Eine Weltregierung – notfalls mit Gewalt – zum „Wohlergehen“ der Menschheit ?

Von Felizitas Küble

Wer hat nicht schon den Spruch gehört: „Und bist Du nicht willig, dann brauch ich Gewalt“. – Manchmal wollen diese Rechtsbrecher dabei nur „unser Bestes“, aber wir sehen es dummerweise nicht ein.

Dann gibt es noch den moralischen Grundsatz, wonach der Zweck die Mittel nicht heiligt.

Immanuel Kant, einer der größten Philosophen der Neuzeit, hat dieses Prinzip als wesentliche Maxime seiner Rechtslehre grundgelegt.

Daher stellte der Königsberger Philosoph klar, daß auch vermeintlich gute Zwecke sich keiner falschen Methoden bedienen dürfen. Das Entscheidende sind nämlich nicht wohlklingende Absichten und Ziele, sondern die Einhaltung des Rechts.

Das gilt auch und vor allem für die Politik, denn diese muß – so Kant – ihre Knie vor dem Recht beugen.

Mit anderen Worten: Die Moral hat den Vorrang vor der Macht, wobei Kant aber keinem wolkigen, wohlfeilen Moralismus  – und erst recht keiner Schwärmerei  – das Wort redet, sondern auf der Einhaltung der Rechtsordnung besteht, die sich wiederum  – gut philosophisch  –  am Naturrecht (und dieses am Wesen der menschlichen Natur) orientiert und nicht etwa willkürlich herbeigeführt werden soll.  

Die höchste Ebene politischer Macht wäre zweifellos eine Weltregierung. Viele plädieren dafür mit dem Argument, damit werde das Ende zwischenstaatlicher Kriege ermöglicht.

Kant: Friedensbund statt Weltstaat

Immanuel Kant lehnt einen solchen Weltstaat ab  – vor allem sieht er darin einen „seelenlosen Despotismus“ mit nachfolgender Anarchie schwarz vor Augen – nachzulesen in seiner weltbekannten Schrift „Zum ewigen Frieden“, die vor 225 Jahren – also 1795  – erschien.

Er empfiehlt stattdessen einen freien Friedensbund souveräner (unabhängiger) Staaten, bei denen Recht vor Macht ergeht.

Dr. Thomas W. Pogge ist ein deutsch-amerikanischer Philosoph, der unter dem Titel „Globales Europa – zum ewigen Kant“ vorgibt, gleichsam den Königsweg gefunden zu haben. 

Im Züricher Debattenmagazin „Schweizer Monat“ schreibt der Professor, er plädiere für eine „globale Einigung“ auf Weltebene – gemeint ist damit eine Weltregierung, wenngleich es auf den unteren Ebenen (Länder, Regionen) begrenzte Entscheidungsebenen geben soll, aber keine souveränen Staaten wohlgemerkt.

Pogge bemängelt an Kants Friedenskonzept, daß er diesen Weg nicht aufzeigte  – wobei der Autor nicht bedenkt, daß genau dies der Rechtslehre sowie der Pflichtethik des Philosophen fundamental widersprechen würde.

Doch der Herr Professor ist immerhin realistisch genug, um zu wissen, daß ein föderaler Weltstaat im Falle seiner Verwirklichung nicht überall auf Gegenliebe stoßen würde – und damit wären wir beim eingangs zitierten Spruch: „Und bist du nicht willig, dann brauch ich Gewalt“.

Genau das schlägt Pogge nämlich zur Zähmung der Widerspenstigen vor:Wirtschaftliche Sanktionen, sogar militärische Intervention, wären zur Durchsetzung nötig.“

Wohlgemerkt: „Militärische Interventionen“, also nichts anderes als Kriegsführung gegen Staaten, die weiter souverän bleiben wollen.

Natürlich  – wie immer bei den Ideologen – geschieht das alles nur zum Weltbesten und Wohle der Menschheit, denn abschließend heißt es, alle Staaten, ob reich oder arm, hätten ein Interesse daran, die „Doktrin absoluter staatlicher Souveränität nach und nach abzuschwächen“ – und sie sollten „in dem Wohlergehen der ganzen Menschheit ein verstärktes Anliegen sehen“.

Immanuel Kant hat hingegen in seiner  Schrift „Zum ewigen Frieden“ genau diese „Logik“ angeprangert, wonach der angeblich so hehre Zweck die rechtswidrigen Mittel heilige.

Quelle für die Zitate: https://schweizermonat.ch/globales-europa-zum-ewigen-kant/#


20 Kommentare on “Eine Weltregierung – notfalls mit Gewalt – zum „Wohlergehen“ der Menschheit ?”

  1. Holger Jahndel sagt:

    GASTKOMMENTAR
    Wuchernde Sklaverei in Afrika und dem Nahen Osten – der Westen beschuldigt sich fälschlicherweise selbst
    Von Giulio Meotti / Gastautor13. Juli 2020 Aktualisiert: 13. Juli 2020 14:44

    Echte Sklavenhändler und Rassisten – diejenigen, die glauben, dass westliche Gesellschaften und Werte überhaupt nicht existieren sollten – schauen sich höchstwahrscheinlich die gegenwärtige Selbstgeißelung des Westens an und jubeln voller Zustimmung. Ein Gastbeitrag von „Gatestone Institute“.

    https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/wuchernde-sklaverei-in-afrika-und-dem-nahen-osten-der-westen-beschuldigt-sich-faelschlicherweise-selbst-a3289584.html?utm_source=Meistgelesen&utm_medium=InternalLink&utm_campaign=ETD

    https://www.epochtimes.de/

    DEUTSCHLAND
    „Wir haben Hass auf das System“: Linksextremistischer Mob wütet wegen Floyds Tod in Berlin-Neukölln
    Epoch Times7. Juni 2020 Aktualisiert: 8. Juni 2020 15:47
    In der Nacht zum Samstag (5.6.) randalierte eine Gruppe vermummter schwarz gekleideter Personen im Berliner Stadtteil Neukölln. Dabei wurden Fensterscheiben zerschlagen, ein Auto demoliert und ein Müllcontainer in Brand gesteckt.

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wir-haben-hass-auf-das-system-linksextremistischer-mob-wuetet-wegen-floyds-tod-in-berlin-neukoelln-a3259451.html

    Liken

  2. Holger Jahndel sagt:

    DOKUMENTATION
    Trotz Rekord beim Kirchenaustritt: Unbeirrbar mit Vollgas in den Abgrund!
    Von Michael van Laack -27. Juni 20200

    (Michael van Laack) Nach dem zweiten Weltkrieg verzeichneten die Kirchen Westeuropas zunächst schleichend, dann aber Jahr um Jahr deutlicher sichtbar, Mitgliederverluste. Dies gilt für beide Kirchen gleichermaßen, wobei die protestantischen Gemeinschaften über viele Jahre höhere Verluste zu verzeichnen hatten. Am heftigsten traf und trifft es Deutschland, Frankreich und die anderen Benelux-Staaten. Die neusten Zahlen zeigen eine dramatische Entwicklung.

    https://philosophia-perennis.com/2020/06/27/trotz-rekord-beim-kirchenaustritt/

    https://philosophia-perennis.com/

    Liken

  3. Holger Jahndel sagt:

    Das Volk der Ideologen
    Das Volk der Dichter und Denker, so hat man die Deutschen einst bezeichnet. Wie man sie heute mit dem gleichen Recht bezeichnen muß, darüber mag man gar nicht nachdenken. Wie ist es nur zu diesem abgrundtiefen Sturz aus so steiler Höhe gekommen? Ein wenig hat diese Höhe selbst zu diesem beispiellosen Niedergang beigetragen. Genauer gesagt: […] mehr »

    https://jungefreiheit.de/kolumne/2011/das-volk-der-ideologe

    Die Kirche und das Naturrecht

    https://philosophia-perennis.com/2017/08/02/der-heilige-stuhl-der-islam-und-die-un-menschenrechtscharta/

    Der Theologe und Journalist und Philosoph David Berge mit seinem Weblog „Philosophia Perennis“

    https://philosophia-perennis.com/

    Warum es in der neuen Völkerwanderung die Ideen der „Philosophia Perennis“ braucht

    https://philosophia-perennis.com/2017/11/12/philosophia-perennis/

    Prof. Alfred Maurice de Zayas – die EU interessiert sich nur für Macht und Geld

    https://philosophia-perennis.com/2018/10/28/prof-alfred-maurice-de-zayas-die-eu-interessiert-sich-nur-fuer-macht-und-geld/

    Konservativer Kämpfer für Meinungsfreihiet und Katholizismus Robert Spaemann ist tot

    https://philosophia-perennis.com/2018/12/11/konservativer-kaempfer-fuer-meinungsfreiheit-und-katholizismus-robert-spaemann-ist-tot/

    Kardinäle warnen vor NWO: Es gibt Mächte, die Corona für den Griff nach der Weltherrschaft mißbrauchen

    https://philosophia-perennis.com/2020/05/08/kardinaele-warnen-vor-nwo-es-gibt-maechte-die-corona-fuer-den-griff-nach-der-weltherrschaft-missbrauchen/

    https://philosophia-perennis.com/

    Die Gleichschaltung der katholischen Kirche

    https://philosophia-perennis.com/2020/07/09/30-prozent-der-deutschen-katholiken-erwaegen-kirchenaustritt/

    https://philosophia-perennis.com/

    NLP in den Medien – Angriffsziel Schule und Kirche

    https://www.zeit-fragen.ch/archiv/2012/nr25-vom-1162012/moechten-sie-zu-schule-und-bildung-eine-kleine-neurolinguistische-seelenmassage.html

    Liken

  4. Holger Jahndel sagt:

    Die Kirche und das Naturrecht

    https://philosophia-perennis.com/2017/08/02/der-heilige-stuhl-der-islam-und-die-un-menschenrechtscharta/

    Der Theologe und Journalist und Philosoph David Berge mit seinem Weblog „Philosophia Perennis“

    https://philosophia-perennis.com/

    Warum es in der neuen Völkerwanderung die Ideen der „Philosophia Perennis“ braucht

    https://philosophia-perennis.com/2017/11/12/philosophia-perennis/

    Prof. Alfred Maurice de Zayas – die EU interessiert sich nur für Macht und Geld

    https://philosophia-perennis.com/2018/10/28/prof-alfred-maurice-de-zayas-die-eu-interessiert-sich-nur-fuer-macht-und-geld/

    Konservativer Kämpfer für Meinungsfreihiet und Katholizismus Robert Spaemann ist tot

    https://philosophia-perennis.com/2018/12/11/konservativer-kaempfer-fuer-meinungsfreiheit-und-katholizismus-robert-spaemann-ist-tot/

    Kardinäle warnen vor NWO: Es gibt Mächte, die Corona für den Griff nach der Weltherrschaft mißbrauchen

    https://philosophia-perennis.com/2020/05/08/kardinaele-warnen-vor-nwo-es-gibt-maechte-die-corona-fuer-den-griff-nach-der-weltherrschaft-missbrauchen/

    https://philosophia-perennis.com/

    Liken

  5. Holger Jahndel sagt:

    Das Volk der Ideologen
    Das Volk der Dichter und Denker, so hat man die Deutschen einst bezeichnet. Wie man sie heute mit dem gleichen Recht bezeichnen muß, darüber mag man gar nicht nachdenken. Wie ist es nur zu diesem abgrundtiefen Sturz aus so steiler Höhe gekommen? Ein wenig hat diese Höhe selbst zu diesem beispiellosen Niedergang beigetragen. Genauer gesagt: […] mehr »

    https://jungefreiheit.de/kolumne/2011/das-volk-der-ideologe

    Liken

  6. Stefan Kunz sagt:

    Weltregierung mit diesem Sozialismus, eine Lachnummer.
    Dieser hier angestrebte Sozialismus wird bestens in dem Kinderbuch „Farm der Tiere“ beschrieben…..

    Gefällt 1 Person

  7. Cornelia Vogt sagt:

    Es wurde prophezeit, Franziskus sei der letzte Papst.
    Danach regiert GOTT.
    Wer könnte es besser als ER .

    Gefällt 1 Person

  8. Egbert W Gerlich sagt:

    Danke! So konkret hatte ich Kant nicht mehr in Erinnerung…

    Liken

  9. David sagt:

    Weltregierung, die überall schon ihre „Muskeln spielen lässt“. Und dann?

    Dann kommt der Kampf gegen Gott, denn der Mensch kann es nicht ertragen, jemand über sich zu haben. Christenverfolgung heute schon weltweit.

    Es dauert noch – ein wenig.

    Gefällt 2 Personen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s