich bin n i c h t Obrigkeitshörig, sondern versuche es mit eigenem Verstand.

      Gefällt mir

    • Bernhard sagt:

      Was Sie beschreiben, scheint aber nur auf Karlsruhe zuzutreffen.

      Ich gehe diese Tage viel ins Freie (viel anderes lässt sich sowieso nicht machen), und ich setze mich *natürlich* mit meiner Familie auf eine Parkbank. Und alle anderen tun das auch. Da ist nichts mit verboten.

      Gefällt mir

  7. Klöckner Gerti sagt:

    Genau diese ihre Art ist es, die viele Menschen abstößt. Erst im Hinterhalt verweilen, wenn es aber nicht ihr Konzept ist, diktieren wollen. Seltsames Demokratieverständnis.

    Gefällt 3 Personen

  8. Cornelia Vogt sagt:

    Das werden sie dann schon SPÜREN MÜSSEN
    ERST.
    Bedauerliche Situation in VIELFACHER Hinsicht.
    Geld fehlt, IM GROßEN GANZEN GESEHEN.
    Ich frage mich allen Ernstes, WO HOLT MAN DIESES HER!!!
    Die Sorgen privater Familien beginnen ja erst.
    Geschäftsöffnungen nutzen nichts,wenn der Umsatz fehlt,in derselben Größenordnung wie ehemals.
    Urlaub noch in weiter Ferne….
    Uswusw.
    Abwarten ist das EINZIGE was MÖGLICH IST.

    Gefällt 3 Personen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s