„Forum Deutscher Katholiken“ begrüßt die vatikanische Instruktion fürs Priestertum

Wir begrüßen das römische Schreiben „Die pastorale Umkehr der Pfarrgemeinde im Dienst an der missionarischen Sendung der Kirche“, weil es dem Pfarrer als geweihtem Priester seine eigentliche Aufgabe der Bevollmächtigung zum Hirtenamt sichert bzw. zurückgibt.

Wenn der ZdK-Präsident, einige Bischöfe und Theologen diese notwendige Instruktion als„Provokation“, „Skandal“, „abenteuerliche Realitätsferne“ oder „Bannstrahl“ abqualifizieren, zeigen sie nur, wes Geistes Kind sie sind. Das römische Schreiben legt sich ihrem Bestreben, eine andere Kirche zu schaffen, in den Weg.

Die Reaktion auf den Priestermangel durch Schaffung von Großpfarreien mit Leitungsteams, die dem Pfarrer vorschreiben, was seine priesterlichen Aufgaben sind, ist keine Lösung, sondern ein Armutszeugnis. Denn die Zukunft der katholischen Kirche in Deutschland liegt in einer missionarischen Kirche, die durch Neuevangelisierung ein Klima schafft, in dem Priesterberufe wiederwachsen können – und die Weltchristen ihre Aufgaben in der Gesellschaft wahrnehmen.

Das römische Schreiben, das den Akzent auf die „missionarische Sendung der Kirche“ legt, hat unsere volle Unterstützung!

Prof. Dr. Hubert Gindert, Sprecher des „Forums Deutscher Katholiken


9 Kommentare on “„Forum Deutscher Katholiken“ begrüßt die vatikanische Instruktion fürs Priestertum”

  1. Es gibt keine Opposition
    vor 9 Stunden in Kommentar, 19 Lesermeinungen

    Auf dem synodalen Weg gibt es keine Opposition. Wer nicht mit den Reformforderungen heult, darf gar nicht mitspielen. Die Laienfunktionäre lassen nur ihre eigenen Funktionäre zu – Der Montagskick von Peter Winnemöller

    https://www.kath.net/news/72741

    Evangelische Allianz kritisiert Vorschlag, „Kinderrechte“ ins Grundgesetz aufzunehmen
    vor 11 Stunden in Deutschland, 2 Lesermeinungen

    „Kinder, auch Ungeborene, sind verfassungsrechtlich bereit jetzt (mit Ausnahme des Wahlrechts) umfänglich Grundrechtsträger“ – Allianz warnt: Vorschlag habe „nach Einschätzung von Verfassungsrechtlern ‚das Zeug zum Trojanischen Pferd‘

    https://www.kath.net/news/72751

    „Woelkis wirklich wichtige Wahrheiten wecken auf“
    vor 9 Stunden in Kommentar, 27 Lesermeinungen

    „Die Kirche habe sich nicht zurückgezogen, sie habe die Menschen nicht allein gelassen, so Bischof Bätzing wie ein trotziger Schuljunge. Ja, wo lebt der Mann denn!“ – kath.net-Kommentar von Peter Hahne

    https://www.kath.net/news/72742

    https://www.kath.net

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    Es sei auch daran erinnert, dass in der Tat wissenschaftlich nachweisbar und auch längst bewiesen und nachgewiesen, die Septuaginta-Bibel die Urbibel des Urchristentums war und die sogenannte „Volksbibel“ des frühen Christentums. Mitsamt der gesamten darin enthaltenen „Weisheitsliteratur“. Der Apostel Paulus zitiert auch von Philo(n) von Alexandrien als jüdischen Theologen und Merkaba-Mystiker und hermetischen Philosophen bzw.Hermetiker und auch der Barnabas-Brief bzw. bezieht sich auf diesen (der Barnabas-Brief war auch wie dert „Hirtenbrief des Hermas“ im „Codex Sinaiticus“ enhalten usw.).

    Gefällt mir

  3. Holger Jahndel sagt:

    Die Kindbettdämonin Lilith – welche auch für die extremen Abtreibungszahlen verantwortlich ist

    https://www.derstandard.de/story/2000063938327/die-daemonin-der-lust-lilith-in-der-juedischen-religionsgeschichte

    „Zeugen der Wahrheit“ (ZDW)-Website

    http://www.kath-zdw.ch/

    https://kath-zdw.ch/maria/texte/wenn.alles.relativ.waere.html

    Wie der Teufel die Welt beherrscht – sozialistische und kommunistische Ideen und Ideologien

    https://www.epochtimes.de/politik/europa/kurz-warnt-erdogan-versucht-einen-angriff-auf-europa-zu-organisieren-a3174318.html

    Gefällt mir

  4. Holger Jahndel sagt:

    Idea Magazin

    https://www.idea.de/

    Gefällt mir

  5. Holger Jahndel sagt:

    Studie zu Nahtoderlebnissen – Grenzwissenschaft-aktuell

    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2014/10/studie-zu-nahtoderlebnissen-legt-ein.html

    Gefällt mir

  6. Bernhard sagt:

    Wie ich früher schon einmal geschrieben habe:
    Wenn die Pfarreien selbstständig bleiben, muss notwendigerweise ein Pfarrer viele Pfarreien betreuen. Und das führt automatisch zu einem höheren Verwaltungsaufwand, so dass dem Fahrer für seelsorgliche Arbeiten weniger Zeit bleibt.

    Man kann gern von „Skandal“ und „missionarischer Kirche“ reden: aber wie sieht der Lösungsvorschlag des Forums deutscher Katholiken denn konkret aus?

    Gefällt mir

  7. Holger Jahndel sagt:

    Siehe auch die „Zeugen der Wahrheit“ (ZDW) Website und das Kreuzgang-Forum und den Weblog „Philosophia Perennis“ des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger und das internationale Schiller-Institut

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s