Linksradikale beschädigen Hotel in Halle, in dem der AfD-Bundeskonvent tagen wollte

Der Vize-Bundesschatzmeister der Alternative für Deutschland, Carsten Hütter, zeigt sich erschüttert über den nächtlichen Angriff auf das Hallenser Hotel, in dem die AfD am kommenden Wochenende ihren Bundeskonvent veranstalten wollte:

„In der vergangenen Nacht haben unbekannte Täter zahlreiche Scheiben des Hotels in Halle an der Saale eingeschlagen, in dem die AfD ihren Bundeskonvent ausrichten wollte. Das Hotel wurde offensichtlich auch mit Buttersäure attackiert.

Daraufhin trat der Hotelbetreiber von dem mit der AfD geschlossenen Vertrag zurück. Wir suchen derzeit nach einem alternativen Veranstaltungsort.

Die Gewalt gegen die AfD und gegen die Hotelbetreiber, die der AfD Räume vermieten, kommt nicht von ungefähr.

Linksextreme und linke Organisationen wie das Bündnis ‚Halle gegen Rechts‘ hatten im Vorfeld des Bundeskonvents die Hallenser Hotelbetreiber aufgefordert oder sollte man nicht eher sagen: massiv bedroht, dass man uns keine Räume zur Verfügung stellen möge. Linke Organisationen drohen und die Antifa verleiht dem mit einem hinterhältigen Angriff gegen das Hotel massiven Nachdruck.

In Deutschland muss sich endlich die Erkenntnis durchsetzen, dass der Kampf gegen Extremismus auch die Antifa mit einbezieht; sie muss vom Verfassungsschutz beobachtet und mit allen rechtsstaatlichen Mitteln bekämpft werden. Schlussendlich gehört die Antifa verboten.“

 


8 Kommentare on “Linksradikale beschädigen Hotel in Halle, in dem der AfD-Bundeskonvent tagen wollte”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Kriminalstatistik
    2019 gab es 64 Übergriffe auf christliche Einrichtungen

    Im Jahr 2019 hat es in Deutschland 64 Übergriffe auf christliche Einrichtungen wie Kirchen und Friedhöfe gegeben. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion hervor. mehr »

    https://www.idea.de/gesellschaft/detail/kriminalstatistik-2019-gab-es-64-uebergriffe-auf-christliche-einrichtungen-113333.html

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    Kriminalstatistik
    2019 gab es 64 Übergriffe auf christliche Einrichtungen

    Im Jahr 2019 hat es in Deutschland 64 Übergriffe auf christliche Einrichtungen wie Kirchen und Friedhöfe gegeben. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion hervor. mehr »

    https://www.idea.de/gesellschaft/detail/kriminalstatistik-2019-gab-es-64-uebergriffe-auf-christliche-einrichtungen-113333.html

    https://www.idea.de/

    Gefällt mir

  3. Im Jargon der Antifant*Innen nennt sich das „Entglasen“. Vor drei Jahren wurde ich Zeuge, wie eine grölende Menge eine Düsseldorfer Weinstube belagerte, in der eine Sarrazin-Lesung stattfinden sollte. In der Nacht zuvor waren sämtliche Scheiben eingeschlagen worden. Die Menge „skandierte triumphierend: „Wo sind Eure Scheiben, die Scheiben die sind weg!“ Etwa hundert Polizisten standen drumherum. Inzwischen wurde dem Wirt, der zuvor auch Lesungen mit Politikern und Politkünstlern Lindner oder Tilly organisiert hatte, gekündigt. Die Rheinische Post schrieb damals wohlwollend über die „Aktivisten“ und ihre Aktivitäten.

    Gefällt 1 Person

  4. Hamster sagt:

    Je mehr sich unsere Elite in ihren gierigen und ideologischen Machenschaften bedroht fühlt, desto aggressiver wird sie. Dabei bleiben die Opfer dieser Seilschaften im Schatten, durch ein ausgehebeltes Rechtssystem, was Täter beschützt und Opfer bestraft. Heimatvertreibung im eigenen Land einmal ganz anders. Man müsste es sich schön saufen, aber es ist so, klammheimlich wurden Menschen im eigenen Volk bekämpft, weil sie kritische Punkte hinterfragt haben. Ich hätte sehr gewünscht, dieser Konfrontation ausweichen zu können, aber die Zeichen stehen auf Sturm. Eine Elite im Überlebenskampf gegen das Volk.

    Gefällt 1 Person

  5. Stefan Kunz sagt:

    33 ist zurück!

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s