War der Sturm aufs Kapitol teils inszeniert?

Hierzu Nachrichten aus vier Medien:

„Es mehren sich Berichte, wonach es sich bei der Erstürmung des Kapitols durch Trump-Anhänger um eine Inszenierung gehandelt haben soll.

Inzwischen sind Videos aufgetaucht, die „Polizisten“ dabei zeigen, wie sie Absperrgitter vor dem Kapitol beiseite räumen, um „protestierende Sturmtruppen Trumps“ förmlich ins Gebäude hineinzuleiten (z.B. in diesem Video ab Minute 2:29).

Das würde erklären, warum sich einige Eindringlinge laut Aufzeichnungen der Überwachungskameras im Saal des US-Senats benahmen wie bei der touristischen Besichtigung einer staunenswerten Sehenswürdigkeit.

Quelle und FORTSETZUNG der Nachricht hier: https://www.journalistenwatch.com/2021/01/08/sturm-capitol-eine/

Warum konnten Demonstranten ins Kapitol gelangen?

„Ein Video zeigt, dass der Großteil der Trump-Anhänger, die in das US-Capitol “vorgedrungen” sind, nicht etwa das US-Capitol gestürmt haben, nein, sie wurden eingelassen von türstehenden Wachmännern und Polizisten.

Da sie sicher nicht eigenmächtig gehandelt haben, fragt man sich, wer die Anweisung gegeben hat, die Trump-Anhänger just in dem Moment ins US-Capitol zu lassen, in dem eigentlich über die Belege für Wahlbetrug in den beiden Häusern diskutiert werden sollte, eine Diskussion, die zudem in allen US-Fernsehsendern übertragen worden wäre: https://videopress.com/embed/4DwSBXWS?hd=1&loop=0&autoPlay=0&permalink=1

Quelle und vollständige Meldung hier: https://sciencefiles.org/2021/01/08/fake-sturm-der-sturm-auf-das-us-capitol-war-wohl-doch-eher-ein-gewahren-von-zutritt/

Ergänzender Hinweis vom 17.1.2021:
Die heutige Print-Ausgabe der „Welt am Sonntag“ veröffentlichte auf S. 8 unter dem Titel „Das ist jetzt euer Haus“ einen Bericht über das – so wörtlich – „beispiellose Versagen der Sicherheitskräfte“ beim Sturm aufs Kapitol. Im Untertitel heißt es: „Neue Untersuchungen zeigen, wie Polizisten kooperierten.“ – Zwei Männer hätten beim FBI ausgesagt, „ein Kapitol-Polizist habe im Parlamentsgebäude ihre Hände geschüttelt und erklärt: „Das ist jetzt euer Haus!“

Verdacht auf Wahlmanipulationen erhärtet

„Ich möchte hier nicht noch einmal all das ausführlich behandeln, was den Verdacht erhärtet, dass die US-Wahlen manipuliert wurden. Mehrfachwähler, Millionen Wahlscheine für verstorbene Wähler, in Containern nach dem Wahltag angelieferte Briefwahlstimmen mit oft 90 bis 95 % Biden-Stimmen, die Unterbrechung der Zählung in mehreren Bundesstaaten, zweifelhafte Zähl-Software. Manipulationen, die nur dann offenbar werden könnten, wenn alle Stimmen der US-Wahl manuell neu ausgezählt würden und die Wahlverzeichnisse bereinigt.

Trump hat die Wahl auf dem Papier verloren und muss deshalb den Stab an Biden weiterreichen…Die Eskalation, der Sturm auf den Kongress wurde von den Democrats und den ihnen assistierenden Medien herbeigeschrieben…Sicher ist, er wurde leicht gemacht. Obwohl bekannt war, wie die Lage sich am Tag der Kür Bidens darstellen würde, sicherte man das Kapitol nur unzureichend.

Quelle und vollständiger Beitrag aus PP hier: https://philosophia-perennis.com/2021/01/09/joe-bidens-strategie-trump-waehler-demuetigen-um-unruhen-zu-provozieren/

Mangelnde Aufarbeitung von Wahlunregelmäßigkeiten

„Das Eindringen einer zahlenmäßig kleinen Gruppe jener Demonstranten in das Kapitol zu einem Zeitpunkt, als dort Repräsentantenhaus und Senat über den Ausgang der Präsidentschaftswahl abstimmten, kann auch als ein Schrei der Hilflosigkeit interpretiert werden. Ein Ausdruck von Ohnmacht jener, die sich vom politischen System, den Medien, den Gerichten, ja selbst weiten Teilen der Republikanischen Partei keine Hilfe mehr erwarten, die Unregelmäßigkeiten der Präsidentschaftswahl aufzuarbeiten.

Nur ein Bruchteil dieser Gruppe griff zu Gewalt und schlug etwa Scheiben und Türen ein, verwüstete Büros. Die meisten begnügten sich mit Posen für Erinnerungsfotos.

Quelle und vollständiger Artikel hier: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2021/ausdruck-ohnmacht-umsturzversuch/

Weitere HINWEISE zum Thema:

Der russische Ex-Präsident Michail GORBATSCHTOW erklärt, der „Sturm“ auf das Kapitol sei vorher schon geplant gewesen: https://www.anti-spiegel.ru/2021/gorbatschow-die-stuermung-des-kapitols-war-im-voraus-geplant/

Stellungnahme von Prof. Max Otte (Wirtschaftswissenschaftler): https://charismatismus.wordpress.com/2021/01/10/okonom-otte-zu-aktuellen-us-ereignissen/

Fotos: Dr. Edith Breburda


10 Kommentare on “War der Sturm aufs Kapitol teils inszeniert?”

  1. […] ange­sie­delt sind, ist bekannt. Sie konn­te sich jetzt aber noch stei­gern: Im Bei­trag War der Sturm aufs Kapi­tol teils insze­niert? nimmt Küb­le den ran­da­lie­ren­den Mob in Schutz, der am 6. Janu­ar das Capi­tol in […]

    Gefällt mir

    • Guten Tag,
      typisch unfair, unter jedes Zitat aus diesen verschiedenen anderen Berichten jeweils auffällig meinen Namen zu setzen, obwohl kein einziger Satz von mir stammt, sondern aus verschiedenen Medien, was in dieser Presseschau auch deutlich dargestellt und verlinkt worden ist. Ich bin solch unseriöse Zerrbilder von Ihnen gewohnt, weshalb es keinen Sinn hat, mit Ihnen zu argumentieren.
      Freundlichen Gruß
      Felizitas Küble

      Gefällt mir

      • Anonymous sagt:

        Zwei (unvollständige!) Sätze aus einem Kommentar rauszuprökeln, statt ihn komplett abzudrucken – das sieht doch ganz nach der Zensur aus, die Sie Twitter & Co. vorwerfen…

        Gefällt mir

      • Guten Tag,
        haben Sie computertechnisch so wenig Ahnung?
        Ich habe genau diese beiden Sätze und nicht mehr zugesandt bekommen – vermutlich weil in diesem Kontext der Link zu meinem Artikel gesetzt war – der Grund ist mir letztlich egal und geht mich nichts an.
        Von Zensur keine Spur – das wäre aber der Fall gewesen, wenn ich das Original ergänzt hätte – da hätte ich Sie mal hören bzw. lesen wollen!
        Falls der weitere Kommentar auch von Ihnen stammte, so stand er nicht unter diesem Artikel, sondern unter einem anderen, der mit dem betr. Thema nichts zu tun hatte.
        Also mäkeln Sie nicht herum, wenn Sie weder auf die Artikel achten, unter denen Sie Ihre Kommentare absetzen – noch digital auf dem Laufenden sind.
        Von Ihrem ständigen Gejammere bringe ich in diesem Threat nichts mehr.
        Freundlichen Gruß!
        Felizitas Küble

        Gefällt mir

      • Ergänzend eine Aussage mit Video aus „Philosophia Perennis“ (Blog von Dr. Berger). Dort heißt es hinsichtlich eines leichtgemachten Eindringens von Demonstranten ins Kapitol:
        „Hier ein bei Facebook geteiltes Laien-Video vom „Sturm“ (aufs Kapitol). Die Türen werden geöffnet und eine friedliche Masse von Menschen, darunter erstaunlich viele professionelle Fotografen, die nicht ihr Handy, sondern riesige Kameras hochhalten, dringt ein, als wäre Tag der offenen Tür.“
        Quelle: https://philosophia-perennis.com/2021/01/13/reichstagsbrand-in-den-usa/
        Freundlichen Gruß
        Felizitas Küble

        Gefällt 1 Person

      • Hier ein weiteres Info zur leider fehlenden Polizeipräsenz: https://www.journalistenwatch.com/2021/01/14/newsweek-sturm-kapitol/

        Gefällt mir

  2. Anonymous sagt:

    Sie schreiben: „Nur ein Bruchteil dieser Gruppe griff zu Gewalt und schlug etwa Scheiben und Türen ein, verwüstete Büros. Die meisten begnügten sich mit Posen für Erinnerungsfotos.“
    Was heißt „nur“? Auch die „gewaltlosen“ Eindringlinge haben sich (lt. verschiedenen Medien) des Eindringens in ein besonders gesichertes Gebäude, Hausfriedensbruchs, Widerstands gegen die Staatsgewalt und anderer Vergehen schuldig gemacht.
    Was würden Sie denn sagen, wenn „nur“ EINE Person Ihre Wohnungstür aufbricht und zehn andere hinterher laufen und „nur“ für Selfies posieren?

    Gefällt mir

    • Guten Tag,
      ich schrieb dazu gar nichts, sondern es wird hier eine Presseschau präsentiert, was Sie anscheinend nicht checken (wollen).
      Im übrigen besteht sehr wohl ein Unterschied zwischen gewalttätigem und „nur“ rechtswidrigem Verhalten, was letzteres natürlich nicht rechtfertigt – hat auch keiner getan.
      Unterscheiden bedeutet nicht befürworten, ist wohl ebenfalls schwer zu begreifen, wenn man derart zeitgeisthörig drauflosschreibt.
      Wo haben Sie und der Rest der Linkswelt sich denn aufgeregt, als Greenpeace sich rechtswidrig verhielt und auf den Reichstag stieg: https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2020/07/greenpeace-protest-reichstag-berlin-kohle-transparent.html
      Oder war das einfach kreativ-alternativ?!
      Freundlichen Gruß
      Felizitas Küble

      Gefällt mir

  3. Anonymous sagt:

    Schade, dass Sie „nicht noch einmal all das ausführlich behandeln, was den Verdacht erhärtet, dass die US-Wahlen manipuliert wurden“ – denn es würde mich doch sehr interessieren, was Sie zu bieten haben. Schließlich sind Trump und alle seine Anwälte vor *allen* Gerichten mit ihren angeblichen (aber nie präsentierten) Beweisen gescheitert.

    Gefällt mir

    • GutenTag,
      was soll das denn?! – Das schreibe nicht ich, sondern der hier zitierte Bericht. Im übrigen scheint es Ihnen entgangen zu sein, daß hier im CF zum Thema Wahlmanipulationen in den USA dutzende von Artikel erschienen sind. Die dort aufgelisteten Indizien können Sie selber nachlesen oder auch nicht.
      Im übrigen haben Sie keine Ahnung – Trump ist keineswegs vor allen Gerichten gescheitert, sondern hat mehrfach gewonnen.
      Können Sie auch bei uns nachlesen.
      Freundlichen Gruß
      Felizitas Küble

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s