Corona-Risiko im Freien x-mal geringer

Für Treffen im Freien gibt es eine wissenschaftlich basierte Entwarnung: Eine aktuelle, im Journal of Infectious Diseases vorab veröffentlichte Meta-Analyse hält das Infektionsrisiko mit SARS-CoV-2 bei Außenaktivitäten für deutlich geringer als bei Innenaufenthalten.

In fünf der durch ein interdisziplinäres Forscherteam ausgewerteten Studien betrug der Anteil der Übertragungen, die draußen stattgefunden haben könnten, weniger als zehn Prozent.

Eine der in die Analyse einbezogenen Studien bezifferte das Risiko einer Infektion im Freien sogar als knapp 19-mal niedriger als das innerhalb geschlossener Räume.

Das ist das Ergebnis einer groß angelegten Datenbankanalyse, in der nach Studien und Fachartikeln gesucht worden war, die Übertragungsereignisse im Innen- und im Außenbereich analysierten.

Quelle und vollständiger Artikel hier: https://www.nachdenkseiten.de/?p=68188#more-68188


7 Kommentare on “Corona-Risiko im Freien x-mal geringer”

  1. Holger Jahndel sagt:

    „Bund Katholischer Ärzte“ (BKA) Deutschland

    https://www.bkae.org/

    https://www.bkae.org/?id=316

    Gefällt mir

  2. dorrotee sagt:

    Und nun wieder die Spots der Bundesregierung: Werde zum Helden, wo der Student immerzu auf der Couch sitzt, Essen vom Lieferservice gebracht bekommt und das wird als heldenhaft angepriesen.

    Der Spruch aus dem Spot: Faul wie die Waschbären !
    kusiert schon oft in den Köpfen der Menschen.

    Leider kann man schlecht die Weihnachten nach draussen verlegen.
    Wir werden immer kräftig lüften. Das hat die Streek-Studie in Heinzberg auch bewiesen. Wo ein Frischluftzug im Saal der Karnevalsfeier herrschte, war die Infektionszahl nicht allzu hoch.

    Gefällt mir

  3. killema sagt:

    Ich weiss, nicht was man davon halten soll. Es regiert nur noch die Panikmache. Dahinter steckt ein System oder muss ich annehmen, dass manche Verantwortlichen Idioten sind und nur Sprechblasen.

    Gefällt mir

  4. Bernhard sagt:

    ja nun, das weiß ja jeder. Vielleicht nicht die genauen Zahlen, aber dass eine Ansteckung im Freien allgemein viel unwahrscheinlicher ist.

    Gefällt mir

    • Guten Tag,
      natürlich – das liefert nur die wissenschaftliche Bestätigung – immerhin eine Meta-Studie.
      Ich schrieb bereits im März deutlich gegen den überall – auch auf Plakatwänden – verkündeten Slogan „Wir bleiben zuhause“ – und zwar mit genau dieser Begründung wie in der Studie genannt.
      Ich bin nicht blöd und weiß, daß sich der Spruch sich vor allem gegen Treffen mit vielen Leuten richtete – aber ich weiß genauso von alten Menschen, die sich nicht mehr trauten, einen Spaziergang in der Natur zu unternehmen (obwohl es das Gesündeste für sie gewesen wäre), weil sie von allen Seiten beschallt wurden: „Bleiben Sie daheim!“
      Der Satz war und ist in seiner Formulierung schlicht idiotisch, denn es hätte heißen müssen: „Gehen Sie raus aus dem Haus – aber in die Natur, nicht in Menschenansammlungen“
      Freundlichen Gruß
      Felizitas Küble

      Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s