Prof. Jörg Meuthen: Polen und Ungarn verhindern Ausplünderung Deutschlands

Polen und Ungarn legen ein Veto gegen den EU-Haushalt und das sogenannte Corona-Hilfspaket ein.

Prof. Dr. Jörg Meuthen (siehe Foto), Leiter der AfD-Delegation im EU-Parlament und Bundessprecher der AfD, begrüßt das:

„Es ist schon kurios, wenn ausgerechnet beim EU-Haushalt deutsche Interessen von Warschau und Budapest, und nicht aus Berlin vertreten werden. Aber genau das ist gerade der Fall.

Denn durch das Veto der Polen und Ungarn beim Mehrjährigen Finanzrahmen der EU und bei den sogenannten Corona-Hilfen wird eine weitere Ausplünderung Deutschlands vorerst verhindert. Deutschland würde, wieder einmal, als größter Nettozahler wenig Gegenleistung erhalten.

Bemerkenswert ist, dass Polen und Ungarn netto zu den Gewinnern dieses 1,8 Billionen Euro schweren Pakets zählen würden, aber es dennoch blockieren. Sie möchten nicht, dass Auszahlungen von EU-Geldern an die Einhaltung rechtsstaatlicher Standards gebunden sind, denn sie wissen genau, dass die EU diese rechtsstaatlichen Standards sehr selektiv und im Sinne ihrer linksglobalistischen Agenda definiert, ohne dass sie diesen selbst gerecht werden würde.

Diese Heuchelei und Erpressungsversuche Brüssels lehnt man in Warschau und Budapest ab. Nicht alles und jeder ist käuflich.


4 Kommentare on “Prof. Jörg Meuthen: Polen und Ungarn verhindern Ausplünderung Deutschlands”

  1. Holger Jahndel sagt:

    „I judged the Poles by their enemies. And I found it was an almost unfailing truth that their enemies were the enemies of magnanimity and manhood. If a man loved slavery, if he loved usury, if he loved terrorism and all the trampled mire of materialistic politics, I have always found that he added to these affections the passion of a hatred of Poland. She could be judged in the light of that hatred; and the judgment has proved to be right.“
    – G. K. Chesterton
    „Ich habe die Polen nach ihren Feinden beurteilt. Und ich fand es eine fast unfehlbare Wahrheit, dass ihre Feinde die Feinde der Großmut und Männlichkeit waren. Wenn ein Mann die Sklaverei liebte, wenn er Wucher liebte, wenn er den Terrorismus und den ganzen zertrampelten Sumpf der materialistischen Politik liebte, habe ich immer festgestellt, dass er diesen Neigungen die Leidenschaft eines Hasses auf Polen hinzufügte. Sie konnte im Licht dieses Hasses beurteilt werden; und das Urteil hat sich als richtig erwiesen. “

    Gefällt mir

  2. Maulwurf sagt:

    Selbst die Polen und Ungarn wissen, wenn Deutschland erst einmal ausgeraubt ist, da holt sich die gierige Bande aus Brüssel das nächste Land, um deren Ressourcen an globalistische Konzerne zu verscherbeln und hat keine Bedenken, wenn selbst die Türkei unter Pascha Erdogan kriegerisch den Nordirak und jetzt Griechenland mit muslimischer Zerstörungswut annektiert.

    Gefällt mir

    • Holger Jahndel sagt:

      Siehe auch die Bücher von Gerhoch Reisegger und des Orientalisten Hans-Peter Raddatz zur Türkei und den Weblog „Philosophia Perennis“ des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger und Jaya Gopals Buch „Gabriels Einflüsterungen“ und so weiter.

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s