Randale in Mexiko: Linksextreme „Antifa“ zündet einen Polizisten an

Von Dr. David Berger

Die gezielt von links entfachten Unruhen in den USA greifen zunehmend auch auf andere Länder über. Erschütternde Bilder kommen heute morgen aus Mexiko.

Auch dort wird die Festnahme und der Tod eines Mannes, der sich nicht an die Mundschutzpflicht gehalten haben soll, zum Anlass genommen, um Wut und Hass bei den unzufriedenen Teilen der Bevölkerung zu schüren, der schnell in brutale Gewalt umschlägt.

Der Tod des Mannes liegt freilich schon einige Zeit zurück: Er war bereits am 5. Mai im Polizeigewahrsam gestorben.

Doch nun kann man den Fall gebrauchen und er wurde ausgepackt. Zahlreiche linksextreme Demonstranten gingen in der Stadt Guadalajara auf die Straße.

Zuerst wurden  –  ganz im Stil der weltweit agierenden Terrororganisation „Antifa“  –  Polizeiautos abgefackelt, dann ein Polizist mit Benzin übergossen und ebenfalls angezündet.

Die Antifa wird auch in Lateinamerika immer mehr zu einem großen Problem für die öffentliche Sicherheit und den gesellschaftlichen Frieden. Schon 2007 zeigte sich die Freiburger „Antifa“ begeistert und schrieb: „In Mexiko tut sich viel von links unten“.

Der Vorfall zeigt sehr deutlich, dass das in Deutschland v. a. von SPD-Politikern verbreitete Märchen, „Antifa“-Gewalt richte sich „nur“ gegen Sachen, nicht gegen Menschen, unzutreffend ist.

Deshalb wird es auch keinen Protest von deutschen Politikern geben, keine Solidaritätserklärungen mit der Polizei – weder der in Mexiko noch der eigenen. Der Polizei hat man in Berlin mit dem sog. Antidiskriminierungsgesetz sogar einen Knüppel zwischen die Beine geworfen, der die ohnehin extrem schwierige Arbeit nun noch schwieriger macht…

Quelle und vollständiger Artikel hier: https://philosophia-perennis.com/2020/06/05/mexiko-linke-demonstranten-antifa-ueberschuetten-polizisten-mit-benzin-und-zuenden-ihn-an/


12 Kommentare on “Randale in Mexiko: Linksextreme „Antifa“ zündet einen Polizisten an”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Wo wir immer enden, wenn der Zweck die Mittel heiligt – Gewalt der Antifa in den USA usw.

    https://www.zeit-fragen.ch/archiv/2020/nr-13-16-juni-2020/wo-wir-immer-enden-wenn-der-zweck-die-mittel-heiligt.html

    https://www.zeit-fragen.ch

    Liken

  2. Holger Jahndel sagt:

    Denkmal Stürmungen

    https://philosophia-perennis.com/2020/06/16/denkmal-stuermungen-geschichtslos-hilflos-dumm/

    Polizeigewerkschaft zeigt Zeitung TAZ an

    https://philosophia-perennis.com/2020/06/16/linkische-volksverhetzung-polizeigewerkschaft-zeigt-zeitung-taz-an/

    Der Theologe und Journalist und Philosoph David Berger mit seiner „Philosophia Perennis“

    https://philosophia-perennis.com/

    Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Natürlich kein Wort darüber, welche „Männer“ oder „Großfamilien“ Polizei, Ärzte, Sanitäter, Feuerwehr daran hindern, „Merkels Gästen“, „Erdowahns Untertanen“ zu helfen, wenn sie plötzlich Hilfe brauchen … nach einem Verkehrsunfall … wenn „ihre“ Wohnung brennt. Stattdessen stoppen meistens nur alttestamentarische Christen, dumpfe AfD-Wähler, verbissene Antisemiten, Nazis eben, die Retter mit Kreuz oder C-Rohr. „Merkels Gäste“? Die verletzen die milliardenteure Gastfreundschaft ja nie. Sie schlagen weder Kippa-Träger, noch verbrennen sie Israel-Fahnen. Weil Juden sie ja nicht mehr tragen? Israels Fahnen nicht mehr wehen? Eine andere Geschichte…

      http://www.pi-news.net/2020/06/petzern-denunzianten-und-andere-lumpen/

      Liken

  3. Holger Jahndel sagt:

    Wahre Stärke kommt aus den seelisch-psychischen Wurzeln als Quellen wahrer innerer Stärke und Kraft und Energie und Festigkeit und Stabilität und Balance und Harmonie und nachhaltiger gesunder seelisch-psychischer Entwicklung und Ausdauer und Widerstandskraft und Resistenz und Widerstandsfähigkeit und Ausgelichenheit.
    Dem-gemäßig bzw. dementsprechend werden die postmodernen entwurzelten Menschen vielfach seelisch-psychisch krank und dekadent und psychopathisch und entwickeln Neurosen oder Burn-Out-Syndrom oder psychopathische Charakterzüge und Manien usw.
    Diese werden dann häufig nur unzureichend oberflächlich an den Sympromen mit pharmazeutischen Mitteln bzw. Pharmazeutika bekämpft – ohne aber wirklich an die Neurosen und innerseelischen tiefenpsychologischen Ursachen heranzugehen

    Gefällt 1 Person

  4. Holger Jahndel sagt:

    Diese ganze „Political Correctness“, die auch den „Politically Incorrect“ Weblog dazu, ist einfach nur heuchlerisch und verlogen und irrational und eine repressive sophistische und rabulistische und destruktive Medien-Ideologie und ein Vorwand, um neoliberal-globalistische Interessen durchzusetzen. Siehe auch den Weblog „Philosophia Perennis“ des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger und Jihad Watch Weblog nach Robert Spencer und so weiter.

    Geolitico-Magazin

    http://www.geolitico.de

    Liken

  5. Elster sagt:

    Alles richtig und wir Bürger, blind wie die Maulwürfe, haben viel zu spät erkannt, dass die Globalisten der Finanzelite jene Schattenmacht a la George Soros ist, die alle Länder der Erde destabilisieren wollen für ihre NWO der globalen Weltregierung. So wie die UNO früher einmal eine Organisation war, um Menschen weltweit zu helfen, wurde sie von Globalisten besetzt und die von den Gründervätern aus der Taufe gehobene EU ebenfalls.
    Man kann niemanden vorwerfen, dass er diesen Umbau zu einer Diktatur viel zu spät gemerkt hat, bei all den Lügen von Politikern und Medien, aber den Verantwortlichen sehr wohl, dass sie ganze Völker in die Knechtschaft führen wollen, damit eine selbst ernannte Elite sich wie ein Feudaladel aufführen kann.
    Merkel ist gebürtige Hamburgerin, ihr Vater der rote Kasner, der das Zerstörungswerk des Finanzadels im Osten mit aufbauen sollte, die RAF eine westdeutsche Terrorbewegung, wozu die Grünen z.T. eine Bindung haben und teilweise wurde die RAF im Osten beherbergt, die Antifa als Schlägertruppe des Finanzkapitals im Westen gegründet und im Osten die diktatorische SED, wo DKP und SPD zwangsvereinigt wurden und die linke Indoktrination stark war, aber nicht so stark, da durch die Mangelwirtschaft nach dem Krieg auch kluge Köpfe gebraucht wurden, während im Westen immer mehr der Konsum das selbstständige Denken eingeschränkt hat.
    Also jetzt die Linke generell in die Schmuddelecke zu stellen, wo bereits SPD und Grüne dazugehören und von sich ablenken, wäre falsch, die SED ist wieder da. Es gibt natürlich linke Idealisten, die würden nicht auf die Idee kommen, diese Antifa-Terrororganisation zu unterstützen, wie Johannes R. Becher, der den Text zur DDR-Nationalhymne schrieb, der verboten wurde, wo es heißt „Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt. Lass uns dir zum Guten dienen, Deutschland einig Vaterland.“
    Mit diesen Krawallbürsten, obwohl einige an den Sozialismus geglaubt haben, ich nicht, haben diese Leute nun wirklich nichts zu tun. Wie sagte Ska Keller, Grüne, so schön: wir haben alle wichtigen Ämter besetzt. Deshalb auch immer wieder die Versuche, das Volk zu spalten, zu verhindern, dass Ost und West aufeinander zugehen

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s