Von Toten, die „an“ oder „mit“ Covid starben

Als COVID-19-Toter wird im RKI gezählt, wer “an COVID-19” verstorben ist und wer “mit SARS-CoV-2” verstorben ist.

Mit anderen Worten: Wer in Deutschland als positiv auf SARS-CoV-2 getestet registriert wird und beim Fensterputzen aus dem sechsten Stock in seinen Tod fällt, ist ein COVID-19-Toter in der Statistik. Wer positiv getestet wurde und an einer Blinddarmentzündung verstirbt, weil er nicht rechtzeitig operiert werden kann, gilt als COVID-19-Toter.

Diese Zählung wird damit gerechtfertigt, dass auf diese Weise vermieden werde, dass Personen, die an COVID-19 verstorben seien, nicht erfasst würden. Das mag sein.

Was damit aber vermieden wird, ist ein akkurates Bild der Anzahl der Toten, die an COVID-19 verstorben sind, denn die Zahlen, die das RKI regelmäßig verbreitet, sind mit Sicherheit eines: zu hoch. – Und das ist nicht das einzige Problem, das sich mit ihnen verbindet.

Quelle und vollständiger Text hier: https://sciencefiles.org/2020/12/16/deutschland-stirbt-aus-vom-schuren-der-corona-virus-hysterie-warum/

DATEN zur Debatte um die „Übersterblichkeit„: https://reitschuster.de/post/sterblichkeit-2020-mild-bis-statistisch-unauffaellig/


20 Kommentare on “Von Toten, die „an“ oder „mit“ Covid starben”

  1. Holger Jahndel sagt:

    „Bund Katholischer Ärzte“ (BKA) Deutschland

    https://www.bkae.org/

    https://www.bkae.org/?id=316

    Gefällt mir

  2. Hamster sagt:

    Also man sollte die ernsthafte Corona-Erkrankung ernst nehmen, ohne Zweifel, aber die statistische Akrobatik des RKI weniger, da man mit dem Test, so hörte ich, die normale Grippe nicht von Corona unterscheiden kann. Die Hysterie wird in manchen Gegenden schon so weit getrieben, dass selbst in kleinen Orten, wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen, Hypochonder, die sich wichtig tun und eigentlich den ganzen Tag zu Hause sitzen, wegen Corona-Test Schlange stehen. Wo es begründet ist, dass man sich durch entsprechende Kontakte das Virus eingefangen haben könnte, unvernünftige Partyleute, Reiselustige, die das Virus wieder eingeschleppt haben oder berufliche Kontaktmöglichkeiten, da soll man den Test auch zur Sicherheit machen, aber nicht panisch übertreiben.
    Je mehr hier Panik gemacht wird, desto trotziger werden die Bürger und Krankenscheine wegen angeblich Corona per Telefon sind sehr beliebt und schaden den Unternehmen wirtschaftlich, obwohl diese Arbeitnehmer nur faulenzen wollen oder eine stinknormale Grippe haben, um diese Jahreszeit nicht ungewöhnlich.
    Ich habe mir sagen lassen, viele Krankenhausbetten stehen anderer Orts leer, während woanders Kliniken überfüllt sind und die Beatmungsgeräte fehlen, aber großzügig kann unser Gesundheitsminister diese in alle Welt verschenken, anstatt die Kliniken mit mehr Beatmungsgeräten auszustatten.
    Der wahre Hintergrund ist, unsere Kliniklandschaft immer weiter aus zu dünnen oder für teures Schmiergeld zu privatisieren. Wie viele Notfall-Kliniken sind diesem Wahnsinn schon zum Opfer gefallen. Es gibt weder etwas zu beschönigen, noch zu übertreiben und viele Menschen leiden an der Unvernunft anderer Menschen und wenn man sich an die Regeln hält und mit bestraft wird.
    Eine riesige Einnahmequelle für Politiker, die unsere Finanzen verzockt haben, Klöckner Beratungsfirmen, Millionen, die den Landwirten zustehen, einfach weg, Spahn, der mit seiner Corona-App zur Überwachung der Bürger Mrd in den Sand gesetzt hat, einfach weg und so geht es in der Liste immer weiter, sind die hohen Bußgelder, ob die Menschen arm sind oder nicht, eine gute Einnahmequelle.
    Die wahren Gründe, warum es jetzt schon in der überfüllten Corona-Bahn Kontrolleure gibt, werden verschwiegen, weil die Gewalt auch hier enorm zugenommen hat. Dann werden noch zuhauf Flüchtlinge, die ihre Inkubationskrankheiten einschleppen, eingeflogen und dabei ist Deutschland schon übersiedelt.
    Die Menschen sind zu Beutejägern geworden, aus Angst vor der Quarantäne, wo sie sich teuer Essen vor die Tür stellen lassen müssen. Da staut sich enorme Wut an, die Unterbringungen der Einkaufswagen werden demoliert und die Panik ist nicht unberechtigt, dass unsere größenwahnsinnige Regierung uns noch mehr einsperrt, um den Plan der großen Transformation durch Notstandsgesetze durch zu peitschen, Einkaufen demnächst womöglich nur noch mit staatlicher Erlaubnis, wenn es ganz schlimm kommt und natürlich glotzen Wachpersonal oder Denunzianten gerne in den Einkaufskorb, um uns zu erziehen und zu kontrollieren, an Essensmarken wie im Krieg, fehlt nicht viel, es sei denn es kommt eine Kehrtwende zu mehr Vernunft und Sachlichkeit, das würde auch dem RKI gut stehen.

    Gefällt mir

  3. Intensiver sagt:

    Man könnte sich auch einfach die Belegungszahlen auf den Intensivstationen anschauen, und den Schnabel halten.

    Gefällt mir

  4. Holger Jahndel sagt:

    Die Welt Gemeinschaft nach Covid 19 – eine neue Epoche der Menschheitsgeschichte

    https://www.bueso.de/weltgemeinschaft-covid-19-neue-epoche-menschheitsgeschichte

    https://www.bueso.de/ Siehe auch das internationale SChiller-Institut.

    Gefällt mir

  5. Holger Jahndel sagt:

    Epoch Times Deutschland Zeitung

    https://www.epochtimes.de/

    Epoch Times Deutschland Zeitung zum ideologischen Genderismus und Gender Ideologie und Gender Mainstreaming mit der Zwangs- und Frühsexualisierung von Kindern und Gender

    https://www.epochtimes.de/

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s