Rainer Wendt bei Servus-TV über zunehmende Gewaltexzesse in Europa

Stuttgart, Dijon, Favoriten: Europa wird von offen ausgetragenen Gewaltexzessen erschüttert. Hunderte Gewaltbereite plündern Innenstädte, zerstören öffentliche Infrastruktur, liefern sich Straßenschlachten mit anderen Gruppierungen – und der Polizei. 

Droht ein neuer Kulturkampf auf unseren Straßen? Woher kommt die Gewalt? Welche Fehler wurden in der Integrationspolitik gemacht? Muss der Staat härter durchgreifen? Und wie lassen sich diese Eskalationen in Zukunft verhindern?

Über diese und andere Fragen diskutierte u.a. der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, am 2. Juli 2020 in der Sendung „Talk im Hangar-7“ bei Servus-TV.

zur Sendung

Quelle: https://www.dpolg.de/aktuelles/news/ist-der-staat-zu-schwach/


11 Kommentare on “Rainer Wendt bei Servus-TV über zunehmende Gewaltexzesse in Europa”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Eine Bekannte erzählte mir mal, dass Kaufhausklau und Diebstahl heutzutage bei vielen Jugendlichen als normal und schick oder angeblich „cool“ gilt. Viele stehen gerne mal als Diebe bzw. modische „Ghettho-Gangster“ Kaufhausschmuck und lügen wie gedruckt.
    Viele Islamisten machen auch einen auf verfolgte Minderheit und unschuldig und Opfernummer und hinterhältige Mitleidstour, genauso auch wie viele orientalische Familien-Clans und Ghettho-Gangster und Gangster-Rapper, die andere gerne bestehen oder ausnutzen oder als asoziale Chaoten und destruktive Vandalen und Bahnhofstreter zusammenschlagen, wie etwa die arabischen Jugendbanden in Berlin und die Anarchisten als Nihilisten und Atheisten und die Autonomen vom schwarzen Block und die kriminelle und korrupte Antifa-SA als militante aggressive Schlägertruppe.
    Siehe auch das Buch der Jugendrichterin Kirsten Heisig und Jürgen Elsässers Compact-Magazin und den Weblog „Philosophia Perennis“ des Journalisten und Theologen David Berger und die Bücher von Udo Ultkotte und Thilo Sarrazin und des Orientalisten Hans-Peter Raddatz.

    Liken

  2. Holger Jahndel sagt:

    Die Gewalt von Stuttgart könnte erst der Anfang sein

    23. Juni 2020 // 22 Kommentare
    Wie ist Stuttgart zu erklären? Die “Partyszene” plündert Geschäfte und verprügelt Polizisten. Die staatliche Ordnung löst sich auf. Was droht als […]

    https://www.geolitico.de/2020/06/23/die-gewalt-von-stuttgart-koennte-erst-der-anfang-sein/

    https://www.geolitico.de

    https://www.bueso.de/

    Liken

  3. Holger Jahndel sagt:

    Massengewalt in Stuttgart

    von Karl-Jürgen Müller

    – Die Saat geht auf – Gedanken zu den Angriffen auf die Polizei in Stuttgart

    https://www.zeit-fragen.ch/archiv/2020/nr-14-30-juni-2020/massengewalt-in-stuttgart.html

    https://www.zeit-fragen.ch/

    Liken

  4. Anne sagt:

    Woher die Gewalt kommt?
    Der Übergang von der Jugendzeit ins Erwachsensein wird nicht mehr begangen und nicht mehr gefeiert und hat immer mehr an Bedeutung verloren.
    Die Kommunion/Firmung im Katholischen und Konfirmation im Evangelischen als sinnvolle Riten sind weitgehend wirkungslos und immer weniger wichtig geworden. Höchstens noch als nette Familienfeiern.

    Der Gymnasiallehrer Peter Maier hat dazu ein interessantes Buch geschrieben.
    „Jugendliche brauchen Rituale, um erwachsen werden zu können. Bieten wir ihnen als Gesellschaft keine solche Prüfungen und Riten an, bleiben viele Heranwachsende kraft- und orientierungslos. Nicht wenige verfallen der Drogen- oder Computersucht. Oder sie suchen sich entsprechende Herausforderungen und Mutproben selbst: Gefährliche Autofahrten, Koma-Saufen und Schlägereien sind bei rechter Betrachtung Ausdruck von mißglückten Selbstversuchen zum Erwachsenwerden in einer zunehmend unreifen Gesellschaft.“

    Peter Maier „Initiation“ Erwachsenwerden in einer unreifen Gesellschaft. 322 Seiten

    Gefällt 1 Person

    • Holger Jahndel sagt:

      Siehe auch JUdith Reisman und den Internetauftritt von Eva Hermann und die christliche Psychologin Christa Meves und Prof. Bernd Senf aus Berlin zu VWL und psychosozialen Hintergründen und das internationale Schiller-Institut und den französischen Soziologen Emmanuel Todd und den Anthropologen David Graeber und den Anthropologen und Anthroposophen Andreas Delor und Prof. Margrit Kennedy usw.

      Zeit-Fragen Magazin aus der SChweiz usw.

      http://www.zeit-fragen.ch

      Liken

  5. rolandwill sagt:

    Zur Migration,
    Houari Boumedienne, Staatspräsident Algeriens, 1974 auf einer Rede vor der UN-Vollversammlung:

    „Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Halbkugel verlassen
    um in die nördliche einzudringen aber sicherlich nicht als Freunde.
    Denn sie werden kommen, um sie zu erobern, indem sie die nördliche
    Halbkugel mit ihren Kindern bevölkern. Der Bauch unserer Frauen
    wird uns den Sieg bescheren.“

    Dann noch was zu Floyds Tod,
    George Floyd wurde nicht von der Polizei getötet. Laut dem toxikologischen Bericht starb Floyd an einer Konzentration von Fentanyl in seinem Blut, die dreimal so hoch war wie die tödliche Dosis.
    Fentanyl ist ein gefährliches Opioid, das 50-mal wirksamer ist als Heroin.
    Den Link hinunterscrollen, da findet sich die Blutanalyse!
    Der Link wurde von „BKÄ-Arbeitskreis Ethik“ Ärzte weitergeleitet!
    http://www.unz.com/article/or-did-george-floyd-die-of-a-drug-overdose/

    Ein höchst interessanter Bericht.

    Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Jihad Watch by Robert Spencer, BLOG zu Islam und Islamismus und Islamisten usw.

      http://www.jihadwatch.org siehe auch die Artikel des internationalen Gatestone-Institutes und die Kopp News des Kopp Verlages und den Weblog „Politically Incorrect“ (PI) und so weiter.

      Geolitico-Magazin

      http://www.geolitico.de

      Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Siehe auch Jaya Gopals Buch „Gabriels Einflüsterungen“ zu Islam und Islamismus und Islamisten und die Epoch Times Deutschland Zeitung und auch die Artikel des internationalen Gatestone-Institutes und den Weblog „Philosophia Perennis“ des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger mit seiner „Philosophia Perennis“

      Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Eine Bekannte erzählte mir mal, dass Kaufhausklau und Diebstahl heutzutage bei vielen Jugendlichen als normal und schick oder angeblich „cool“ gilt. Viele stehen gerne mal als Diebe bzw. modische „Ghettho-Gangster“ Kaufhausschmuck und lügen wie gedruckt.
      Viele Islamisten machen auch einen auf verfolgte Minderheit und unschuldig und Opfernummer und hinterhältige Mitleidstour, genauso auch wie viele orientalische Familien-Clans und Ghettho-Gangster und Gangster-Rapper, die andere gerne bestehen oder ausnutzen oder als asoziale Chaoten und destruktive Vandalen und Bahnhofstreter zusammenschlagen, wie etwa die arabischen Jugendbanden in Berlin und die Anarchisten als Nihilisten und Atheisten und die Autonomen vom schwarzen Block und die kriminelle und korrupte Antifa-SA als militante aggressive Schlägertruppe.
      Siehe auch das Buch der Jugendrichterin Kirsten Heisig und Jürgen Elsässers Compact-Magazin und den Weblog „Philosophia Perennis“ des Journalisten und Theologen David Berger und die Bücher von Udo Ultkotte und Thilo Sarrazin und des Orientalisten Hans-Peter Raddatz.

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s