Corona und die Folgen für Deutschland

Von Peter Helmes

Langjährige Leser meiner Artikel wissen, daß ich eher zu den Frohsinnsnaturen gehöre denn zu den Paniktreibern  – und auch Trübsinn ist gewiß nicht meine Leidenschaft. Ein Träumer war ich trotzdem nie, sondern habe immer darauf geachtet, die Bodenhaftung zu behalten. 

Leider schaut es so aus, als ob uns die Diskussion um die Herausforderungen, vor die uns der Coronavirus stellt, ein großes Stück Optimismus wegnimmt. Hiobsbotschaften, wohin man schaut!

Hinzu kommt noch etwas, das offensichtlich zu der Menschen gepflegtesten Eigenschaften gehört: die Erfindung, Entwicklung oder Übernahme z. T. abenteuerlicher Verschwörungstheorien. Der „gesunde Menschenverstand“ liegt in Quarantäne, darf nicht raus und hat Kontaktverbot zu Menschen mit Geist und Hirn.

Was mich sehr bedrückt: Welche Rolle maßt sich der Staat in diesem Falle an?

Wer hätte sich je träumen lassen, daß wir in einem Staat leben, in dem Bürger kriminalisiert werden, nur weil sie sich frei im öffentlichen Raum aufhalten?

Leider war es das verantwortungslose Verhalten einiger weniger Personen, das zu diesen strengen Verboten geführt hat.

Es mag Gründe geben, sie vorübergehend zu akzeptieren, aber wir dürfen uns auch nicht an der Debatte darüber hindern lassen, ob sich die Staatsmacht während der Krise unnötige Befugnisse angeeignet hat.

Und wie ist es mit dieser App, die die Bewegungen der Leute registriert, um im Fall eines Kontakts mit einem Infizierten zu warnen? All dies muß sofort wieder verschwinden, wenn das Land die akute und chaotische Phase hinter sich gelassen hat.

Aber eines gehört gewiß zur Wahrheit: Widersprüche, Zickzackkurs, Anordnungen und Gegenbefehle bestimmten lange die Reaktionen der Regierungen.

Man konnte und muß den Diskurs auch unserer Regierung kritisieren; denn sie vermittelte nicht selten den Eindruck einer permanenten Überforderung. Mal sind Masken unnötig, dann unerläßlich. Erst soll die Lockerung der Einschränkungen regional geschehen, dann national, dann wieder nur auf Gemeindeebene.

Die Liste all dieser Ankündigungen löste zuweilen Schwindel aus. Die Gesundheit muß die Oberhand über die Wirtschaft gewinnen, sagt man. Aber eine zerstörte Wirtschaft bedroht auch die Gesundheit.

Die Regierung muß zwischen zwei Risiken entscheiden, die Wissenschaftler und Ökonomen nicht mit Gewißheit einschätzen können.

Die Pandemie befindet sich noch immer in einer frühen Phase, und deshalb ist es zu voreilig, zu sagen, welches Land das Virus am erfolgreichsten bekämpft. Die Abwägungen fallen weiterhin schwer – und die wissenschaftliche Grundlage bleibt dünn. Das Fazit wird also wohl erst in ein paar Jahren erfolgen können.

Quelle und FORTSETZUNG des Artikels hier: https://conservo.wordpress.com/2020/05/04/corona-und-die-folgen-ein-blick-ueber-den-deutschen-tellerrand-hinaus/


11 Kommentare on “Corona und die Folgen für Deutschland”

  1. Petra sagt:

    Kekulé rechnet mit neuer Welle im Herbst
    Kekulé geht davon aus, dass das Coronavirus „noch über Monate oder Jahre auf dem Erdball zirkulieren“ werde. Zugleich rechnet er damit, dass SARS-CoV-2 – wie andere, bereits länger bekannte Coronaviren – im Herbst und Winter wieder aktiver werde. Deutschland könnte dann ein „viraler Orkan“ bevorstehen.
    Das wäre umso fataler, da es Kekulé zufolge bis dahin weder eine Herdenimmunität, noch einen Impfstoff und „wahrscheinlich auch keine lebensrettende Therapie“ geben werde.

    https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/virologe-kekule-warnt-grossen-lockerungen-viraler-orkan-herbst-34677786

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagt:

    Coronavirus-Liveticker +++ 20:17 Gericht befreit Jenaer Schüler von Maskenpflicht +++

    Jena hatte mit der seit Wochenbeginn geltenden Maskenpflicht im Unterricht einen Sonderweg beschritten. Dagegen war die Freie Waldorfschule Jena juristisch vorgegangen.

    https://www.n-tv.de/panorama/20-17-Gericht-befreit-Jenaer-Schueler-von-Maskenpflicht–article21626512.html

    Gefällt mir

  3. Bernd L. Mueller sagt:

    Wir , gestandene Frauen und Männer – meist mit Familie / Kinder wie meine Wenigkeit – empfinden nicht nur seelisch, physische Schmerzen ob permanenter Einschränkungen.

    Im Privatraum, Beruf, in der Öffentlichkeit. Gleichrangig haben wir ungeheure Wut und Frustration über stoische Gelassenheit Mehrzahl deutscher Bürger/innen ob der widersprüchlichen, nicht immer nachvollziehbaren Anordnungen.

    Ist als ob Ungeist deutscher U n t e r t a n e n – Mentalität wieder auferstanden ist.

    Klaglos , mit Beifall von Medien ARD / ZDF im trauten Einklang der Regierungsmitglieder CDU/CSU und SPD unterlegt dürfen wir “ mit Stolz “ zur Kenntnis von Ministern, Kanlerin zur Kenntnis nehmen wie ordentlich brav wir Bürger/innen Vorgben einhalten.

    Und dass die bis ins letzte Privte gegebenen Anordnungen nicht nur angemessen sondern auch für uns überhaupt das Überleben ( ! ) ermöglichen.

    Parallel verbunden Mahnung an die ungehörigen , unmündigen Kinder ( …… sind wir ) “ ….. Abstand halten …….wir bleiben zuhause .. “ etc.

    Meinungsfreiheit , Disurs über Fakten der Pandemie , Zukunft als Alternativbe ( …..ist alles alternativlos ) weder erwünscht noch zugelassen, jede Kritik an mit Strafandrohung unterlegten Maßnahmen nimmt man uns so übel “ …….sie wollen also noch mehr Tote …….wohl ohne Verantwortung … etc. „

    Gefällt mir

  4. OStR Ing.-Wiss. Peter sagt:

    Die Corona-Krise fußt auf einer schon älteren Bildungskrise. Man muß eben ein Mindestmaß an Ahnung von Statistik-Tricks und einfachem Rechnen haben, man braucht einen medienkritischen Blick für chinesische und italienische Fake-Videos, man muß aufmerken, wennGetestete, Infizierte, Erkrankte, „Fälle“ und „Coronatote“ in den Meldungen wild durchmixt werden, und es muss gewisses Verständnis über virale Vorgänge entwickelt sein, wie es frühzeitig zum Beispiel von den Ärzten Köhnlein und Wodarg vermittelt wurde. Nicht blind der Professoria glauben! Dann hätte man schon Ende Januar den sich anbahnenden Betrug erspüren können. Herr Helmes bleibt hier leider weit hinter dem aktuellen Erkenntnisstand zurück.

    Gefällt mir

    • conservo sagt:

      Sie haben aber auch nicht vor dem „sich anbahnenden Betrug“ gewarnt. Ich hätte gewiß auf Sie gehört.

      Gefällt mir

      • OStR Ing.-Wiss. Peter Rösch sagt:

        Das Erkennen und die Warnung vor staatsrelevanten Falschmeldungen und -entwicklungen liegt im Möglichkeitsbereich der von uns Bürgern beauftragten und finanzierten Politiker, mit ihren riesigen Mitarbeiter- und Beraterstäben und ihren medialen Spielräumen. – Die Zielrichtung Ihrer Anmerkung bleibt also durchaus unklar.

        Gefällt mir

    • Anonymous sagt:

      „Die Pandemie befindet sich noch immer in einer frühen Phase, und deshalb ist es zu voreilig, zu sagen, welches Land das Virus am erfolgreichsten bekämpft.“
      Handelt es sich hier um einen Konkurrenzkampf? Ich dachte, dass wir GEMEINSAM darum kämpfen, das Virus zu bekämpfen!

      Gefällt mir

    • Anonymous sagt:

      Wir sollen einem Internisten (Dr. Köhnlein) und einem Arzt für Medizin und Arbeitsschutz (Dr. Wodarg) vertrauen, aber einem Prof. Dr. Christian Drosten, der seit 20 Jahren als Virologe forscht und lehrt, der zu den Mitentdeckern des SARS-assoziierten Coronavirus (SARS-CoV) gehört, der viele wichtige Auszeichnungen als Virologe verliehen bekam, dem sollen wir NICHT glauben?!
      (Zur Qualifikation von Dr. Drosten siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Drosten)

      Gefällt mir

    • Anonymous sagt:

      Sind Sie der „OStR Ing. Wiss. Peter Rösch“, der früher schon mal Einsteins „Relativitätstheorie endgültig als Mythos entlarvt“ hat? In dem Fall wundert mich Ihr Kommentar nicht.

      Gefällt mir

      • OStR Ing.-Wiss. Peter Rösch sagt:

        Ja, der bin ich. Und nochmal zur Verdeutlichung: Die Relativitätstheorie wurde von dem Mathematiker Ferdinand Lindemann ab 1902 an der Ludwig-Maximilians-Universität München konzipiert. Alles weitere folgte der speziellen Logik, die korrumpiertstaatliche Eingriffe in grundsätzlich apolitische Bereiche mit sich bringen. Es ist ebendieses Schema, von dem man sich – je nach persönlichem geistigem Horizont – derzeit auch beim Corona-Thema faszinieren lassen kann.

        Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s