Altenheim in Leipzig: 16 Tote nach Impfung

Mitte Januar wurde im Pflegeheim „Am Auenwald“ in der Südvorstadt Leipzigs (Sachsen) mit den Corona-Impfungen begonnen. Gespritzt wurde der Impfstoff von Pfizer/Biontech.

Nur vier Tage danach hatten 46 der 70 Bewohner plötzlich einen positiven Corona-Test. Stefan Eckner, Geschäftsführer der Städtischen Altenheime, kann sich das nicht erklären. Laut Bild-Zeitung sagte er:

Bis dahin hatten wir keinen Positivfall im Haus. Jeder, der das Haus betrat, wurde zuvor getestet. Selbst am Impftag haben wir Schnelltests eingesetzt, die aber eine Fehlerquote haben können. Wir können nicht nachvollziehen, wie es zu dem plötzlichen Ausbruch kommen konnte.

Kurz danach sind 16 Heiminsassen von 70 gestorben – beinahe jeder vierte von ihnen.

Quelle: https://www.unzensuriert.de/content/124107-beinahe-4-heimbewohner-nach-corona-impfung-tot/


6 Kommentare on “Altenheim in Leipzig: 16 Tote nach Impfung”

  1. Holger Jahndel sagt:

    „Bund Katholischer Ärzte“ (BKA) Deutschland

    https://www.bkae.org/

    https://www.bkae.org/?id=316

    Gefällt mir

  2. Maria Dreiling Krankenschwester sagt:

    Die Bürger der BRD sollten doch bitte mal zur Kenntnis nehmen, daß das „Corona-Virus“ NICHT von außen (Besuch, Pfleger, Putzbrigade) zum Altenheimbewohner kommt. Jeder hat es in sich – oder eben auch nicht!
    Wenn die gut behüteten alten Menschen – bei negativem Test nach einer „fragwürdigen“ Impfung – zu 2/3 positiv getestet werden und 1/4 stirbt innerhalb kürzester Zeit, dann hat das sehr wohl etwas mit der Impfung zu tun. Und im Heim selbst sind keine „Schweinereien“ zu suchen und zu finden!
    Und es ist – ganz deutlich gesagt – Mord oder Euthanasie am alten Menschen. Mit 10 oder 20 Euro für eine Impfung spart man sich im Monat etliche 1000 Euro Pflegegeld sowie „Pflegesklaven“ aus Polen, Kroatien, Bulgarien, von den Philippinen (mit Dolmetscher in einem renommierten Münchener Krankenhaus).
    Ich habe etliche Jahre auf einer Infektionsstation gearbeitet und bin mit Ruhr, Typhus, Meningitis, Hepatitis, AIDS und weiteren exotischen Krankheiten oder „Keimen/Viren“ zusammengetroffen, zu Zeiten, als noch nicht jeder mit Handschuhen gewaschen wurde. Ich – und meine Kollegen ebenso – war niemals mit solch einer Krankheit krank!

    Gefällt mir

  3. Die Nachricht von den 17 Toten nach Impfung ist durch alle Medien gegangen. Von Unwahrheit kann keine Rede sein. Ebenso die Nachricht, dass Frau Merkel auf dem aktuellen G7 Gipfel erklärt hat, dass die „Pandemie“ erst beendet ist wenn alle Menschen der Welt geimpft sind.
    Wahrhaftig ist, ernsthaft darüber nachzudenken ob wir uns von Politikern die dem Diabolos dienen, zum möglichen Selbstmord nötigen lassen.
    Frau Merkel sollte uns mal endlich eine Klarheit darüber geben, wie viele Menschen nach dem Impfen bereits gestorben sind und wie viele schwere und schwerste Nebenwirkungen haben. Die Wahrheit schuldig sind uns Frau Merkel und die, die ihr gedanken- und gewissenlos nachfolgen und die Zerstörung unseres Landes täglich forcieren.

    Gefällt 1 Person

  4. Egbert W Gerlich sagt:

    1. Jeder, absolut jeder Test hat „eine Fehlerquote“.
    2. Ein positives Ergebnis zeigt noch keine Erkrankung.
    3. Es ist noch nicht ausgeschlossen, dass die Impfwirkung von einem Test erkannt wird.
    4. Gerade auch die Schnelltests sind nicht hinlänglich validiert.
    5. Geschwächte Immunsysteme durch diese Impfung einem derartigen Eingriff auszusetzen, ist unverantwortlich.

    Gefällt 1 Person

  5. Hanna Böker sagt:

    Ob sie irgendwann dazu kommen, die ganze Wahrheit zu sagen. ? Und immer noch unter christlichem
    Deckmantel.

    Gefällt mir

    • Guten Tag,
      da Sie sich offenbar nicht zum ersten Mal im Vollbesitz der Wahrheit befinden, fordere ich Sie zum x-ten Male auf, uns an Ihren überragenden Erkenntnissen teilhaben zu lassen, statt nur gebetsmühlenartig vorzuwerfen, wir würden lügen oder vertuschen oder etwas verschweigen usw…Vielleicht beschweren Sie sich einfach bei den Fakten?
      Oder bei dem im Bericht erwähnten Direktor, der seine Ratlosigkeit immerhin einräumte.
      Freundlichen Gruß
      Felizitas Küble

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s