Umfrage: Fast die Hälfte meinen, die CDU werde ihrem „C“ nicht mehr gerecht

45,5 Prozent der Deutschen finden, dass die CDU dem „C“ im Namen nicht mehr gerecht wird. 20,5 Prozent sind gegenteiliger Ansicht. 23 Prozent wissen die Lage nicht zu beurteilen.

Im Osten stimmten 50 Prozent der Befragten der Aussage zu, im Westen 44 Prozent.

Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Erfurter  INSA-Meinungsforschungsinstituts“, die im Auftrag der Wochenzeitung „Tagespost“ durchgeführt wurde.

Der Umfrage zufolge vermissen 42 Prozent der Katholiken das Christliche innerhalb der CDU, während 28 Prozent mit dem gegenwärtigen Kurs in puncto „C“ zufrieden sind. Unter Protestanten sind 44,5 Prozent der Meinung, die CDU werde dem „C“ nicht mehr gerecht; 27 Prozent sagen das Gegenteil.

Am unzufriedensten unter konfessionellen Teilnehmern scheinen Freikirchliche zu sein: Von ihnen sehen 56 Prozent die CDU nicht mehr als christliche Partei. Nur 17 Prozent sind gegenteiliger Ansicht.

Die Erhebung, für die 2.051 erwachsene Personen im Zeitraum zwischen dem 10. und dem 13. Juli befragt wurden, schlüsselt die Frage auch nach Partei-Affinität auf:

Union-Wähler selbst sind zu 24 Prozent der Meinung, ihrer Partei fehle das Christliche. Jeder Zweite 51 Prozent ist gegenteiliger Ansicht. Am häufigsten vermissen Wähler der AfD (71 Prozent) das Christliche in der CDU, gefolgt von der Linken (67 Prozent), der SPD (65 Prozent) und den Grünen (61 Grünen). Bei FDP-Wählern sind es 42 Prozent.

 


5 Kommentare on “Umfrage: Fast die Hälfte meinen, die CDU werde ihrem „C“ nicht mehr gerecht”

  1. Andre Frost sagt:

    Hmmm…wieder so eine Umfrage die den Namen nicht wert ist und die so formuliert wurde das man nicht all zu schlecht dabei weg kommt.
    „Im Land der Lügen – Deutschlands statistisches Problem“….eine Doku die bei Youtube zu finden ist und jeder gesehen haben sollte, ganz besonders jene die immer noch glauben, dass die Umfrageergebnisse das reale politische Meinungsbild in Deutschland wiederspiegeln. Das Gegenteil ist der Fall, es wird getrickst,manipuliert und geframet was das Zeug hält…Umfragen sind hier zum Dummenfang für Denkfaule verkommen,wenn man sieht was jährlich an Kirchenaustritten zusammen kommt,dann ist das Ergebnis dieser Umfrage das Papier nicht wert auf dem sie geschrieben wurde,Kirchenmitglied sind gerade 53% der Deutschen,die Zahl derer die immer noch drin ist weil zu faul zum Austritt dürfte wohl um 15 bis 20% liegen.

    Gefällt mir

  2. Walter Müller sagt:

    Selbst das D ist mittlerweile falsch

    Gefällt 1 Person

  3. Klöckner Gerti sagt:

    Keine Neuigkeit für mich!

    Gefällt mir

  4. Anonymous sagt:

    Ich bin eher überrascht, dass es nur 45,5 % sind.

    Das Problem ist doch, was die Befragten mit dem „C“,also dem Begriff „christlich“ verbinden. Ich würde jede Wette eingehen, dass darunter ganz verschiedene Dinge verstanden werden, die oft nicht zur Deckung zu bringen sind.

    Bei einer Umfrage, ob die SPD noch dem „S“ = „sozial“ gerecht wird, wären die Umfragen wahrscheinlich noch negativer.

    Und bei der Frage, ob das „A“ = „Alternative“ für die AfD zutrifft, würden das wahrscheinlich 80 % der Befragten verneinen.

    Ja, mit solchen Umfragen ist es so eine Sache …

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s