Chile: Sozialistische Präsidentschafts-Kandidatin fordert Abtreibungsfreiheit

Die Kandidatin der Sozialistischen Partei für die Präsidentschaftswahl im November 2021, Paula Narváez, will dafür sorgen, daß Abtreibung bis zur 14. Woche staatlich erlaubt wird. „Ich glaube fest an die sexuellen und reproduktiven Rechte der Frauen“, erklärte sie dazu.

Dieselbe Position vertritt der Präsidentschaftskandidat der Kommunistische Partei, Daniel Jadue, einer der wichtigsten Köpfe der chilenischen Opposition. Er fordert zudem die Legalisierung von Drogen.

Bereits 2017 wurde eine Indikationsregelung in Chile eingeführt, die Abtreibung unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Sozialisten und Kommunisten wollen nun eine allgemeine Fristen-„Lösung“ durchsetzen.

Die radikalfeministische Bewegung in Chile ist nach der Verabschiedung eines liberalen Abtreibungsgesetzes in Argentinien gewachsen.

Quelle und weitere Infos hier: https://amerika21.de/2021/01/247254/chile-linke-abtreibung-legalisieren?pk_campaign=newsletter&pk_kwd=daily


One Comment on “Chile: Sozialistische Präsidentschafts-Kandidatin fordert Abtreibungsfreiheit”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Von der Abtreibungsklinik zur Alten Messe: Ranghohe Planned Parenthood-Mitarbeiterin bekehrt sich

    https://www.thecathwalk.de/2020/09/08/von-abtreibungsklinik-zur-alten-messe-ranghohe-planned-parenthood-mitarbeiterin-bekehrt-sich/

    https://gloria.tv/

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s