Seehofer hat Corona-Experten vereinnahmt

Ein umfangreicher Schriftwechsel, der WELT AM SONNTAG vorliegt, zeigt: In der ersten Hochphase der Pandemie wirkte das Haus von Innenminister Seehofer auf Forscher ein. Daraufhin lieferten sie Ergebnisse für ein dramatisches „Geheimpapier“ des Ministeriums.

Das Bundesinnenministerium spannte in der ersten Welle der Corona-Pandemie im März 2020 Wissenschaftler mehrerer Forschungsinstitute und Hochschulen für politische Zwecke ein. Es beauftragte Forscher des RKI und anderer Einrichtungen mit der Erstellung eines Rechenmodells, auf dessen Basis die Behörde von Seehofer harte Corona-Maßnahmen rechtfertigen wollte.

Das geht aus einem internen Schriftverkehr zwischen der Führungsebene des Innenministeriums und den Forschern hervor, der WELT AM SONNTAG vorliegt. Eine Gruppe von Juristen hat den E-Mail-Verkehr in einer mehrmonatigen rechtlichen Auseinandersetzung mit dem RKI erstritten.

Quelle und FORTSETZUNG der Meldung hier: https://www.welt.de/politik/deutschland/article225864597/Interner-E-Mail-Verkehr-Innenministerium-spannte-Wissenschaftler-ein.html


9 Kommentare on “Seehofer hat Corona-Experten vereinnahmt”

  1. Marienzweig sagt:

    Wenn eine Regierung Fachleute einspannt, ja eigentlich missbraucht, um ein gewünschtes Szenario zu entwerfen, das Schrecken verbreiten soll, dann zeigt dass, dass es ihr nicht um die Lösung des Problems geht, sondern um den daraus zu ziehenden Nutzen für sie selbst.
    Normalerweise müssten nämlich die Politiker froh und erleichtert sein, wenn die zu Beginn befürchtete schreckliche Krankheit sich als nicht so extrem schlimm herausstellen würde.
    Aber der Normalfall war nicht gewünscht, sondern die sich steigernde Panik der Bevölkerung.
    Wozu sollte diese Panik also dienen, was war ihr Zweck?:
    Dinge durchzusetzen, die sonst nicht durchsetzbar gewesen wären?

    Haben wir Schmerzen, sind wir beunruhigt und gehen zum Arzt.
    Sagt er uns nach eingehender gründlicher Untersuchung, dass wir uns kaum oder keine Sorgen machen müssten, da keine schlimme Erkrankung vorliege, wären wir erleichtert und dankbar.

    Warum also war die Regierung nicht erleichtert und dankbar, als sich herausstellte, dass Corona nicht alles und alle hinwegraffte, sondern nur für eine begrenzte Bevölkerungsgruppe zur Gefahr werden kann?

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    Wissenschaftler packt aus:So kauft sich die Politik politisch korrekte Forschungsergebnisse

    http://www.pi-news.net/2019/10/so-kauft-sich-die-politik-politisch-korrekte-forschungsergebnisse/

    Naturwissenschaft – Science

    https://99thesen.com/naturwissenschaftscience/

    Noch mal Glück gehabt – die neuen Corona-Regeln ab 11. Januar – Wenn Rechtsbruch zur Normalität wird

    https://99thesen.com/2021/01/10/noch-mal-glueck-gehabt-die-neuen-corona-regeln-ab-11-januar-2021-wenn-rechtsbruch-zur-normalitaet-wird/

    Gefällt mir

  3. Anonymous sagt:

    Wagenknecht wütet gegen den Lockdown: „Treibt ganze Berufsgruppen in den Ruin“

    Bei Anne Will hielt die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht am Sonntagabend eine Wut-Rede auf die Corona-Strategie der Bundesregierung. Im Mittelpunkt ihrer Kritik: die Lockdown-Maßnahmen und die Schließung von Betrieben wie Restaurants und Friseuren.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/bei-anne-will-wagenknecht-wuetet-gegen-lockdown-massnahmen-treibt-ganze-berufsgruppen-in-den-ruin_id_12956044.html

    Gefällt 1 Person

  4. killema sagt:

    Von wem werden wir regiert??? Wichtigtuer, Menschen, die nichts gelernt haben (siehe manchen Minister) und Abgeordnete, die Schulabbrecher sind. Grüne, die die Welt verbessern wollen und auf dem Weg des Schiffsbruchs sind. Es sind Nieten, die nicht mehr wissen, was sie gestern gesagt haben.

    Gefällt mir

  5. gerd sagt:

    Panik, Angst und Massenhysterie. Als ob wir das nicht schon lange wussten.

    Gefällt mir

  6. Anonymous sagt:

    PR-Offensive zum Impfdebakel

    Von der Leyens hohle Fehlerkultur

    Mal sind es Dritte, mal äußere Umstände: Die EU-Kommissionschefin hat es schon als Ministerin verstanden, Missstände zuzugeben, aber ihr Zutun geschickt zu verallgemeinern. Hauptsache, an ihr bleibt nichts hängen.

    https://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Von-der-Leyens-hohle-Fehlerkultur-article22344707.html

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s