Unionsfraktion beklagt: Christenverfolgung steigt weiter weltweit dramatisch an

Die christliche Hilfsorganisation Open Doors hat am heutigen Mittwoch ihren jährlichen Weltverfolgungsindex vorgestellt.

Dazu erklärt Volker Kauder, in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zuständig für Wertethemen, Religionsfreiheit und den Einsatz gegen Christenverfolgung:

„Im jährlich vorgelegten Weltverfolgungsindex belegt die Hilfsorganisation Open Doors, dass die Verfolgung von Christen weltweit weiter dramatisch zugenommen hat. Damit wird auch der zweite Bericht der Bundesregierung zur weltweiten Lage der Religionsfreiheit bestätigt, der diesen Befund ebenfalls dokumentiert.

Diese Entwicklung ist Anlass zu großer Sorge und darf nicht einfach so hingenommen werden. Seit vielen Jahren müssen wir eine Zunahme der Verfolgung von Christen konstatieren, wie gerade auch der jährlich erstellte Weltverfolgungsindex jetzt wieder anschaulich dokumentiert.

Religionsfreiheit und Christenverfolgung muss jetzt endlich zum Thema in der EU und bei internationalen Treffen der Staats- und Regierungschefs gemacht werden. Es ist richtig, dass wir uns mit dem Klimaschutz befassen. Aber genauso wichtig ist jetzt, das Thema Religionsfreiheit und Christenverfolgung ganz oben auf die internationale Tagesordnung zu setzen.

Ein besonderes Augenmerk muss auf die Situation im Iran gelegt werden. Im Weltverfolgungsindex von Open Doors steht der Iran jetzt auf Platz 8. Das hängt damit zusammen, dass Apostasie, also die Lossagung vom Islam, dort mit der Todesstrafe bestraft werden kann. Die Bundesregierung muss deshalb ihre Haltung zur Abschiebung von zum Christentum konvertierten Iranern ändern.

Hintergrund:
Der Weltverfolgungsindex 2021 umfasst eine Rangliste von 50 Ländern, in denen Christen am stärksten verfolgt werden. Open Doors zufolge sind in Nordkorea derzeit zwischen 50.000 bis 70.000 Christen in Straflagern für politische Häftlinge inhaftiert. Werden Christen dort entdeckt, drohen ihnen die Hinrichtung oder Zwangsarbeit bis zum Tod.

In der Liste folgen unverändert wie im vergangenen Jahr Afghanistan (2), Somalia (3), Libyen (4) und Pakistan (5). Alarmieren muss die Feststellung, dass im Vergleich zum Vorjahr die weltweit dokumentierte Zahl der Tötungen von Christen aufgrund ihres Glaubens von 2.983 auf 4.761 gestiegen ist.


13 Kommentare on “Unionsfraktion beklagt: Christenverfolgung steigt weiter weltweit dramatisch an”

  1. Shinobi sagt:

    CDU: Schutz von Christen ist mit dem Grundgesetz unvereinbar!
    https://philosophia-perennis.com/2020/12/17/cdu-schutz-von-christen-ist-mit-dem-grundgesetz-unvereinbar/

    Die Türken töten Armenier und der Westen schaut wieder weg
    142 Jahre nach dem Berliner Kongreß, als die europäischen Mächte nicht auf den Hilferuf der Armenier reagierten, wiederholt sich die Geschichte.

    https://katholisches.info/2020/10/06/die-tuerken-toeten-armenier-und-der-westen-schaut-wieder-weg/

    Ilhan Bükrücü: Türkischstämmiger Leugner des Armenien-Genozids erneut CDU-Kandidat
    https://philosophia-perennis.com/2020/08/20/ilhan-buekruecue-tuerkischstaemmiger-leugner-des-armenien-genozids/

    Herzloser Armin Laschet: Auch für Kinder keine Weihnachtsgeschenke mehr bestellen!
    https://philosophia-perennis.com/2020/12/15/herzloser-armin-laschet-auch-fuer-kinder-keine-weihnachtsgeschenke-mehr-bestellen/

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    nach-vatikan-deal-verfolgung-von-katholiken-im-kommunistischen-china-eskaliert

    https://www.epochtimes.de/china/nach-vatikan-deal-verfolgung-von-katholiken-im-kommunistischen-china-eskaliert-a3122024.html

    Gefällt mir

  3. Holger Jahndel sagt:

    Philosophia Perennis

    https://philosophia-perennis.com/

    Islamisierung
    Nigeria: Muslimische Extremisten richten fünf Christen hin
    4. Januar 2021

    https://philosophia-perennis.com/2021/01/04/nigeria-muslimische-extremisten-richten-fuenf-christen-hin/

    Gefällt mir

  4. Holger Jahndel sagt:

    Christenverfolgung hat deutlich zugenommen!
    Besonders in Afrika, aber auch in vielen Teilen der Welt hat die Benachteiligung und sogar Verfolgung von Christen einen neuen Rekord!

    https://gloria.tv/language/8QDSMu97uCBR21em6jvgVCAqB

    https://gloria.tv/l

    Christenverfolgung hat deutlich zugenommen!
    Besonders in Afrika, aber auch in vielen Teilen
    der Welt hat die Benachteiligung und sogar
    Verfolgung von Christen einen neuen Rekord!
    twitter.com/…PPE/status/1349374481169588230
    Warum wird in deutschen Mainstream-Medien
    so wenig darüber berichtet?

    Unsere führenden Medien sind links gesteuert. Die hüten sich,
    das zum großen Thema zu machen, weil sie wissen, dass es dann
    Ärger mit dem ISLAM gibt.

    Gefällt mir

  5. Holger Jahndel sagt:

    Grenzwissenschaft-aktuell

    https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/

    Gefällt mir

  6. Diese Heuchelei! Andererseits will man die Christen in den zutreffenden Ländern nicht schützen!

    Gefällt mir

  7. Adolf Breitmeier sagt:

    Also die römisch-katholischen Christen haben einen Boss (um es mal ganz profan auszudrücken mit diplomatischen und staatlichen Möglichkeiten. Von da müsste halt mal was kommen. Die andere Wange hinhalten tut in unserer Welt nicht, da muss eine Faust zurückkommen. Klingt nicht christlich, aber es hilft zum Überleben – und zwar nicht nur des Einzelnen, sondern auch der Gesamtheit der Gläubigen. Allerdings betrachte ich das ein bisschen als Außenstehender, und da kann man gut Ratschläge erteilen, die aus verschiedenen Gründen dann doch nicht so gut ankommen.

    Gefällt mir

    • Holger Jahndel sagt:

      Siehe auch die Epoch Times Deutschland Zeitung zur Thematik. Abgesehen von ideologisch kommunistisch-sozialistischen Staaten wie China und Nordkorea ist natürlich die islamische Welt der absolute Rekordhalter in der Christenverfolgung und Verfolgung auch anderer Religionen mit Massenmord und Völkermord und Genoziden und Religionsverfolgungen etwa auch in Syrien und Afrika und dem Irak. Gegen die Menschenrechte und das Völkerrrecht. Tatsächlich siehe dazu auch „Philosophia Perennis“ als Weblog des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger und den „Politically Incorrect“ Weblog.

      340 Millionen Christen werden weltweit verfolgt

      https://www.idea.de/spektrum/open-doors-340-millionen-christen-werden-weltweit-verfolgt

      Idea Magazin

      https://www.idea.de/

      JIhad Watch by Robert Spencer, BLOG zu Islam und Islamismus und Islamisten – siehe auch die Artikel des internationalen Gatestone-Institutes und den Weblog „Philosophia Perennis“ des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger

      http://www.jihadwatch.org

      Gefällt mir

    • Holger Jahndel sagt:

      Auch die Bürgerrechtler Mahatma Ghandi und Nelson Mandela waren übrigens keine ideologischen Pazifisten und schlossen Gewalt keineswegs kategorisch aus bzw. lehnten sie nicht im Notfall zur Gänze ab. Für den Notfall eben als Notwehr. In der Tat kannten auch Martin Luther King und Jesus Christus, von dem sie sich inspirieren ließen, diese Not-Möglichkeit. Auch der Heilige Augustinus kannte diese Theorie des „gerechten Krieges“.

      Gefällt mir

  8. Holger Jahndel sagt:

    JIhad Watch by Robert Spencer, BLOG zu Islam und Islamismus und Islamisten – siehe auch die Artikel des internationalen Gatestone-Institutes und den Weblog „Philosophia Perennis“ des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger

    http://www.jihadwatch.org

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s