AfD gegen rotgrünen Angriff auf das Eigenheim

Linken-Chef Bernd Riexinger unterstützt den Vorstoß von Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter gegen den Bau von weiteren Einfamilienhäusern. Dazu erklärt die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag, Dr. Alice Weidel (siehe Foto):

Die grüne Verbotspartei hat wieder zugeschlagen und die Betonsozialisten sind sofort begeistert. Das Einfamilienhaus im Grünen ist der Traum der hart arbeitenden Mittelschicht in unserem Land, die sich von den Früchten ihrer Arbeit Wohlstand und Freiraum erhofft.

Hinter dem kalkulierten Vorstoß, den Bürgern diesen Traum unter dem Allzweck-Vorwand des ‚Klimaschutzes‘ madig zu machen, steckt ein Angriff auf Freiheit und Eigentum und der sozialistische Ungeist einer Kollektivierung der Gesellschaft.

Die nachgeschobenen Ausreden der Grünen sind scheinheilig. In Baden-Württemberg, dem Land der Häuslebauer, steht der Angriff auf das Eigenheim kaum verklausuliert sogar im Wahlprogramm.

Erklärtes Ziel ist, die Entscheidungen der Kommunen, auf die sich die Grünen-Führung herausredet, durch enge politische Vorgaben in die gewünschte Richtung zu steuern. Für Windparks oder neue Asylbewerber-Siedlungen sollen wir natürlich trotzdem noch genug ‚Platz haben‘. Dafür sollen die einheimischen Bürger und Steuerzahler dann eben noch enger zusammenrücken.

Hofreiter selbst macht in seinem Interview keinen Hehl daraus, dass er Wohneigentum skeptisch anschaut und die Leute lieber als Mieter sieht. In der Ablehnung des Privateigentums, der eigentlichen Grundlage des Wohlstands breiter Bevölkerungsschichten, sind sich Sozialisten aller Schattierungen einig.

Mit den Grünen droht ein Verbotsregime, das zügig in die Verarmung führt.“


5 Kommentare on “AfD gegen rotgrünen Angriff auf das Eigenheim”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Siehe auch die Tatsache, dass Deutschland unter massivem Mietwucher leidet und eine Mietpreisbremse braucht.

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagt:

    Der neue Häuserkampf

    Das traute Heim ist nicht mehr heilig

    Wollen die Grünen Einfamilienhäuser verbieten? Natürlich nicht. Aber der Streit zeigt die Konflikte, Widersprüche und Abgründe hinter dem grünen Biedermeier: Harmonisch wird die Rettung der Welt nicht ablaufen.

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/kommentare/Das-traute-Heim-ist-nicht-mehr-heilig-article22375126.html

    Gefällt mir

  3. killema sagt:

    Für Windparks oder neue Asylbewerber-Siedlungen sollen wir natürlich trotzdem noch genug ‚Platz haben‘. Dafür sollen die einheimischen Bürger und Steuerzahler dann eben noch enger zusammenrücken.—- -Dafür sollen wir Platz für Menschen machen, die weder in Deutschland arbeiten wollen (ihren eigenen Lebensunterhalt Verdienen) noch sich integrieren. Ich frage mich, wieso reden alle den Kommunisten das Wort von der Gleichheit des Einzelnen, wo es im Kommunismus Gleichere gegeben hat.

    Gefällt mir

  4. Stefan Kunz sagt:

    Es lebe der Internationalsozialismus, wenige Reiche oben, und die Sklaven sind beliebig austauschbar. Sarkasmus Ende

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s