Pfeiffer: Marx-Kritik an Woelki ist „verlogen“

Der Kriminologe Prof. Dr. Christian Pfeiffer hält die Kritik am Kölner Kardinal Woelki für „verlogen“. Er denke dabei besonders an den Münchner Kardinal Reinhard Marx (siehe Foto). Dieser hatte es als „verheerend“ bezeichnet, dass Woelki ein Gutachten zum Umgang von kath. Geistlichen mit Missbrauchsvorwürfen unter Verschluss hält.

„Das ist ein so verlogener Umgang mit Woelki“, kritisierte der ehem. SPD-Justizminister von Niedersachsen:
„Wenn jetzt Marx über Woelki herfällt, dann ist das im Glashaus sitzen und mit Steinen werfen, weil er dasselbe getan hat. Marx ist der Hauptschuldige dafür, dass wir zehn Jahre nach Entdeckung des Missbrauchsthemas immer noch keine Transparenz haben“.

2013 hatte die Bischofskonferenz einen Aufarbeitungsvertrag mit Pfeiffers Kriminologischen Forschungsinstitut gekündigt. Der Streit hatte sich an der Veröffentlichung kircheninterner Dokumente entzündet.

Quelle und vollständige Nachricht hier: https://web.de/magazine/regio/nordrhein-westfalen/kriminologe-pfeiffer-kritik-kardinal-woelki-verlogen-35572374

Foto: Laura Mohr


15 Kommentare on “Pfeiffer: Marx-Kritik an Woelki ist „verlogen“”

  1. Holger Jahndel sagt:

    In Deutschland greift leider der Jugendschutz nicht richtig, siehe auch die Epoch Times Deutschland Zeitung und das internationale Schiller-Institut dazu und Klagemauer.TV aus der SChweiz und Judith Reisman und James DeMeo aus den USA und Eva Hermann und Christa Meves und Gabriele Kuby und Birgit Kelle und Prof. Annica Dahlström und den Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger mit seiner „Philosophia Perennis“.

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    Die Kopernikanische Wende der Konzilskirche
    Jeden Tag verkünden Konzilskleriker und -theologen für traditionelle Katholiken unerträgliche Lügen und Häresien. Niemand bestraft sie. Niemand exkommuniziert sie. Egal welche modernistisch liberalen Dummheiten sie vertreten, sie werden geschützt. Wie kann das sein?

    Die modernistische Konzilskirche hat ein vollkommen neues Weltverständnis. Dieses hat überhaupt nichts mehr mit der kirchlichen Tradition zu tun.

    https://gloria.tv/post/DSXgQGjSK4Lg3Q7V1XFqGccYf

    https://gloria.tv

    Die Aktualität Kants: Alle Wege führen zu ihm zurück
    Von Walter Hoeres

    https://gloria.tv/post/G4gYhXYuwjcs4QzfhzLnehMRz

    https://gloria.tv/

    Gefällt mir

  3. Holger Jahndel sagt:

    Beile Ratut hinterfragt in einem Essay das westliche Denken der Kirchen

    https://philosophia-perennis.com/2019/03/20/beile-ratut-hinterfragt-in-einem-essay-das-westliche-denken-der-kirchen/

    Der Theologe und Journalist und Philosoph David Berger mit dem Weblog „Philosophia Perennis“

    https://philosophia-perennis.com/

    Gegen den allgegenwärtigen Sozialismus hilft nur eine Opposition von oben

    https://philosophia-perennis.com/2019/10/03/gegen-den-allgegenwaertigen-sozialismus-hilft-nur-eine-opposition-von-oben/

    Es mufft wieder unter den Talaren – diesmal nach linkem Dogmatismus

    https://philosophia-perennis.com/2019/10/04/es-mufft-wieder-unter-den-talaren-diesmal-nach-linkem-dogmatismus/

    Von der Lustt ein Konservativer zu sein

    https://philosophia-perennis.com/2019/12/26/roger-scruton-von-der-lust-ein-konservativer-zu-sein/

    Pussykratismus – oder der entartete Konservatismus

    https://philosophia-perennis.com/2020/12/02/pussykratismus-oder-der-entartete-feminismus/

    Gefällt mir

  4. Holger Jahndel sagt:

    UNSERE ANGEBOTE ZUM THEMA „PRÄVENTION VON SEXUALISIERTER GEWALT“
    Eine Website der Deutschen Bischofskonferenz und deren Kooperationspartnern
    Die Prävention von sexualisierter Gewalt ist eine aktuelle und wichtige Anforderung an Kinder- und Jugendarbeit in unterschiedlichen Bereichen. Unsere Website bündelt die Internetangebote der verschiedenen kirchlichen Akteure zum Thema Prävention. Sie soll Eltern und alle, die in ihrer täglichen Arbeit Verantwortung für Kinder und Jugendliche übernommen haben, fundiert informieren und miteinander vernetzen. Dafür haben wir die Angebote zielgruppengerecht zusammengeführt und in die Schwerpunktbereiche Bildung, Jugend, Freizeit und Sport, Familie sowie Pflege und Betreuung eingeteilt.

    Sie finden dort Hinweise auf die Internetseiten der katholischen Verbände zum Thema Prävention von sexualisierter Gewalt und grundlegende Materialien zum Herunterladen. Darüber hinaus weisen wir auf ausgewählte Materialien nicht-kirchlicher Beratungsstellen hin, die seit vielen Jahren auf diesem Gebiet tätig sind.

    https://www.praevention-kirche.de/startseite/

    Gefällt mir

  5. Holger Jahndel sagt:

    Siehe auch die „Zeugen der Wahrheit“ (ZDW) Website und das Kreuzgang-Forum und den Catwalk-Weblog und den Weblog „Philosophia Perennis“ des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger zur liturgischen Katastrophe der Abschaffung der alten Messe.
    Diese war und ist ebenso wirksam wie die alte byzantinische Messe der russisch-orthodoxen Kirche Russlands, auch diese hat die katholische Kirche anerkannt, und ebenso auch noch die orthodoxen Priester-Weihen.

    Gefällt mir

  6. Holger Jahndel sagt:

    Freiheit der Wissenschaft
    Konservative an den Universitäten: Diskriminierung und Selbstzensur
    In den USA, Kanada und Großbritannien diskriminiert ein erheblicher Teil der Akademiker Konservative bei Stipendien und Publikationen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung. Die Autoren um den kanadischen Politikwissenschaftler Eric Kaufmann beklagen zudem einen Mangel an Meinungsvielfalt unter den Lehrkräften.
    weiter
    JF Kommentare 0 Kommentare– 1. März 2021

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2021/diskriminierung-und-selbstzensur/

    Gefällt mir

  7. Holger Jahndel sagt:

    Neues Gutachten für Erzbistum Köln belastet Amtsträger

    https://de.yahoo.com/nachrichten/neues-k%C3%B6lner-gutachten-belastet-amtstr%C3%A4ger-143831054.html

    Gefällt mir

  8. Holger Jahndel sagt:

    Respektvoller Umgang ist das A und O einer lebendigen Demokratie
    Zum Buch «Respekt geht anders» von Gabriele Krone-Schmalz

    | von Werner Voss, Deutschland

    – «Eigentlich gar nicht so schwer, zumindest in der Theorie» – Textstellen

    https://www.zeit-fragen.ch/archiv/2021/nr-45-23-februar-2021/respektvoller-umgang-ist-das-a-und-o-einer-lebendigen-demokratie.html

    https://www.zeit-fragen.ch/

    Gefällt mir

  9. Holger Jahndel sagt:

    Der Historiker und Kirchenforscher Michael Hesemann

    http://michaelhesemann.info/

    Gefällt mir

  10. Holger Jahndel sagt:

    Zeugen der Wahrheit (ZDW) Website

    http://www.kath-zdw.ch/

    Kreuzgang-Forum

    https://www.kreuzgang.org/

    Catwalk-Weblog

    https://www.thecathwalk.de/

    Alte Messe in Hamburg: Meine Kirchengemeinde hat sich in einem Jahr fast verdoppelt
    Von Mervie Vernal Aus…
    28. FEBRUAR 2021

    https://www.thecathwalk.de/2021/02/28/alte-messe-in-hamburg-meine-kirchengemeinde-hat-sich-in-einem-jahr-fast-verdoppelt/

    https://www.thecathwalk.de/

    Gefällt mir

  11. Caroline Kannawurf sagt:

    Kardinal Marxen`s Kritik ist doch nicht ungerechtfertigt. Schliesslich hat er seine eigene Verantwortung freigekauft durch eine Spende seines Privatvermögens. Das hat er von seinen Vorgängern gelernt, Abläße an sich sind ja nicht abgeschafft.
    Wie praktisch das ist, hat Marx ja jetzt bewiesen.
    Jetzt werden die Hexenprozesse auch wieder aktiviert, hat Marx auch gelernt von seinen Vorgängern. Hexenprozesse finden aber neuerdings immer intern im kirchlichen Milileu statt, da hat sich was über die Jahrhunderte verschoben.
    Daß dieser Pfeiffer dem Marx aber genauso Vertuschung vorwirft, dass man zehn Jahre lang nicht im Bistum München weitergekommen sei. Ja, mehr noch, der Marx solle das behindert haben, weil er Angst hatte, dass etwas über Vertuschungen des ehemaligen Kardinals Joseph Ratzinger rauskäme. Oder irgendwas in der Verantwortung seines Bruders und den Domspatzen.
    Kardinal Marx hat die kirchliche Heuchelei auf die Spitze getrieben.

    Gefällt mir

  12. Holger Jahndel sagt:

    Gabriele Kuby, Soziologin, Gender Ideologie und Gender Mainstreaming als Zwangs- und Frühsexualisierung von Kindern – siehe auch Judith Reisman und James DeMeo und Prof. Annica Dahlström und die INternetauftritte von Eva Hermann als Wertkonservativer und Christa Meves als christlicher Psychologin und Birgit Kelle und das internationale Schiller-Institut und Prof. Kubitschek und die Epoch Times Deutschland Zeitung auch zum ideologischen Feminismus und Genderismus und Gender und Pädophilie

    http://www.gabriele-kuby.de

    Gefällt mir

  13. Wenn man das alles so betrachtet sollte der Hl.Vater eine Visitation der Deutschen Bistümer vornehmen lassen spontan würde mir da Eminenz Schönborn als Visitator und die Patres Graulich und Mertens als Sekretäre ein
    der Wiener Kardinal ist mit der Frage hier in der Diözese vorbildlich umgegangen

    Gefällt mir

  14. Anonymous sagt:

    24.02.2021

    Opfer eines Priesters offenbar von diesem zur Abtreibung gedrängt
    Betroffene wirft Bischöfen Marx und Ackermann Täterschutz vor

    https://www.kirche-und-leben.de/artikel/betroffene-wirft-bischoefen-marx-und-ackermann-taeterschutz-vor


    11.11.2010

    Marx: Aufarbeitung von Missbrauchsfällen ist schwierig

    Die Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirchen gestaltet sich nach den Worten des Münchner Erzbischofs Reinhard Marx schwierig. Man müsse Fälle aus den vergangenen 60 Jahren untersuchen, sagte er am Donnerstag in Freising zum Abschluss der zweitägigen Freisinger Bischofskonferenz. „Alles aufzudecken und sicher alles zu wissen“, sei bei solch einer Zeitspanne so gut wie unmöglich.

    https://www.evangelisch.de/inhalte/102403/11-11-2010/marx-aufarbeitung-von-missbrauchsfaellen-ist-schwierig?kamp=b-016


    19.01.2020

    Pfeiffer sollte Missbrauchsstudie ursprünglich leiten

    „Das war alles nur Show – mehr nicht“, kritisiert der Kriminologe Christian Pfeiffer im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Er sollte die Studie zum Missbrauch in der katholischen Kirche ursprünglich leiten – und fordert nun den Rücktritt von Marx vom DBK-Vorsitz. Sein Vorwurf: Marx habe eine ehrliche, transparente Aufarbeitung des Skandals verhindert.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/kardinal-marx-sollte-zuruecktreten-missbrauchsstudie-der-katholischen-kirche-bleibt-ohne-folgen/25448858.html

    Mißbrauchsskandal

    Missbrauch: Kardinal Marx bittet um Entschuldigung

    Kardinal Reinhard Marx hat den Opfern des sexuellen Missbrauchs unter dem Dach der katholischen Kirche sein Bedauern ausgedrückt. Die Aufarbeitung des Geschehenen stehe erst am Anfang, versicherte er.

    https://www.dw.com/de/missbrauch-kardinal-marx-bittet-um-entschuldigung/a-45633553

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s