„JA zum Leben“ als großes FILM-Thema

Abtreibung ist ein Thema –  auch im Film. Aber anders als der inzwischen in der Gesellschaft und insbesondere in der Politik zum „Konsens“ erhobenen Meinung, dass Abtreibung zwar ein Drama, aber unvermeidlich sei, entscheidet sich die überwiegende Mehrheit der in Spielfilmen dargestellten, ungewollt Schwangeren für das Kind.

Seit Jason Reitman, dessen Film „Juno“ (2007) mit dem Oscar für das beste Originaldrehbuch ausgezeichnet wurde, eine 16-jährige Schwangere eine Abtreibungsklinik aufsuchte, es sich dann aber doch anders überlegte, wurden eine ganze Reihe Filme gedreht, in denen sich junge, ungewollt schwanger gewordene Frauen allen Schwierigkeiten zum Trotz gegen die Abtreibung entscheiden.

Dies haben sowohl klischeehafte Hollywood-Komödien – „Beim ersten Mal“ („Knocked Up“, 2007) oder „Jennas Kuchen“ („Waitress“, 2007) – mit ausdrücklich an 14- bis 18-Jährige gerichteten Filmen gemeinsam, als auch der schwedische „Ciao Bella“ (2007), in dem eine 17-Jährige von ihrer Umgebung so sehr zur Abtreibung gedrängt wird, dass sie in einem bestimmten Augenblick eine „Pille danach“ in den Mund steckt, dann aber schleunigst wieder herausnimmt.

Noch eindrücklicher nehmen sich Dokumentarfilme aus, etwa Cornelia Grünbergs „Vierzehn – Erwachsen in 9 Monaten“ (2013), in dem die Regisseurin vier Mädchen begleitet, die mit 14 Jahren schwanger wurden und sich die Abtreibungsfrage stellten, dann aber sich doch für ihr ungeplantes Kind entschieden.

Für ihr ungeborenes Kind entscheidet sich gegen das Drängen ihrer Mutter im deutschen Spielfilm „Am Himmel der Tag“ (2012) eine 25-Jährige, die kurz vor Studienabschluss schwanger wird, genauso wie die von Annette Frier dargestellte Frau im Fernsehfilm „Nur eine Handvoll Leben“ (2016), die ihr Kind austrägt, obwohl es an „Trisomie 18“ („Edward-Syndrom“) leidet und nur wenige Tage zu leben hat.

Im französischen Spielfilm „Das unerwartete Glück der Familie Payan“ (2016) ist es gar eine 49-jährige Großmutter, die unerwartet schwanger wird. Auch sie stellt sich die Frage nach einer Abtreibung ernsthaft, entscheidet sich jedoch für das ungeplante Kind.

Quelle und FORTSETZUNG des Beitrags von José García hier: http://i-daf.org/fileadmin/Newsletter-Druckversionen/Filmempfehlung/iDAF_Filmempfehlung__September_2020.pdf


3 Kommentare on “„JA zum Leben“ als großes FILM-Thema”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Corruptio optimi pessima – Die Entartung des Besten führt zum Schlimmsten

    vor 4 Stunden in Aktuelles, 4 Lesermeinungen

    Sancte Michael Archangele, defende nos in proelio: zwischen den Wellen der vatikanischen Skandale. Becciu ‚out’ und Pell ‚back’. Sybillinische Worte zur ‚Umkehr’ und eine brutale Säuberung. Von Armin Schwibach

    https://www.kath.net/news/72987

    Bitte schickt einen treuen Hirten nach Hongkong!

    vor 5 Stunden in Weltkirche, 1 Lesermeinung

    Kardinal Joseph Zen übt erneut Kritik am Vatikan und lobt den US-Außenminister Pompeo

    https://www.kath.net/news/72988

    R.I.P. – Der große Freiburger Fundamentaltheologe Joseph Schumacher ist verstorben

    vor 9 Stunden in Chronik, 7 Lesermeinungen

    Schülerkreis: „Er darf wohl als der bisher letzte große Schultheologe gelten, der es verstand, die klassische Fundamentaltheologie in die Sprache der Zeit zu bringen.“

    https://www.kath.net/news/72985

    Mehr protestantisch brauchen wir nicht

    vor 33 Stunden in Kommentar, 19 Lesermeinungen
    Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden

    Es wird kolportiert, der Papst habe Bischof Bätzing bei dessen Antrittsbesuch im Vatikan ermahnt, man brauche keine weitere protestantische Gemeinschaft in Deutschland – Der Montagskick von Peter Winnemöller

    https://www.kath.net/news/72965

    Liken

  2. Holger Jahndel sagt:

    ‚Wo bleibt Ihr Aufschrei, Ihr bigotten Religionsschauspieler?‘

    18. Dezember 2018 in Prolife

    Ehemaliger Bild am Sonntag-Chefredakteur und jetziger AFD-Politiker Nicolaus Fest übt scharfe Kritik an den Kirchen, weil diese zur JUSO-Foderung nach Abtreibung bis zum 9. Monat schweigen

    https://www.kath.net/news/66262

    „Kirche in Not“: Christenverfolgung in China nimmt zu

    16. September 2018 in Weltkirche

    Präsident Heine-Geldern in „Sonntag“-Interview: Chinas Staatsführung verstärkte zuletzt Schikanen für romtreue Christen – Noch nie war Christenverfolgung so groß

    https://www.kath.net/news/65138

    Bonelli warnt vor zunehmendem Narzissmus in der Gesellschaft

    11. September 2017 in Österreich

    Psychiater in Wiener Kirchenzeitung „Der Sonntag“: Durch Ansteigen des Narzissmus in Gesellschaft „immer mehr Mangel an Selbstlosigkeit“ – Gesellschaft, die nicht solidarisch ist, „zerfällt und zerbröckelt“

    https://www.kath.net/news/60870

    Liken

  3. Holger Jahndel sagt:

    Siehe auch den „Bund Katholischer Ärzte“ (BKA) Deutschland und Judith Reisman aus den USA und das internationale Schiller-Institut.

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s