Vergewaltigte Frauen in Nigeria klagen an!

„Die zunehmenden Vergewaltigungsverbrechen sind erschreckend, sie sind ebenso abstoßend wie verwerflich“, erklärte der katholische Erzbischof Ayau Kaigama von Abuja am 21. Juni. 

„Vergewaltigung fügt den Opfern ein unbeschreibliches psychologisches Trauma zu; sie ist nicht nur eine schwere Sünde, sondern auch eine äußerst barbarische und kriminelle Untat. Wir hoffen, dass die Täter streng bestraft und letztendlich von dem bösen Geist befreit werden, der sie dazu bringt, solch schreckliche Sexualverbrechen zu begehen“, fügte er hinzu.

Der Anstieg der Fälle von sexueller Gewalt gegen Frauen im islamisch regierten Nigeria hat in einigen Regionen des Landes zu Protesten geführt. Unter dem Hashtag #WeAreTired werden in den sozialen Medien dringende gesetzliche Maßnahmen und Gerechtigkeit für die Opfer gefordert.

Zwischen dem 28. Mai und dem 1. Juni wurden zwei College-Studentinnen, Uwaila Vera Omozuwa (22) und Barakat Bello (18), bei sexuellen Übergriffen vergewaltigt und ermordet. 
„Die Vergewaltigung und der Tod dieser Mädchen sind keine zufälligen Ereignisse, sondern der Höhepunkt verwerflicher Praktiken“, so die Bewegung „Women against Rape“ in einer dem nigerianischen Parlament vorgelegten Petition.

Viel Kritik wird auch am Justizsystem geübt, das Männer, denen Vergewaltigung vorgeworfen wird, selten verurteilt und stattdessen Anschuldigungen gegen die Opfer erhebt.

In Nigeria ist es deshalb üblich, dass Vergewaltigungen erst gar nicht angezeigt werden. Einige Opfer und ihre Familien befürchten Stigmatisierung, Erpressung durch die Polizei und sie haben kein Vertrauen in das Gerichtsverfahren.

Im Vorjahr erklärten Frauen im Bundeshauptstadt Abuja, die während eines Polizeieinsatzes festgenommen wurden, sie seien von den Beamten vergewaltigt worden.

Die Daten zur Anzahl der gemeldeten Fälle sind sehr begrenzt. Doch eine 2014 durchgeführte landesweite Umfrage zur Gewalt gegen Kinder in Nigeria ergab, dass jede vierte Frau im Kindesalter sexuelle Gewalt erlebte, wobei etwa 70% wiederholt vergewaltigt worden waren. Nur 5% baten um Hilfe und nur 3,5% bekamen Hilfe.

Quelle: Fidesdienst


11 Kommentare on “Vergewaltigte Frauen in Nigeria klagen an!”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Ist der Islam rückständig?

    Sind Aussagen über einen mittelalterlichen Islam absurd, wenn etwa Brunei auf der Basis der Scharia Dieben Hände und Füße amputiert und Homosexuelle steinigt?

    https://www.geolitico.de/2019/06/02/ist-der-islam-rueckstaendig/

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    Der Theologe und Journalist und Philosoph David Berger mit seinem Weblog „Philosopa Perennis“

    https://philosophia-perennis.com/

    Gefällt mir

  3. Holger Jahndel sagt:

    VERSTÜMMELUNG WEIBLICHER GENITALIEN
    »Archaische Straftat«
    ABOBundesfamilienministerin geht von knapp 68.000 Fällen weiblicher Genitalverstümmelung in BRD aus. Mehr als 14.000 Mädchen gefährdet.

    https://www.jungewelt.de/loginFailed.php?ref=/artikel/381005.verst%C3%BCmmelung-weiblicher-genitalien-archaische-straftat.html

    »Graue Wölfe« greifen Frauendemo an

    https://www.jungewelt.de/artikel/381006.graue-w%C3%B6lfe-greifen-frauendemo-an.html

    Gefällt mir

  4. Holger Jahndel sagt:

    ALLGEMEINDSCHIHAD
    Erschütternder Film: „Kinder des Kalifats“
    Von David Berger -25. Juni 20200

    https://philosophia-perennis.com/2020/06/25/erschuetternder-film-kinder-des-kalifats/

    https://philosophia-perennis.com/

    Die Rot-Rot-Grüne Koalition in Berlin will ja auch allen Ernstes Sharia Zonen der Islamisten als No-Go-Areas in der Hauptstadt Berlin tolerieren, wo die unterworfenen Andersgläubigen dann die sogenannte (Hohe) „Schutzsteuer“ an die Muslime bzw. Moslems bzw. politischen Islamisten und kriminellen orientalischen Familien-Clans zahlen dürfen. Siehe auch den Weblog „Philosophia Perennis“ des Theologen und Journalisten und Philosophen David Bergr dazu und auch den Weblog „Politically Incorrect“ (PI). Siehe auch JIhad Watch nach Robert Spencer und die Artikel des internationalen Gatestone-Institutes und auch die Kopp News des Kopp Verlages und die Bücher der ermordeten Jugendrichterin Kirsten Heisig zu den arabischen Jugendbanden und die Bücher von Thilo Sarrazin und Udo Ulfkotte.

    http://www.jihadwatch.org

    Geolitico-Magazin

    http://www.geolitico.de

    Philosophia Perennis

    https://philosophia-perennis.com/

    Politically Incorrrect (PI)

    http://www.pi-news.net/

    Gefällt mir

  5. Cornelia Vogt sagt:

    Zu der furchtbaren Gewalt dort….
    Was ist denn dort ein Mädel WERT !
    Ein hochwohlgeborener JUNGE MUß ES SEIN.
    DIESE EINSTELLUNG VERTRITT EIN MANN MUSLIMISCHEN Glaubens…
    Was jedoch AUCH STIMMT, DASS ES DIE MÜTTER DORT SIND, WELCHE FANATISMUS WALTEN LASSEN, WENN ES UM EHE GEHT.
    Man WIRD verheiratet ohne WENN UND VETO DER MÄDELS.
    DAS IST EBENFALLS BEKANNT.

    Gefällt mir

  6. Cornelia Vogt sagt:

    Jedes Leben ist zu achten.
    Doch die auseinandergehenden Kulturverständnisse können niemals einheitlich gemacht werden.
    Ich las gestern in dem hiesigen Tagesblatt Fett gedruckt: WIR WEISSEN MÜSSEN UNS ÄNDERN.
    Darunter eine ganze halbe Seite über die leidvollen Zustände in Afrika, unter anderem von fehlender Bildung und Null Möglichkeit, je eine Schule besucht haben zu können sowie die hohe Sterblichkeitsrate von Babys durch Unterernährung .
    Der Stein wurde ins Rollen gebracht und ist nicht mehr aufzuhalten.
    Tumulte arten bekanntlich stets AUS!!!
    BIS ETWAS NEUES KOMMT, WAS DANN DEN ERSTEN PLATZ EINNIMMT.
    Das sind aktuell wieder massiv steigende Coronafälle, auch in Amerika sowie generell.
    Wie könnte es auch anders SEIN, BEI NICHTBEACHTUNG DES NOTWENDIGEN ABSTANDS UND HYGIENE!!!
    Vielfach wird das Virus verharmlost als Grippe oder durch sogenannte absichtliche Besprühungen durch Flieger, um die gesamte Menschheit in Schach halten zu können.
    Diese Vertreter lachen und lachen über die Angst ihrer Mitmenschen.
    Doch es ist gefährlich, weil es nicht in den Griff zu bekommen ist , da sehr vielfältige Symptome immer wieder NEU AUFTAUCHEN.
    Achthundert Schwarze Flüchtlinge nimmt Frau Merkel gern jetzt DAZU AUF HIER.
    Ohne Worte kann ich nur sagen.

    Gefällt mir

    • Holger Jahndel sagt:

      @Cornelia Vogt:

      Im Grunde ist des Rätsels Lösung ganz einfach.
      Gross-Volkswirtschafts-Zonen und dezentral föderalistisch direkt-demokratisch organisierte Gross-Regionen nach Vorbild der Schweiz und der EFA und der EU als geopolitische Zivilisations-Räume und Kultur-Kreise.
      1) Die EU bzw. Europa, eventuell ja einzuteilen und neu aufzuteilen in eine Nord-EU und eine Süd-EU und eine OST-EU (mit Osteuropa und Südosteuropa und dem Balkan und der Ukraine als Brücke nach Russland, so wie die Türkei mit einer privilegierten Partnerschaft und einem wirtschaftlichen Assoziierungsabkommen im Sinne des Volkswirtes Franz Groll eine Brücke in den Orient bilden könnte, siehe auch die Bücher von Gerhoch Reisegger und die Ökologisch Demokratische Partei ÖDP dazu http://www.oedp.de
      2) Nordamerika mit der NAFTA

      3) Süd- bzw. Lateinamerika mit dem Mercusor

      4) Die islamisch-arabische sunnitische Welt einerseits und der schiitische Iran und Syrien und der Libanon andererseits

      5) Schwarzafrika

      6) GUS mit Russland und eventuell der Mongolei und Kasachstan und den Kaukasus-Staaten

      7) China und Burma bzw. Birma

      8) Indien und Südostasien und die Philippinen und Taiwan und Japan mit Okinawa

      Gefällt mir

  7. Peter Kiefer sagt:

    „Zwischen dem 28. Mai und dem 1. Juni wurden zwei College-Studentinnen, Uwaila Vera Omozuwa (22) und Barakat Bello (18), bei sexuellen Übergriffen vergewaltigt und ermordet.“

    Schwarze haben Schwarze ermordet! Frage an die Idioten der ‚Black Lives Matter‘-Revolte: für wen geht ihr jetzt plündern und brandschatzen?

    Gefällt 1 Person

    • Holger Jahndel sagt:

      In den deutschen Sonderschulen mehrt sich die Anzahl körperlich und
      geistig behinderter muslimischer Kinder. Nachforschungen beweisen,
      daß diese in den meisten Fällen aus Verwandten-Ehen stammen.
      Deshalb hat die Schulaufsichtsbehörde in Duisburg mit Unterstützung
      aller Parteien und der „Aktion Mensch“ eine Aufklärungskampagne
      anhand von Postkarten, Internetauftritten und
      Informationsveranstaltungen in Schulen, Vereinen und Gemeinden
      begonnen.
      Vor allem Muslime praktizieren die Verwandten-Ehe, um damit den
      Familienzusammenhalt zu stärken: „Doch viele vergessen die Risiken,
      denn in den islamischen Ländern steht der Heirat von Cousinen und
      Cousins nichts entgegen, da es dem islamischen Glauben nicht
      widerspricht“, erklärt CDU-Ratsherr Gürsel Dogan.
      Die Gefahren einer Verwandten-Ehe sind ein hoher Prozentsatz an
      Mißbildungen, Behinderungen, Erbkrankheiten und schweren Anomalien
      bei den Kindern.

      http://www.wakeupnews.de

      Prozess gegen zwei zum Christentum konvertierte Türken

      Zwei zum Christentum konvertierte Türken stehen seit Donnerstag wegen
      Verunglimpfung des Türkentums und Anstiftung zum religiösen Hass
      gegen den Islam vor Gericht. Die Behörden werfen den beiden 37 und 46
      Jahre alten Männern laut der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu
      Ajansi in diesem Zusammenhang vor, sie hätten versucht, andere Türken
      zum Christentum zu bekehren. Grundlage der Anklage ist der
      umstrittene Paragraf 301, der die „Verunglimpfung des Türkentums“
      unter Strafe stellt. Die Europäische Union fordert schon seit
      längerem eine Abschaffung dieses Tatbestandes…

      http://derstandard.at/?url=/?id=2671495

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s