Aus Trumps Rede zum Thema Wahlbetrug

Der amerikanische Präsident Donald Trump hat kürzlich in einer Ansprache seine Wahlbetrugs-Vorwürfe wiederholt und begründet. (Das Video dazu hier: https://poschenker.wordpress.com/2020/12/03/praesident-trump-das-ist-vielleicht-wichtigste-rede-die-ich-jemals-gehalten-habe/

Die im Weißen Haus aufgezeichnete klare Ansage beginnt mit den Worten: „Das ist möglicherweise die wichtigste Rede, die ich jemals gehalten habe.“

Hier folgen einige Abschnitte daraus:

Viele Bundesstaaten wie Nevada und Kalifornien schickten Millionen von Live-Stimmzetteln an jede Person auf ihren Wählerlisten, unabhängig davon, ob diese Personen um Stimmzettel gebeten hatten oder nicht, ob sie tot oder lebendig waren, sie bekamen Stimmzettel.

Andere Bundesstaaten wie Minnesota, Michigan und Wisconsin führten mitten im Wahljahr die allgemeine Briefwahl ein und schickten allen Wählern Antragsformulare…Diese kolossale Ausweitung der Briefwahl öffnete die Schleusen für massiven Betrug.

Es ist eine weithin bekannte Tatsache, dass die Wählerlisten vollgepackt sind mit Menschen, die nicht rechtmäßig wahlberechtigt sind, einschließlich derer, die verstorben sind, aus ihrem Staat weggezogen sind – und sogar mit Nichtbürgern unseres Landes.

Darüber hinaus sind die Aufzeichnungen von Fehlern, falschen Adressen, doppelten Einträgen und vielen anderen Problemen durchsetzt. Dies wird nicht bestritten. Dutzende von Landkreisen in den wichtigsten Swing-Staaten haben mehr registrierte Wähler auf den Rollen als Bürger im Wahlalter, darunter 67 Landkreise in Michigan.

Im Bundesstaat Wisconsin konnte der Wahlausschuss den Wohnsitz von mehr als 100.000 Menschen nicht bestätigen, weigerte sich aber wiederholt, diese Namen vor der Wahl aus den Wählerlisten zu streichen…Es waren illegale Wähler.

Es ist eine Farce, dass wir im Jahr 2020 keine Möglichkeit haben, die Wählbarkeit derjenigen zu überprüfen, die bei einer so wichtigen Wahl ihre Stimme abgegeben haben oder festzustellen, wer sie sind, ob sie im jeweiligen Bundesstaat leben oder ob sie überhaupt amerikanische Staatsbürger sind. 

Zu allem Überfluss haben wir ein Unternehmen, das sehr verdächtig ist. Der Name lautet Dominion: mit dem Drehen einer Wählscheibe oder dem Wechsel eines Chips könnte man einen Knopf für Trump drücken, und die Abstimmung geht an Biden. Was für ein System ist das? Wir müssen wieder zur Papierform kommen, vielleicht dauert es dann länger. Aber das einzige sichere System ist Papier.

In einem Bezirk in Michigan, in dem beispielsweise Dominion-Systeme verwendet wurden, stellten sie fest, dass fast 6000 Stimmen fälschlicherweise von Trump auf Biden umgestellt worden waren, und dies ist nur die Spitze des Eisbergs.

Viele Menschen erhielten zwei, drei und vier Stimmzettel. Sie wurden zu Tausenden an Tote geschickt. Tatsächlich füllten die „Toten“ – und wir haben viele Beispiele dafür – Stimmzettel aus, stellten Anträge und stimmten dann ab. Millionen von Stimmen wurden allein in den Swing-Staaten illegal abgegeben, und wenn das der Fall ist, müssen die Ergebnisse der einzelnen Swing-Staaten aufgehoben und sofort gekippt werden.

In Pennsylvania wurden große Mengen von Briefwahlscheinen illegal verarbeitet – und zwar im geheimen, in Philadelphia, in den Bezirken Allegheny, ohne dass unsere Wahlbeobachter anwesend sein durften. Man warf sie aus dem Gebäude hinaus und sie blickten von außen nach innen, aber sie hatten keine Möglichkeit, überhaupt etwas zu sehen, weil es keine Fenster gab.

Wenn wir den Betrug, den gewaltigen und schrecklichen Betrug, der bei unseren Wahlen im Jahr 2020 stattgefunden hat, nicht aufdecken, dann haben wir kein Land mehr. Mit der Entschlossenheit und Unterstützung des amerikanischen Volkes werden wir die Ehrlichkeit und Integrität unserer Wahlen wiederherstellen. Wir werden das Vertrauen in unser Regierungssystem wiederherstellen.

Ich danke Ihnen. Gott segne Sie. Gott segne Amerika.

Übersetzungs-Quelle und voller Wortlaut hier: http://www.pi-news.net/2020/12/das-ist-die-vielleicht-wichtigste-rede-die-ich-jemals-gehalten-habe/


8 Kommentare on “Aus Trumps Rede zum Thema Wahlbetrug”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Epoch Times Deutschland, Gender Ideologie und Gender Mainstreaming

    https://www.epochtimes.de/

    Gefällt mir

  2. Bernhard sagt:

    Das in Yankee-Amerika beim Ablauf der Wahlen einiges im Argen liegt, weiß man schon seit der Wahl („Wahl“?) George W. Bushs zum Präsidenten (wenn nicht schon früher).

    Was sich mir aber nicht erschließt:
    Warum sollen alle, die unberechtigterweise einen Stimmzettel bekommen und dann tatsächlich auch gewählt haben, geschlossen für Biden gestimmt haben? Könnte es nicht sein, dass Trump auch einen großen Anteil unberechtigter Stimmen erhalten hat?

    Gefällt mir

    • Grüß Gott,
      die „Unregelmäßigkeiten“ gingen unterm Strich rundweg zu Lasten von Trump – das können Sie in etlichen unserer vorigen Artikeln zur Wahl-Causa nachlesen.
      Zudem wird die Biden-Seite schon wissen, warum sie kein Interesse an einer Wahlüberprüfung hat, sondern auf Trumps Bemühungen sogar sehr allergisch reagiert.
      Im übrigen hat Trump schon Monate vor der Wahl davor gewarnt, daß die von den Demokraten favorisierte Briefwahl für Manipulationen anfälliger ist als der Papierweg.
      Freundlichen Gruß
      Felizitas Küble

      Gefällt mir

      • Bernhard sagt:

        Ihre Antwort ist sehr allgemein. Deswegen wiederhole ich meine Frage noch einmal:
        Warum sollen alle, die unberechtigterweise einen Stimmzettel bekommen und dann tatsächlich auch gewählt haben, geschlossen für Biden gestimmt haben?

        Gefällt mir

      • Grüß Gott,
        von „allen“ ist so pauschal nicht die Rede, zudem ist es Ihr Problem, wenn Sie keine Lust haben, sich in den vorherigen Artikeln selber schlau zu machen. Dort ist von mehreren juristischen Siegen Trumps die Rede, zudem von zahlreichen Indizien für Wahlbetrug.
        Sie brauchen doch nur auf die entsprechende Kategorie klicken – auch die habe ich soeben extra für Sie kopiert: https://charismatismus.wordpress.com/category/causa-pannen-bei-wahlen/
        Oder soll ich eigens für Sie alles einzeln aufbereiten und mich jetzt durch diese ohnehin veröffentlichten Berichte durchgraben?
        Hier noch was ganz Aktuelles: https://www.foxnews.com/media/sean-hannity-2020-election-georgia-nevada-suspicious-suitcases
        Per Google läßt es sich leicht übersetzen….
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Gefällt mir

      • Bernhard sagt:

        Das es angeblich irgendwelche gestaltezn gegeben hat, die massenweise Stimmzettel für Biden aus dem Hut gezaubert und dergleichen, ist mir hinlänglich bekannt. Aber das war nicht Thema meines Beitrags.

        ich bezog mich auf die Rede Tumps (bzw. auf den hier abgedruckten Ausschnitt), und da nennt er vor allem zwei Quellen von Betrug: unzuverlässige oder manipulierte Wahlmaschinen und das Verschicken von Stimmzetteln an Leute, die nicht mehr leben oder nicht wahlberechtigt sind. Und da frage ich eben: warum soll letzteres zu einem mehr Stimmen für die Demokraten führen? Eigentlich sollte man doch davon ausgehen, dass von Leuten die unberechtigterweise wählen, ungefähr gleich viele für Trump bzw. für Biden stimmen.

        Zu den Wahlmaschinen habe ich mich bewusst nicht geäußert, weil ich nicht weiß, wie wahrscheinlich eine Manipulation der Software wirklich ist.

        Gefällt mir

      • Grüß Gott,
        bei Briefwahlergebnissen in USA ist schonmal allgemein bekannt, daß sie stärker zu Biden tendieren – ebenso drängten die Demokraten schon im Vorfeld auf Ausweitung dieser Methode.
        Sodann spielt es doch letztlich keine Rolle, wenn Wahlmanipulation thematisiert wird, ob die unrichtigen Ergebnisse reihenweise Biden begünstigen oder nicht.
        Vielmehr ist die springende Punkt die Wahlunstimmigkeit als solche!
        Erst wenn dieser Punkt geklärt ist, kann man die Detailergebnisse näher betrachten.
        Im übrigen: Wenn Sie unsere Artikel dazu „halt“ einmal lesen würden, wüßten Sie, daß die Wahlmaschinen (Software u. Auszählung!) laut Indizien sehr wohl vorzugsweise pro Biden manipuliert wurden. Oder warum hat Trump mehrere juristische Verfahren gewonnen? Er klagt ja nicht aus Jux und Dollerei!
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Gefällt mir

  3. Stefan Kunz sagt:

    Wünsche, dass es ihm gelingt!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s