Kreisrat Abler verläßt die CDU nach 43 Jahren

Eugen Abler aus Bodnegg in Oberschwaben war langjähriger CDU-Kreisrat und Vorsitzender der CDU Bodnegg. Der Träger des Bundesverdienstkreuzes verläßt jetzt nach 43 Jahren seine Partei und hat dazu folgende Pressemitteilung veröffentlicht:

Der Entschluss, aus der CDU auszutreten, ist mir nicht leicht gefallen. Die Partei, in die ich vor 43 Jahren eingetreten bin und für die ich mich als langjähriger Vorsitzender eines CDU- Gemeindeverbandes, eines Kreisfachausschusses für Grundwerte und Grundsatzfragen, als stellvertretender Kreisvorsitzender, Mitglied im CDU-Bezirksvorstand, Mitglied der CDU-Fraktion im Kreistag, als Delegierter auf allen Parteiebenen und Verleiher der „Goldenen Schwarzwurst“, stark engagiert habe, hat ihr Gesicht komplett verändert.

Christliche Werte spielen keine Rolle mehr!

Seit Jahren setzen die Verantwortlichen der CDU alles daran, künftig in einer Koalition mit den Grünen auf Bundesebene eine Regierung bilden zu können. Die Grünen sind Kinder der 68-er Generation, die sich der Zerstörung des traditionellen Familienbildes verschrieben haben.

Die Schaffung dieser Machtoption hat für die CDU einen hohen Preis. Der Verrat am „C“ wiegt schwer und hat längerfristig existentielle Folgen. Bei genauer Betrachtung wäre es nur ehrlich und konsequent, wenn die CDU auf ihr „C“ verzichten würde!

Zur Begründung meines Schrittes:

Die langjährige Bundesvorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die CDU im Kielwasser des Zeitgeistes nach links geführt und sämtliche Werte auf dem Altar der Macht geopfert.

Sie hat die Entkernung der CDU konsequent betrieben, zentrale programmatische Standpunkte einer ehemals werteorientierten CDU einfach über Bord geworfen und damit das Leuchten des „C“ zum Erlöschen gebracht.

Als Themen nenne ich hier die Umsetzung der Genderideologie, das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare, die Ehe für Alle, der Lebensschutz, die Frühsexualisierung der Kinder und die Einführung eines Dritten Geschlechts.

Derzeit wird über die Erhebung der Lesben- und Schwulenunion (LSU)  zu einer Sonderorganisation mit Antragsrecht in der CDU diskutiert. Die Struktur- und Satzungskommission der CDU votiert mit großer Mehrheit dafür und ist überzeugt, „dass das ein wichtiger Schritt zu noch mehr gelebter Volkspartei ist“.

In jüngsten Zwischenrufen haben sich Friedrich Merz und Markus Söder ebenfalls dafür ausgesprochen. Söder hält sogar die Ablehnung der gleichgeschlechtlichen Ehe für „rückständig“ und „falsch“.

Alle genannten Themen stehen im Widerspruch zur christlichen Lehre und damit auch zum „C“ im Parteinamen.

Während die LSU mit gerade mal 500 Mitgliedern auf allen Ebenen Fürsprecher hat, wird der Werteunion – eine konservative Unterorganisation der CDU mit 4.500 Mitgliedern – der Status einer Sonderorganisation oder Vereinigung verweigert!

Außer den genannten Gründen sehe ich mit großer Besorgnis den von der CDU mitgetragenen Einstieg in die Schuldenvergemeinschaftung in Europa, die weitreichenden negativen Folgen der Migrationspolitik, den Einstieg in die Energiewende ohne wirklichen Plan mit den höchsten Energiepreisen in Europa!

Auf den Linkstrend mit seinen fatalen Folgen für die CDU habe ich auf vielen Bundesparteitagen hingewiesen und festgestellt: „Die Konservativen haben in der CDU ihre Heimat verloren“. Dieses Gefühl der Heimatlosigkeit hat auch mich erfasst.

Wer die Positionen der früheren CDU behalten hat, findet sich mittlerweile im politischen Spektrum am rechten Rand wieder. Wer die Positionen des linken politischen Spektrums und besonders der Grünen in Wertefragen übernimmt, verrät das „C“ und ist Steigbügelhalter für die Dekadenz. Wie oft forderte ich: „Wo CDU draufsteht, muss auch CDU drin sein“. Das ist nicht mehr der Fall.

Diesen Kurs der CDU trage ich nicht länger mit und erkläre hiermit meinen Austritt!

Nach reiflicher Überlegung ist es die einzige Möglichkeit, beim „Blick in den Spiegel“ kein schlechtes Gewissen zu haben! „Alles hat seine Zeit“, heißt es!

Ich danke allen Mitgliedern, die mir ihr Vertrauen geschenkt und mich unterstützt haben. Der CDU kann ich nur zurufen: Kehrt um und bekennt euch zum Geiste des „C“ oder gebt das „C“ auf!

 


16 Kommentare on “Kreisrat Abler verläßt die CDU nach 43 Jahren”

  1. Grüne Jugend sagt dem Rechtsstaat den Kampf an
    19. August 202036
    Von RAMIN PEYMANI (liberale-warte.de) | Über das irre Treiben der Jugendorganisationen linker und grüner Parteien habe ich schon häufiger berichtet. Ob Grüne Jugend (Bündnis 90/Die Grünen), Solid (Die Linke) oder Jungsozialisten (SPD) – immer…
    Weiterlesen

    http://www.pi-news.net/2020/08/gruene-jugend-sagt-dem-rechtsstaat-den-kampf-an/

    http://www.pi-news.net/

    Festungspsychose und Desertionen
    18. August 202051
    Von WOLFGANG PRABEL | Seit der Wahl von Ministerpräsident Kemmerich in Thüringen haben die NGOs, die Medien und die von ihnen dirigierten Parteien einen Vernichtungskrieg gegen die AfD geführt, wobei vom Staatsstreich bis zum…
    Weiterlesen

    http://www.pi-news.net/2020/08/festungspsychose-und-desertationen/

    http://www.pi-news.net/

    Liken

  2. Philosoph Markus Gabriel über Moral heute
    „Das Böse nimmt spürbar zu“
    Propaganda, Ideologie, Fake News und Halbwahrheiten verdeckten heute, was der Mensch tun oder unterlassen soll, diagnostiziert der Philosoph Markus Gabriel. Es seien dunkle Zeiten. Dabei könne nur die Moral uns vor dem Abgrund retten.

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/philosoph-markus-gabriel-ueber-moral-heute-das-boese-nimmt.1008.de.html?dram:article_id=481728

    Ein Schwarzer Mann zeigt seinen von Peitschenhieben vernarbten Rücken. (Getty Images / Gado / Smith Collection)

    Rechtfertigung von Sklaverei und Gewalt
    Die dunkle Seite der Philosophie
    Aristoteles war Sklavenhalter. Thomas Hobbes hielt Aktien am Kolonialismus. Heidegger bekannte sich zu Hitler. Doch die Philosophie war lange blind für ihre eigene Verstrickung in Gewalt, sagt die Kulturwissenschaftlerin Iris Därmann.

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/rechtfertigung-von-sklaverei-und-gewalt-die-dunkle-seite.2162.de.html?dram:article_id=481603

    Liken

  3. Philosophia Perennis – Ein Blick auf die Welt mit von der philosophia … .

    https://philosophia-perennis.com/

    Liken

  4. Das Volk der Ideologen
    Das Volk der Dichter und Denker, so hat man die Deutschen einst bezeichnet. Wie man sie heute mit dem gleichen Recht bezeichnen muß, darüber mag man gar nicht nachdenken. Wie ist es nur zu diesem abgrundtiefen Sturz aus so steiler Höhe gekommen? Ein wenig hat diese Höhe selbst zu diesem beispiellosen Niedergang beigetragen. Genauer gesagt: […] mehr »

    https://jungefreiheit.de/kolumne/2011/das-volk-der-ideologen/

    Universitäten und Politische Korrektheit
    Ideologie tötet Wissenschaft
    Eine Wissenschaft, die auf freier Rede beruht, auf dem Austausch von Argumenten, hat immer weniger Verteidiger. Doch wer sich dem Fundament aller Wissenschaft entzieht, der binären Formel von richtig und falsch, betreibt nicht Forschung, sondern bekämpft sie. Ein Kommentar von Nicolaus Fest. mehr »

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/ideologie-toetet-wissenschaft/

    Liken

  5. Der Feminismus der dritten Welle ist ein sophistischer Existenzialismus usw.

    https://juergenfritz.com/2020/04/28/der-feminismus-der-dritten-welle-ist-ein-sophistischer-existenzialismus/

    Postmoderne Ideologen zerstören die Universitäten – und bald auch die gesamte Gesellschaft und Familie

    https://www.thecathwalk.de/2019/12/22/postmoderne-ideologen-zerstoren-die-universitat-und-bald-die-gesamte-gesellschaft/

    Sexuelle Ungleichheit ist die Lösung, um dauerhaft lieben zu können
    Die Gleichmacherei des Feminismus funktioniert nicht, denn dabei geht es in Wirklichkeit nur darum, dass Männer und Frauen miteinander konkurrieren und sich nicht lieben können. Selbst wenn Frauen… Mehr»

    https://www.epochtimes.de/wissen/gesellschaft/sexuelle-ungleichheit-ist-die-loesung-um-dauerhaft-lieben-zu-koennen-a2968451.html

    https://www.epochtimes.de/

    Liken

  6. Paul Kaiser sagt:

    Meine Hochachtung, Herr Abler!
    Früher war ich auch ein bekennender CDU-Wähler. Aber schon seit Jahren bemerke ich die Entchristlichung dieser Partei. Man kann sie nicht mehr wählen!

    Liken

  7. Lisje Türelüre aus der Klappergasse sagt:

    Mit dem Verlust unserer Heimat durch Überfremdung, mit der Islamisierung, der ausufernden Kriminalität, Vergewaltigungen deutscher Frauen…….usw. hat Herr Abler keine Probleme???

    Liken

  8. Der Journalist und Theologe und Philosoph David Berger mit seinem Weblog „Philosophia Perennis“

    https://philosophia-perennis.com/

    Liken

  9. Lars Lonte sagt:

    The Catwalk Weblog

    https://www.thecathwalk.de/

    Die Soziologin Gabriele Kuby zur Gender Ideologie und Gender Mainstreaming und Zwangs- und Frühsexualisierung von Kindern – siehe auch die Internetauftritt von Eva Hermann und Gabriele Kuby und die christliche Psychologin Christa Meves und Birgit Kelle – siehe auch Judith Reisman und James DeMeo aus den USA und das internationale Schiller-Institut und das Zeit-Fragen Magazin aus der SChweiz und den Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger mit seiner „Philosophia Perennis“.

    http://www.gabriele-kuby.de Siehe auch den „Bund Katholischer Ärzte“ (BKA) Deutschland

    Liken

  10. Ein absehbarer Schritt. Bereits 2018 berichtete die Tagespost von einer Parteitagsszene, als der Delegierte Eugen Abler in seiner Rede feststellte, die CDU habe wenig Interesse am Thema Abtreibung „und der Sender Phoenix übertrug dazu Bilder von intensiv quatschenden und lachenden Delegierten“ (DT vom 1. März 2018). Auf dem Bundesparteitag wirkte der Parteitagsveteran, als er „christliche Werte beschwor und auf die Verantwortung vor Gott pochte“ für den Journalisten Oliver Maksan wie „ein Fossil aus dem Kambrium der Partei“ (DT vom 13. Dezember 2018).

    Liken

    • Lars Lonte sagt:

      Siehe auch den Internetauftritt von Eva Hermann und Christa Meves zur Thematik usw.

      Liken

    • @Kirchfahrter Archangelus:

      In der Tat war Frau Annegret Kramp-Karrenbauer der letzte Hoffnungsschimmer der CSU.
      Mit dem Neocon und Neoliberalen und Globalisten Friedrich Merz als Rotary-Mitglied und Mit-Anteilseigner des Blackrock-Heuchschrecken-Hedge-Fonds wird nun ein Interessen-Vertreter des Finanzkapitals an ihrer Stelle platziert. Dies wird den endgültigen Niedergang der globalistischen CDU/CSU einläuten. Freilich, auch die Grünen und die SPD als postmoderne werte-relativistische dekadente islamophile ideologisch multi-kulturalistische Links-Liberale sind globalisiert und neoliberalisiert bzw. globalistisch und islamophil und werte-relativistisch.
      Leider sind mit Norbert Blüm und Heiner Geissler und Peter Gauweiler die letzten Hoffnungsträger der alten Garde weggestorben, und AKK konnte sich nicht durchsetzen.

      Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s