Kritik an Merkel wegen Corona-Panikmache

Mit ihrer Ankündigung, die derzeitigen Corona-Maßnahmen weiter zu verschärfen und u.a. die Wirtschaft weiter herunterfahren zu wollen, den öffentlichen Verkehr einzuschränken oder gar weitreichende Ausgangssperren zu verhängen, hat Angela Merkel laut Stephan Brandner erneut für Angst und Schrecken in der Bevölkerung gesorgt.

Merkel agiere wie ein mittelalterlicher Despot, der mit einer ungesunden Mischung aus Drohungen und Panikmache herrsche, erklärte der AfD-Vizchef.

Weiter macht Brandner deutlich, dass es nicht sein könne, dass Parlamentarier von geplanten Maßnahmen erst kurz nach Sitzungsende des Bundestages über Zeitungen unterrichtet würden.

„Die Bundesregierung verweigert eine Überprüfung der bisherigen Maßnahmen, die deutlich zeigen, dass das mutwillige Zerstören der Wirtschaft und der Gesellschaft keine messbaren Wirkungen hatte. Eine weitere Verschärfung wird ebenso wenig Sinn ergeben, da das eigentliche Problem etwa in den Pflegeheimen zu finden ist – hier aber keine ausreichenden Maßnahmen ergriffen werden.“

.


9 Kommentare on “Kritik an Merkel wegen Corona-Panikmache”

  1. Anonymous sagt:

    Coronavirus-Liveticker +++ 21:54 Zahl der Neuinfektionen auf Wochensicht rückläufig +++

    Am Sonntagabend erlauben wir uns einen Blick zurück auf die Woche: Es zeigt sich dabei ein deutlicher Rückgang bei den Neuinfektionen. Die Bundesländer meldeten 121.676 neue Fälle, in der Vorwoche waren es noch 144.752 Meldungen. Einen niedrigeren Wochenwert gab es zuletzt Ende Oktober 2020.

    https://www.n-tv.de/panorama/21-54-Zahl-der-Neuinfektionen-auf-Wochensicht-ruecklaeufig–article21626512.html

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagt:

    Coronavirus-Liveticker +++ 00:47 Maas: Geimpfte in Restaurants und Kinos lassen +++

    Als erster Bundesminister fordert Außenamtschef Heiko Maas, Menschen mit Corona-Impfung früher als anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu erlauben. „Geimpfte sollten wieder ihre Grundrechte ausüben dürfen“, sagte Maas der „Bild am Sonntag“.

    https://www.n-tv.de/panorama/00-47-Maas-Geimpfte-in-Restaurants-und-Kinos-lassen–article21626512.html

    Gefällt mir

  3. killema sagt:

    Ich frage mich schon seit langem, wie lange läßt sich das Volk das noch gefallen. Merkel herrscht wie ein Gott. Die Lügenpresse applaudiert und kriecht ihr in den Allerwertesten. Der Staat wird ruiniert. Unsere Urenkel haben keine Zukunft mehr dank Merkel. Die Gutmenschen können in ihrer Dummheit nicht mehr ansichhalten vor Freude, dass die Islamisten ihr die Kehle durchschneiden. Deutschland, wieso hast du dir das gefallen lassen?

    Gefällt mir

  4. Anonymous sagt:

    Ewiger Lockdown: Die zunehmende Selbstradikalisierung der Angela Merkel

    Auch die Kanzlerin scheint sich in der Krise zu radikalisieren. Statt möglichst viele Stimmen zu hören, engt sie den Kreis der Berater auf Leute ein, die ihr alle das Gleiche empfehlen: noch härtere Maßnahmen, noch länger.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-ewiger-lockdown-die-zunehmende-selbstradikalisierung-der-angela-merkel_id_12875377.html

    Gefällt 1 Person

    • Thomas May sagt:

      Danke für den Hinweis auf den ausgezeichneten Artikel von Fleischhauer.
      Anhand der Personalie Viola Priesemann lässt sich beispielhaft die Tatsache der Außerkraftsetzung des demokratischen Rechtsstaats demonstrieren.

      Gefällt mir

  5. Thomas May sagt:

    Merkels Corona-Politik bewegt sich ausschließlich im Raum des Irrationalen.
    Entgegen ihrer Behauptung „Die Wissenschaft sagt uns…“ – ein Satz der selbst schon unwissenschaftlich ist – sind die von ihr und den Ministerpäsident(inn)en verhängten Lockdown-Maßnahmen in keiner Weise empirisch gesichert und objektiv geeignet, die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Mit jeder neuen Verschärfung geht es eigentlich nur noch darum, zu signalisieren, dass „etwas getan wird“, und sei es noch so fragwürdig oder unsinnig.
    Das Ergebnis erstaunt auch nicht, wenn man bedenkt, dass die sechs Wissenschaftler, die Merkel vor der letzten Verschärfung Anfang Januar zu Rate zog, ohne Ausnahme Befürworter ihrer Linie sind (vgl. https://reitschuster.de/post/nur-sechs-mediziner-berieten-regierung-zum-lockdown/).
    Ein Großteil der Wissenschaftler, die abweichende oder gegenläufige Ansichten und Einschätzungen vertreten, wurde und wird von vornherein „ausgeschaltet“.
    Dabei lässt man vonseiten der Bundesregierung und ihrer Sprecher durchaus durchblicken, dass man bei den Maßnahmen im Dunkeln tappt, im Nebel stochert, kurz: Corona-Politik auf Vermutungsbasis betreibt.
    Der eigentliche Skandal besteht darin, dass die Medien Merkel dieses prophylaktische Agieren im Konjunktiv, das letztlich die Existenz der Bürger(innen), den Bestand der Wirtschaft und des Staates gefährdet, durchgehen lassen und die Bürger(innen) sich zu Corona-Sklaven herabwürdigen lassen.
    Zu Hilfe kamen Merkel zuletzt die Spekulationen um die Gefährlichkeit der Virusmutationen, auf die sie jetzt nach dem Fehlstart der Impfungen, die im bisherigen Tempo Jahre benötigen werden, bis ca. 60 Prozent der Bevölkerung erfasst sind, den Misserfolg ihrer bisherigen Corona-Politik abwälzen kann.

    Während die Menschen hierzulande in ihre Behausungen verbannt ein amputiertes Dasein fristen, viele um ihre Angehörigen und ihre berufliche Existenz bangen, Ärzte und Pflegepersonal in den Krankenhäusern um das Leben Hunderter an und mit Corona Erkrankter ringen, inszeniert sich die Kanzlerin bei ihrer Neujahrsansprache mit ihrem Seidenoutfit im Assoziationsfeld der chinesischen Kaiser, die der Überlieferung nach von den Göttern abstammen.
    Schwarz wäre die angemessene Farbe gewesen: als Zeichen der Trauer um die vielen Toten und den heruntergekommenen Zustand unseres Landes – und ihres ganz persönlichen Versagens.
    Das einzige Licht am Ende des Tunnels ist derzeit der Schimmer, dass Merkel im Herbst von der politischen Bühne abtritt.
    Dann hat das Land zumindest die Chance auf einen Neuanfang.

    Gefällt mir

  6. klimaleugner sagt:

    Merkel hat keine andere Wahl. Wenn sie jetzt zugeben würde, daß der vor etwa einem Jahr eingeschlagene Weg der Lockdowns und Freiheitseinschränkungen zwar unglaublich teuer, aber leider wirkungslos war, könnte sie gleich nach Chile fliegen.

    Nein. Wenn die Medizin nicht wirkt, dann kann es nur an der Dosis liegen.

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s