Krawalle in Stuttgart mit Allahu-Akbar-Rufen

Bei den schweren Ausschreitungen in Stuttgart haben einzelne Randalierer „Allahu Akbar“ (Allah ist groß) gerufen. Es kam zu regelrechten Straßenschlachten, Fensterscheiben wurden eingeworfen und Geschäfte geplündert. Mehrere Polizisten wurden verletzt.

Stuttgarts Polizeipräsident Franz Lutz sagte laut Bild: „Es sind unglaubliche Geschehnisse, die mich fassungslos gemacht haben und die ich in den 46 Jahren Polizeidienst, die ich bislang hinter mir habe, noch nicht erlebt habe. Es war eine nie dagewesene Dimension von offener Gewalt gegen Polizeibeamte und massive Sachbeschädigungen bis hin zu Plünderungen in unserer Stadt.“

Die Randalierer stammten nach Angaben von Polizei-Vizepräsident Thomas Berger aus der „Party- und Eventszene“. Die Polizei nahm 24 Personen fest. Laut Berger seien zwölf davon Deutsche, drei von ihnen hätten einen Migrationshintergrund. Die andere Hälfte stammte aus Bosnien, Portugal, Iran, Irak, Kroatien, Somalia, Afghanistan.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will sich heute ein Bild von der Lage in Stuttgart machen.

Quelle und vollständige Meldung hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/stuttgart-randalierer-riefen-allahu-akbar/

 


16 Kommentare on “Krawalle in Stuttgart mit Allahu-Akbar-Rufen”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Ist der Islam rückständig?

    Sind Aussagen über einen mittelalterlichen Islam absurd, wenn etwa Brunei auf der Basis der Scharia Dieben Hände und Füße amputiert und Homosexuelle steinigt?

    https://www.geolitico.de/2019/06/02/ist-der-islam-rueckstaendig/

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    In den deutschen Sonderschulen mehrt sich die Anzahl körperlich und
    geistig behinderter muslimischer Kinder. Nachforschungen beweisen,
    daß diese in den meisten Fällen aus Verwandten-Ehen stammen.
    Deshalb hat die Schulaufsichtsbehörde in Duisburg mit Unterstützung
    aller Parteien und der „Aktion Mensch“ eine Aufklärungskampagne
    anhand von Postkarten, Internetauftritten und
    Informationsveranstaltungen in Schulen, Vereinen und Gemeinden
    begonnen.
    Vor allem Muslime praktizieren die Verwandten-Ehe, um damit den
    Familienzusammenhalt zu stärken: „Doch viele vergessen die Risiken,
    denn in den islamischen Ländern steht der Heirat von Cousinen und
    Cousins nichts entgegen, da es dem islamischen Glauben nicht
    widerspricht“, erklärt CDU-Ratsherr Gürsel Dogan.
    Die Gefahren einer Verwandten-Ehe sind ein hoher Prozentsatz an
    Mißbildungen, Behinderungen, Erbkrankheiten und schweren Anomalien
    bei den Kindern.

    http://www.wakeupnews.de

    Prozess gegen zwei zum Christentum konvertierte Türken

    Zwei zum Christentum konvertierte Türken stehen seit Donnerstag wegen
    Verunglimpfung des Türkentums und Anstiftung zum religiösen Hass
    gegen den Islam vor Gericht. Die Behörden werfen den beiden 37 und 46
    Jahre alten Männern laut der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu
    Ajansi in diesem Zusammenhang vor, sie hätten versucht, andere Türken
    zum Christentum zu bekehren. Grundlage der Anklage ist der
    umstrittene Paragraf 301, der die „Verunglimpfung des Türkentums“
    unter Strafe stellt. Die Europäische Union fordert schon seit
    längerem eine Abschaffung dieses Tatbestandes…

    http://derstandard.at/?url=/?id=2671495

    Gefällt mir

  3. Holger Jahndel sagt:

    Die Gewalt von Stuttgart könnte erst der Anfang sein

    https://www.geolitico.de/2020/06/23/die-gewalt-von-stuttgart-koennte-erst-der-anfang-sein/

    Gefällt mir

  4. Holger Jahndel sagt:

    Philosophia Perenis des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger

    https://philosophia-perennis.com/

    Gefällt mir

  5. killema sagt:

    Das, liebe Leute, ist der Vorgeschmack auf das, was kommen wird. Das sind die Folgen eine Hätschelpolitik. Grünlinke lachen sich ins Fäustchen und die Polizisten sind die Dummen.

    Gefällt mir

  6. dorrotee sagt:

    Also mal ehrlich:
    12 Deutsche, 3 davon mit MIgrationshintergrund.
    Ich vermute stark, diese 9 Deutschen sind hier geboren und haben ausländische Wurzeln. Vielleicht waren ein paar Biodeutsche dabei.
    Jedoch in den Videos sah man überwiegend dunkelhäutige Männer mit deutlich „südländischem“ Aussehen.

    Die andere Hälfte wurde ja richtig mit Herkunftsland betitelt.
    Es traf sich ein Strassenmob, der solche Krawalle geplant hat.

    Eine Partyszene und Eventszene legt es nicht auf Ausschreitungen mit der Polizei an.
    Einfach lächerlich.
    Es bestätigt sich immer wieder, dass die Lückenpresse political correctness praktiziert.

    Mit einer solchen Party-Meldung kann man nur noch alte Leute veräppeln.

    Ebenso gestern in unserer Kirche.
    Der Laienprediger sprach vor einer Gruppe Ü 65 – 80 und predigte von der Unschuld von George Floyd. Dieser sei völlig unschuldig gewesen.
    Wir wissen jedoch aus alternativen Medien, dass George Floyd ein Krimineller war und sich vom Acker machen wollte.

    Dass in Amerika die Cops nicht lange zögern, ist auf der ganzen Welt bekannt.
    Wenn die rufen stehenbleiben , ist es für jeden Flüchtigen besser, tatsächlich stehenzubleiben.

    Gefällt 1 Person

    • Rita Zaucker sagt:

      Ich finde, die Polizei hätte erst gar nicht eingreifen dürfen, denn das wäre ja irgendwie total rassistisch! Die in dieser Nacht aufgegriffenen Personen, sofern es sich um Migranten handelt, sollten die Polizei verklagen können, weil diese sie unter dem Mob von Gewalttätigen herausgegriffen hat.
      Migranten sollten unter dem Mob von Plünderern und Zerstörern nicht verhaftet werden, weil dies eindeutig Rassismus wäre!
      Sollte, abgesehen von den angegriffenen Polizisten, ein Randalierer verletzt werden, haben wir Glück im Unglück: Wir haben ein neues kriminelles Idol für das es sich lohnt weiter Gewalt und Zerstörung in die Welt zu bringen. Die USA hat es uns vorgemacht.
      Wird ein weisser Polizist verletzt oder kommt ums Leben, dann lassen wir das mal beiseite, das ist halt Berufsrisiko!

      Gefällt mir

      • Holger Jahndel sagt:

        Das sind nun eben die irrationalen und wahnwitzigen Ergebnisse der Political Correctness und der Postmoderne als Medien-Ideologie mit ihrer Sophistik und Rabulistik und Unvernunft und Irrationalität. Siehe auch den Weblog „Philosophia Perennis“ des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger und den „Politically Incorrect“ (PI) Weblog und JIhad Watch by Robert Spencer, BLOG. http://www.jihadwatch.org

        Gefällt mir

  7. Anonymous sagt:

    „Allahu akbar“? Radikale Islamisten, die zur Stuttgarter „Party- und Eventszene“ gehören? Eher unwahrscheinlich. Fromme Muslime, die plündern und prügeln? Passt auch nicht…

    Gefällt mir

  8. Cornelia Vogt sagt:

    Krawalle ÜBERALL.
    Seehofer wird untersagt, eine Anzeige gegen die Kolumnistin zu machen, welche sich in ihren Äußerungen mächtig vergriff und öffentlich schrieb, die Polizei dürfe lediglich noch auf der Müllhalde tätig sein.
    Die Chefetage der Kolumnistin sieht es als einen Angriff auf Pressefreiheit im Falle einer Anzeige Seehofer’s.
    Wer gewinnt, ist mir klar.
    Deutschland sehe ich als MÜLLHALDE.
    WO IST ANSTAND UND SITTE GEBLIEBEN???
    WO IST NOCH MENSCHLICHKEIT GEGENÜBER SEINEM NÄCHSTEN???
    WER BRACHTE DEUTSCHLAND IN DIESE VERFLUCHTE SITUATION ÜBERHAUPT ERST???
    Nicht Corona ist Schuld daran.
    Täter sind ja psychisch angeschlagen nur.
    In anderen Ländern geht es anders zur Sache.
    Gebe Gott endlich GERECHTIGKEIT IN UNSER SYSTEM.

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s