Bundespolizei gegen Schleuserbanden aktiv

Am 24. Juni hat die Bundespolizei mehrere konzertierte Razzien gegen Schleuserbanden unternommen. Im Zuge der ersten Maßnahme konnte mittels Durchsuchungen in NRW, Hessen und Baden-Württemberg sowie unter Mitwirkung der dortigen Polizei auch in Schweden ein internationales Netzwerk von Menschenschleusern zerschlagen werden.

Bei einer weiteren Razzia der Bundespolizei in Berlin, bei der elf Objekte u.a. in Wedding und Schöneberg durchsucht wurden, konnten zahlreiche Urkunden, Reisepässe und ID-Karten sichergestellt werden, es kam zu einer Festnahme.

Hierzu erklärt der rechtspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Jan-Marco Luczak:

„Organisierte Kriminalität gefährdet die innere Sicherheit und das Vertrauen der Bürger in unseren Rechtsstaat. Als Union stehen wir daher für eine Null-Toleranz-Politik gegenüber jeglicher Form von organisierter Kriminalität.

Die Razzien der Bundespolizei heute in mehreren Bundesländern sowie in Berlin sind ein wichtiger Schritt gegen international agierende Schleuserbanden und Netzwerke für Dokumentenfälschungen, mit denen nicht selten auch Sozialleistungen erschlichen werden.

Unser Dank gilt den Beamten der Bundespolizei, die mit ihrer Arbeit zu unser aller Sicherheit beitragen!“


10 Kommentare on “Bundespolizei gegen Schleuserbanden aktiv”

  1. killema sagt:

    Diejenigen, die an der Razzia beteiligt waren, müssen sich nicht Wundern, wenn sie einen Verweis bekommen. Es ist offensichtlich, dass gewisse Kreise mit den Menschenhändler unter einer Decke stecken. Es ist doch Verwunderlich, das ein gewisser Hr DR Jan Marco Luczak (CDU) wach wird, wo das Haus schon an allen Ecken brennt.(Stuttgart läßt grüßen)

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    Philosophia Perenis des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger

    https://philosophia-perennis.com/

    Gefällt mir

  3. Holger Jahndel sagt:

    Politically Incorrect (PI)

    https://www.pi-news.net/

    Gefällt mir

  4. „…internationales Netzwerk von Menschenschleusern…“ – War die Polizei auch bei Bedford-Strohm? (siehe See-Watch IV)

    Gefällt mir

  5. Peter Kiefer sagt:

    Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass im 16. Jahr der CDU-geführten Regierungsgewalt ein CDU-Repräsentant folgende Worte spricht: „Organisierte Kriminalität gefährdet die innere Sicherheit und das Vertrauen der Bürger in unseren Rechtsstaat. Als Union stehen wir daher für eine Null-Toleranz-Politik gegenüber jeglicher Form von organisierter Kriminalität.
    Nun ja, besser spät als nie!
    Schön wär’s, wenn den vielen Bekundungen endlich auch Taten folgen würden!

    Gefällt mir

  6. Holger Jahndel sagt:

    Siehe auch die Epoch Times Deutschland Zeitung zur Schlepper- und Schleuser-Mafia – und Zuwanderungs- und Migrations- und Asyl-Industrie etwa des Neoliberalen und Finanziers George Soros mit seiner Zuwanderungs-Lobby.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s