Chinesische Virologin über die Herkunft von Covid-19 aus einem Forschungslabor

Die Virologin Li-Meng Yan spricht von konkreten Beweisen für diese Annahme, wonach das Coronavirus seinen Ursprung in einem biologisch-medizinischen Labor in der chinesischen Metropole Wuhan habe.

In einem Interview in „Loose Women“ des britischen Fernsehsenders ITV verweist die im April aus China in die USA geflohene Wissenschaftlerin, dass sie über Informationen lokaler Ärzte aus Wuhan und des chinesischen Zentrums für Seuchenprävention CDC verfüge, wonach das Wuhan-Forschungsinstitut der Ursprung der Coronavirus-Pandemie sei.

Die Virologin geht davon aus, dass das kommunistische Regime die Herkunft des Corona-Virus aus machtpolitischen Gründen vertuschen wollte.

Yan war selbst in der Virus-Forschung tätig. Dabei sei mit einem Sars-ähnlichen Virus in Wuhan experimentiert worden. Als sie erkannte, dass sich das Virus exponentiell verbreite, sei ihr angeordnet worden, sich ruhig und vorsichtig zu verhalten. Die Forschungsarbeiten seien dann „offiziell“ eingestellt worden und sie musste als „Geheimnisträgerin“ aus China flüchten.

Quelle und vollständiger Text hier: https://www.unzensuriert.at/chinesische-virologin-bestaetigt-labor-ursprung-von-covid-19/

Weiteres Info hier: https://sciencefiles.org/2020/09/15/genetic-engineering-dass-sars-cov-2-aus-einem-chinesischen-labor-stammt-ist-nun-so-gut-wie-sicher-neue-studie/

HINWEIS: Wir haben im CF bereits am 4. Juni ausführlich über die Labor-These berichtet: https://charismatismus.wordpress.com/2020/06/04/stammt-corona-aus-einem-chinesischen-labor/


6 Kommentare on “Chinesische Virologin über die Herkunft von Covid-19 aus einem Forschungslabor”

  1. Stefan Kunz sagt:

    Ich sehe nicht alleine die chinesische Führung als Ursachenfaktor, sondern vielmehr die Sozialustisch/Kommunistische Weltanspruchsriege.
    Nachdem der Sozialismus in seiner reininkarnation zu großen teilen als gescheitert zu betrachten ist, ergibt sich ein weit Schlimmeres Programm. Ich bezeichne dies als Kapitalsozialismus, dr auf eine wenigstens zwei Klassengesellschaft aus ist. Hierbei gehe ich davon aus, das es einig wenige „Herrschende“ oder auch selbsternanter Geldadel ist und dr Rest besteht mehr oder weniger aus willigen Sklaven die dieses finanzieren.
    Das ganze wurde schon des öfteren künstlerisch beschrieben, “ Farm der Tiere, oder der Film 2012, wenn man hier in dr Lage ist gewissermaßen zwischen den Zeilen des Drehbuches zu lesen“

    Liken

  2. Arnold Weßling sagt:

    Liebe Frau Küble, Dankeschön für Ihre so richtige und wichtige Antwort!
    Herzliche Grüße und Gottes Segen
    Arnold Weßling

    Liken

  3. dorrotee sagt:

    Das Ganze ist wie in einem Science-Fiktion, der Realität geworden ist.

    Ich finde diese Experimente mit Viren, Gene, Klonen u.v.m einfach nur erschreckend.

    Die chinesischen Kommunisten scheinen überhaupt kein Furcht zu haben, wenn es an die Schöpfungsordnung Gottes geht.
    Es wird munter drauflosgeforscht.

    Wer schaut denen eigentlich mal auf die Finger?

    Nun haben wir die Pandemie und die Weltpolitik kann sich ganz neu ordnen. Abgesehen von den Toten, die an und mit dem Virus sterben.

    Liken

    • Sebastian sagt:

      Ich hoffe, Gott schaut und haut den Chinesen hin und wieder auf die Finger!

      Liken

      • Guten Tag,
        erstens wollen wir Strafe oder Vergeltung ganz Gott überlassen („Die Rache ist mein“, spricht der HERR usw.), zweitens geht es nicht um „die Chinesen“ (das unterdrückte Volk), sondern um die kommunistische Diktatur.
        Genauso wie die Nazis nicht mit „den Deutschen“ identisch waren.
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s