Muslimischer Kapitol-Täter war antisemitisch

Wie die „Welt am Sonntag“ vom 4. April 2021 berichtet, war Noah Green ein Anhänger der afroamerikanischen „Nation of Islam“-Bewegung, die für ihre „antirassistische“, aber auch israelfeindliche Agitation seit langem bekannt ist.

Er hat dieser antisemitischen Bewegung über 1000 Dollar gespendet und dies stolz auf Facebook kundgetan.

Dieser Hintergrund wurde in vielen Medien hierzulande verschwiegen.

Green ist jener Tätverdächtige, der am diesjährigen Karfreitag am Kapitol in Washington zwei Polizisten mit seinem Wagen rammte bzw. überfuhr, worauf einer von ihnen verstarb; der andere wurde schwerverletzt.

Laut New York Times hat der 25-jährige Green öffentlich Louis Farrakhan als seinen „geistigen Vater“ gewürdigt, also den Gründer der erwähnten Gruppierung „Nation of Islam“, der Hitler lobte und das Christentum ebenso wie das Judentum schmähte.

Green sei von zwei Polizisten und einem Kongressbeamten identifiziert worden.

Der fanatische Moslem stammte aus Indiana und starb, nachdem er von einem Polizisten in Notwehr erschossen worden war, der das Leben seiner Kollegen retten wollte, denn der Täter lief mit seinem Messer auf die Beamten los.

Foto: Dr. Edith Breburda


11 Kommentare on “Muslimischer Kapitol-Täter war antisemitisch”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Philosophia Perennis

    https://philosophia-perennis.com/

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    Frankreich: Kirchen brennen wie Briketts
    Das Innere der gotischen Stiftskirche St. Nicolas aus dem 13. Jahrhundert im nordfranzösischen Avesnes-sur-Helpe mit ihrem 60 Meter hohen Turm wurde am 5. April durch ein Feuer zerstört. Der Brand führte zu erheblichen Schäden, aber die Struktur des Gebäudes ist nicht angegriffen.

    Ein historisches Altarbild ging in den Flammen verloren. Die Polizei nahm einen Mann in Gewahrsam, der auf einem Überwachungsvideo als letzte Person zu sehen war, die die Kirche verließ, bevor das Feuer ausbrach.

    „Wir werden in unserem Glauben nicht mehr respektiert“, sagte eine Frau gegenüber Lci.fr (7. April). In den letzten Jahren gab es Hunderte von Angriffen auf katholische Kirchen in Frankreich, aber das kümmert kaum jemanden.

    #newsTmiucvblfs

    Gefällt mir

  3. Holger Jahndel sagt:

    Vortrag von Hans-Peter Raddatz – Bei der BPE-Jahres-Mitgliederversammlung hielt der Orientalist, Islamanalytiker und Buchautor Dr. Hans-Peter Raddatz einen hochinteressanten Vortrag zum Thema „Expansion des Islam“.

    http://www.pi-news.net/2010/09/video-vortrag-von-dr-hans-peter-raddatz/

    Gefällt mir

  4. Holger Jahndel sagt:

    Der Theologe und Journalist und Philosoph David Berger mit seinem Weblog „Philosophia Perennis“ – siehe auch Gerhoch Reiseggers Bücher und den Orientalisten Hans-Peter Raddatz und den Anthropologen James DeMeo und die Kopp News des Kopp Verlages und die Artikel des internationalen Gatestone-Institutes

    https://philosophia-perennis.com

    Gefällt mir

  5. Holger Jahndel sagt:

    AUSLAND Indonesien

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2021/anschlag-kathedrale-christenverfolgung/ Anschlag vor Kathedrale: Hilfswerk warnt vor Christenverfolgung in Südostasien JF Sprechblase Nachrichten Artikel Benutzer User Kommentar 0Kommentare — 29. März 2021

    Gefällt mir

  6. Holger Jahndel sagt:

    BERLIN
    Christen gegen Adolf Hitler
    Das Doku-Drama „Mit Gott gegen Hitler – Bonhoeffer und der christliche Widerstand“ bietet einen Überblick über den Widerstand aus dem Glauben heraus.

    https://www.die-tagespost.de/gesellschaft/film-kino/christen-gegen-adolf-hitler;art4883,207766

    PARIS
    Frankreichs Linke schützt den radikalen Islam
    Der radikale Islam und seine Verbrüderung mit sozialistischen Strömungen werden zum Hauptproblem Frankreichs.

    https://www.die-tagespost.de/politik/aktuell/frankreichs-linke-schuetzt-den-radikalen-islam;art315,216554

    Gefällt mir

  7. Holger Jahndel sagt:

    WARUM WIR IN DER NEUEN VÖLKERWANDERUNG DIE IDEE DER PHILOSOPHIA PERENNIS BRAUCHEN
    ALLGEMEIN 12. November 201712
    Es gibt ein starkes philosophisches und gesellschaftliches Ideal, das wir der islamischen Ideologie entgegensetzen können: es ist jenes der philosophia perennis. Dort, wo alles brüchig ist und aus unseren abendländischen Sicht menschenverachtende Barbaren zunehmend die Macht an sich reißen, bekommt die Besinnung auf das Bleibende, auf von Konventionen, Konfessionen, Religionen, Kulturen und weiteren soziologischen Einflussfaktoren unabhängige Werte, die in einer ebenso unabhängigen Metaphysik wurzeln, eine ganz neue Relevanz.

    https://philosophia-perennis.com/2017/11/12/philosophia-perennis/

    https://philosophia-perennis.com/

    DER HEILIGE STUHL, DER ISLAM UND DIE UN-MENSCHENRECHTSCHARTA
    ETHIK 2. August 201713
    (Franz Deckenbrock) Die Menschenrechte stellen jene Rechte dar, die einzelne Personen vom Staat einfordern können. Der Heilige Stuhl ist einer der wenigen Staaten, die diese Rechtsforderungen der Vereinten Nationen nach wie vor ablehnen. Auch die Europäische Menschenrechtskonvention wurde bisher vom Heiligen Stuhl nicht unterzeichnet.

    https://philosophia-perennis.com/2017/08/02/der-heilige-stuhl-der-islam-und-die-un-menschenrechtscharta/

    Gefällt mir

  8. Holger Jahndel sagt:

    Jihad Watch by Robert Spencer, BLOG zu Islam und Islamisten und Islamismus

    http://www.jihadwatch.org
    siehe auch die Artikel des internationalen Gatetestone-Instiutes

    Siehe auch den Weblog „Philosophia Perennis“ des Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger

    Gefällt mir

  9. dorrotee sagt:

    In Amerika wird nicht lange gefackelt. Es wird dem Täter null Möglichkeit eingeräumt, womöglich weitere Mordanschläge zu verüben.

    Ob in Deutschland so gehandelt werden würde? Man hört so manches mal nur von katastophalen, verängstigten Polizeieinsätzen und von Deeskalation um jeden Preis.

    Gefällt mir

    • klimaleugner sagt:

      Der Mann war nach dem Mord mit einem Messer auf die anderen Polizisten losgegangen. Damit hätte er auch in Europa gute Chancen, seinen geliebten Propheten in der Hölle besuchen zu dürfen.

      Bemerkenswert ist aber, daß diese Amokfahrt nur eine sehr kurze Verweilzeit in den Nachrichten hatte. Etwa so lange, wie es dauerte, den Hintergrund des Mörders aufzudecken.

      Gefällt mir

      • Holger Jahndel sagt:

        Das Problem ist doppelt: Einerseits die Political Correctness und Medien-Zensur und ideologischer Liberalismus – und andererseits leider in der Tat ein verbreiteter, zumindest unterschwelliger Rassismus bei den WASPs. Und echte Neo-Nazis Organisationen wie die Aryan Brotherhood und der Ku-Klux-Clan. Beide Richtungen, die Rechtsextremen und die kriminelle Syndikate und Neoliberalen, hatten schon immer diese Tendenz zum Sozialdarwinismus. Und zur egoistischen Machtpolitik, viele dekonstruktivistische und politisch korrekte Ideen der Postmoderne gehen in der Tat mit neoliberal globalistischen Macht- und Finanz-Interessen einher bzw. Hand in Hand. So etwa Ayn Rands „Objektivismus“ als neoliberaler sozialdarwinistischer Raubtier-Kapitalismus und ordoliberaler Globalismus.

        Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s