INSA-Umfrage: Mehrheit gegen Impf-Pflicht

30 Prozent der Deutschen sind für eine Impfpflicht gegen das Coronavirus. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative INSA-Umfrage im Auftrag der „Tagespost“.

Eine absolute Mehrheit von 52 Prozent der Befragten ist gegen eine Impfpflicht; 14 Prozent wissen nicht, wie sie dazu stehen.

Die größte Zustimmung zu einer Impflicht findet sich in der Gruppe der über 60-Jährigen (39 Prozent). Bei den restlichen Altersgruppen unter 60 Jahren stimmen zwischen 24 und 28 Prozent zu. In all diesen Altersgruppen lehnt eine absolute Mehrheit der Befragten eine allgemeine Impfpflicht jedoch ab.

Im Osten stimmt man einer Impfpflicht gegen das Coronavirus häufiger zu als im Westen (34 zu 29 Prozent).

Am häufigsten sind Wähler der Union (42 Prozent) und der SPD (39 Prozent) für eine Impfpflicht. In diesen Gruppen wird die Pflicht aber auch relativ-mehrheitlich abgelehnt (45 und 44 Prozent). Bei den restlichen Wählergruppen überwiegt absolut-mehrheitlich die Ablehnung, am stärksten bei Wählern der AfD (75 Prozent); bei den Anhängern der restlichen Parteien liegt die Ablehnung zwischen 53 und 57 Prozent).

Internetpräsenz: www.die-tagespost.de


16 Kommentare on “INSA-Umfrage: Mehrheit gegen Impf-Pflicht”

  1. Anonymous sagt:

    Schicken Krankenhäuser bald Impfdosen zurück? Bodo Ramelows fast verzweifelter Appell an die Klinikmitarbeiter

    Thüringens Ministerpräsident warnt vor dem Crash des Gesundheitssystems im Bundesland. Nur ein Drittel der Klinikmitarbeiter wolle sich impfen lassen.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/schicken-krankenhaeuser-bald-impfdosen-zurueck-bodo-ramelows-fast-verzweifelter-appell-an-die-klinikmitarbeiter/26769254.html?fbclid=IwAR2y0_eAcatCwV5Mlp2M-9yx4mhoj3L5mbsRGUhNXjOChpH35CZ_MWdG4As

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagt:

    Gadt auf Erden, wie Recht Sie haben!

    Gefällt mir

  3. gerd sagt:

    Treffen sich zwei Laborratten. „Lässt du dich gegen Corona impfen?“
    „Bist du verrückt, die Menschenversuche laufen doch noch….“

    Gefällt mir

  4. Anonymous sagt:

    Ex-BILD-Boss trommelt im SPIEGEL für Impfpflicht

    Morgan Stanley Studie: Zukunftsmarkt der Corona-Impfstoffe liegt bei 10 Milliarden Dollar jährlich. Report rechnet mit jährlichen „Auffrischungen“. / Im SPIEGEL trommelt Ex-BILD-Boss für Impfpflicht.

    Man braucht keinen Wahrsager zu bemühen, um vorauszusehen, dass das politisch-mediale Establishment seine gesamte Propagandamaschine inklusive „nudging“ und „framing“ und was es sonst noch an Psycho-Tricks gibt, auffahren wird, um möglichst viele Bürger dazu zu bewegen, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen.

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/156095-ex-bild-boss-trommelt-im-spiegel-fuer-impfpflicht

    Gefällt mir

  5. Anonymous sagt:

    War an Triage-Entscheidungen beteiligt

    Nur mit Corona-Impfung auf Veranstaltung? „Fände ich vertretbar“, sagt Medizinethiker

    Die Teilnahme am öffentlichen Leben vom Impfstatus festzumachen, hält Medizinethiker Georg Marckmann ethisch für vertretbar.

    https://www.focus.de/gesundheit/news/war-an-triage-entscheidungen-beteiligt-nur-wer-geimpft-ist-darf-auf-veranstaltungen-medizinethiker-haelt-das-fuer-vertretbar_id_12758250.html

    Gefällt mir

  6. Anonymous sagt:

    Die Frage einer gesetzlichen Impfpflicht stellt sich gar nicht. Es wird aber sicher so sein, dass viele Länder Einreiseverbote verhängen, wenn ein Tourist keine Impfung nachweist. Desgleichen wird medizinisches Personal nachdrücklich zur Impfung angehalten werden, damit das Infektionsrisiko durch diesen Personenkreis abgesenkt wird.

    Alles Andere ist halt eine Frage des Eigenschutzes. Leider gefährdet derjenige, der sich nicht selbst schützen will, damit auch andere Menschen.

    Gefällt mir

    • Guten Tag,
      es scheint Ihnen entgangen zu sein, daß das sog. Bevölkerungsschutzgesetz sehr wohl eine Impfpflicht ermöglicht – haargenau deshalb hat die CDU-Parlamentarierin Pantel ihm nicht zugestimmt:
      https://charismatismus.wordpress.com/2020/11/22/warum-sich-die-cdu-politikerin-pantel-beim-schutz-gesetz-der-stimme-enthielt/
      Ja, das ist eine Frage des „Eigenschutzes“, wenn Impfstoffe die Phase 3 der Testung nicht angemessen durchlaufen haben – oder ist der Mensch neuerdings ein Versuchskaninchen?
      Die heutige Focus-Nachricht über gesundheitliche Warnungen aus England ist Ihnen auch entgangen?
      Freundlichen Gruß
      Felizitas Küble

      Gefällt mir

      • Gadt auf Erden sagt:

        Wer bei der heutigen „Focus-Nachricht über gesundheitliche Warnungen aus England“ hyperventiliert, muss natürlich auch die Konifere von Pantel erwähnen.

        Ist allerdings auch einfacher, als ehrlichen Journalismus zu betreiben.

        (Ja, ich weiß, dass Sie keine Journalistin sind, aber Sie wissen ganz genau, dass entweder Ihre dubiosen Quellen, oder Ihre dubiosen Zusammenfassungen zu 99% Unfug sind.)

        Gefällt mir

      • Guten Tag,
        Haha, Sie behaupten, ich sei keine Journalistin – und das wisse ich auch „ganz genau“.
        Haben Sie einen über den Durst getrunken?
        Ich arbeite seit vierzig Jahren als gelernte Journalistin, ob es Ihnen schmeckt oder nicht.
        Meine Bücher und Publikationen – vor allem die KOMM-MIT-Kalender seit 1980 – umfassen weit über eine Million Auflage.
        Warum die heutige Focus-Meldung sowie die Bundestags-Erklärung der CDU-Parlamentarierin Sylvia Pantel „Unfug“ sind, wissen auch nur Sie.
        Fangen Sie erst einmal damit an, die deutsche Rechtschreibung zu beherrschen, bevor Sie sinnfrei drauflospolemisieren.
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Gefällt mir

    • Bernhard sagt:

      In diesem Fall muss ich Frau Küble zumindest tendenziell zustimmen.

      Das Zulassungsverfahren der Impfstoffe wurde extrem verkürzt, so dass über eventuelle Langzeitfolgen gar nichts bekannt sein kann. Außerdem ist der Wirkmechanismus ein ganz anderer als bei allen bisher dagewesenen Impfstoffen. Deswegen ist es m.E. ethisch nicht vertretbar, eine Impfpflicht festzulegen.
      Wenn andere Länder oder Fluggesellschaften eine Imfpung zur Voraussetzung machen, ist das deren Sache; die Bundesregierung soll und darf aber die Bürger nicht per Gesetz zwingen. Zumindest vorläufig nicht, solange Langzeitfolgen nicht ausreichend erforscht sind.

      Gefällt mir

    • Anonymous sagt:

      Sie sollten abwarten! Niemand weiß bisher, wie lange der fragliche Impfschutz anhält.
      Was von der Politik als Rettung bejubelt wird – ist unter Wissenschaftlern umstritten. Warum? Weil es keine wirklich belastbaren Langzeiterfahrungen mit dem oder den Impfstoffen gibt.

      Gefällt mir

  7. Bernd L.Müller sagt:

    ……wir warten ab und mit etwas Zeitverzögerung schließen wir uns dann ggf. an.

    Nicht aus / wegen Feigheit, wir lassen med. Personal, Lehrer, Polizei, Zoll, Bundeswehr, Bürger/innen bei Bahn und Post, U- und S-Bahnen etc. den Vortritt.

    Immer in Erwartung – für uns persönlich „Leben ist Risiko“ auch bzgl. unserer eigenen Lebens- und Verhaltensweise – halten wir für fast optimal – dass es uns nicht trifft.

    Gefällt mir

    • K.Hauser sagt:

      Ich nehme an, daß man mir, im Pflegeberuf, ebenfalls den Vortritt lässt? So wartet man ab und wenn alles gut geht, dann schließt man sich eben an.
      Ich werde keine Wahl haben, wenn ich meinen Beruf verantwortungsvoll ausüben will. Ich werde mich impfen lassen müssen o h n e den Luxus einer Zeitverzögerung- eben um der Menschen willen die uns anvertraut sind. Eigenes Risiko.

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s