CSU-Fraktion für wirksamere Prävention und Strafverfolgung gegen Kindesmissbrauch

Per Dringlichkeitsantrag setzt sich die CSU-Fraktion dafür ein, Kinder künftig besser vor sexuellem Missbrauch zu schützen. Dazu sollen die Möglichkeiten der Strafverfolgung bei Kindesmissbrauch erweitert und Maßnahmen zur Prävention ausgebaut werden. 

Konkret wird die bayerische Staatsregierung aufgefordert, sich für eine Strafverschärfung für Betreiber von Missbrauchsnetzwerken und Tauschplattformen einzusetzen.

Dazu erklärt der Vize-Fraktionsvorsitzende Prof. Dr. Winfried Bausback:

„Wer Netzwerke einrichtet, in denen Kinder vielfach in abscheulichster Weise missbraucht werden, muss schärfer sanktioniert werden. Der Strafrahmen sollte so erweitert werden, dass für die schlimmsten Fälle tatangemessene Strafen ermöglicht werden.“ 

Zudem soll darauf hingewirkt werden vorhandene Gesetzeslücken im Bund zum Schutz von Kindern zu schließen, etwa durch klare Melde- und Handlungspflichten. Auch die Möglichkeiten zur Überführung von Tätern sollen durch optimierte Ermittlungsansätze und bessere Vernetzung der Behörden verbessert werden. 

Dazu sagt Prof. Dr Winfried Bausback: „Nach Auffassung der CSU gehören dazu insbesondere Möglichkeiten zur Verkehrsdatenspeicherung in dem vom Bundesverfassungsgericht und EuGH gesetzten Rahmen“. 

Weitere Schwerpunkt sind das rechtzeitige Erkennen von und vor allem das Verhindern von Kindesmissbrauch – sowie verbesserte Unterstützung für Opfer.

Hier geht es um u. a. um Schutzkonzepte in Einrichtungen sowie um Qualifizierung und Schulung von Ärzten, von Mitarbeitern in Kitas, von Ehrenamtlichen in der Jugendarbeit und im Sportbereich. Außerdem sollen die Anlaufstellen in Bayern, an die sich Kinder und Jugendliche, aber auch ihre Familien wenden können – wie etwa die Familienstützpunkte oder Erziehungsberatungsstellen, weiter gestärkt werden.

Der Dringlichkeitsantrag wird am Donnerstag im Landtag verabschiedet.

 


6 Kommentare on “CSU-Fraktion für wirksamere Prävention und Strafverfolgung gegen Kindesmissbrauch”

    • Holger Jahndel sagt:

      Siehe auch die Epoch Times Deutschland Zeitung und den Internetauftritt von Eva Hermann und die christliche Psychologin Christa Meves und die Soziologin Gabriele Kuby und den Internetauftritt „Philosophia Perennis“ des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger. Siehe auch den „Politically Incorrect“ (PI) Weblog und das patriotische Zuerst! Magazin.

      Liken

  1. Holger Jahndel sagt:

    BUNDESWEITE UMFRAGE
    Für den Schutz der Kinder, der Familie und der christlichen Wurzeln Deutschlands

    https://www.aktion-kig.eu/umfrage-christliche-wurzeln_m/?gclid=EAIaIQobChMI_ODclIrB6gIViAaLCh1RbA5DEAEYASAAEgLU4vD_BwE

    https://www.aktion-kig.eu/

    Liken

  2. Holger Jahndel sagt:

    Startseite
    Psychologie/Hirnforschung
    Aktuelle Seite: Fall Bergisch Gladbach: »Missbrauch ist ein lebenslanges Leid«

    Interview
    06.07.2020
    Lesedauer ca. 9 Minuten

    Fall Bergisch Gladbach: »Missbrauch ist ein lebenslanges Leid«
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder ist keine Seltenheit und wird in Netzwerken organisiert. »Je früher, intensiver und wiederholter der Missbrauch stattgefunden hat, umso schwerer sind die körperlichen und sexuellen Folgen«, erklärt die Traumatherapeutin Melanie Büttner im Interview.
    von Alina Schadwinkel

    https://www.spektrum.de/news/missbrauch-ist-ein-lebenslanges-leid/1748762

    Der Theologe und Journalist und Philosoph David Berger mit seiner „Philosophia Perennis“

    https://philosophia-perennis.com/

    Liken

    • Holger Jahndel sagt:

      Aktuelle Seite: Fall Bergisch Gladbach: »Missbrauch ist ein lebenslanges Leid«

      Interview
      06.07.2020
      Lesedauer ca. 9 Minuten

      Fall Bergisch Gladbach: »Missbrauch ist ein lebenslanges Leid«
      Sexualisierte Gewalt gegen Kinder ist keine Seltenheit und wird in Netzwerken organisiert. »Je früher, intensiver und wiederholter der Missbrauch stattgefunden hat, umso schwerer sind die körperlichen und sexuellen Folgen«, erklärt die Traumatherapeutin Melanie Büttner im Interview.
      von Alina Schadwinkel

      https://www.spektrum.de/news/missbrauch-ist-ein-lebenslanges-leid/1748762

      Der Theologe und Journalist und Philosoph David Berger mit seiner „Philosophia Perennis“

      https://philosophia-perennis.com/

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s