Israelische Studie: Pfizer-Geimpfte achtmal anfälliger für Südafrika-Virus-Mutation

Wie Nathan Jeffai am 10. April 2021 auf der englisch-sprachigen Nachrichtenseite „Times of Israel“ berichtet, kann laut einer neuen Studie die südafrikanische Corona-Variante den Pfizer/Biontech-Impfstoff geschickt „durchbrechen“.

Eben dieses Vakzin wurde in Israel vorwiegend geimpft.

Wissenschaftler der Universität Tel Aviv und der Gesundheitsorganisation Clalit untersuchten 150 Israelis, die trotz Impfung positiv auf COVID-19 getestet wurden.

Demnach war die südafrikanische Mutation bei infizierten Geimpften achtmal höher vorhanden als bei Nicht-Geimpften. Somit war diese Virus-Variante weitaus erfolgreicher darin, die Abwehrkräfte geimpfter Personen zu überwinden, als andere Coronastämme.

Prof. Adi Stern, der die Forschung leitete, erklärte gegenüber The Times of Israel: „Offensichtlich hat mich dieses Ergebnis nicht glücklich gemacht.“

Quelle für die Zitate: https://www.timesofisrael.com/real-world-israeli-data-shows-south-african-variant-better-at-bypassing-vaccine/


One Comment on “Israelische Studie: Pfizer-Geimpfte achtmal anfälliger für Südafrika-Virus-Mutation”

  1. Anonymous sagt:

    Wenn ich die Studie richtig verstanden habe, wurden 150 bereits geimpfte Israeli getestet. Von diesen waren 8 neu infiziert mit der südafrikanischen Variante. Erwartet worden war nur ein Neuinfizierter.

    Dies nun sei „eight times higher than its prevalence in the unvaccinated infected population.“ Zu detsch: achtmal höher als die Prävalenz in der nicht geimpften infizierten Bevölkerung.“

    Es hat sich mir jetzt nicht ganz erschlossen woher man weiß, wie stark diese Mutante in der nicht geimpften infizierten Bevölkjerung“ ist.

    In der Studie heißt es weiter:

    „Though the number of such infections among the vaccinated was relatively small, the findings indicated that this variant was far more successful in getting through vaccinated individuals’ defenses than other strains.“

    Auf Deutsch: „Obwohl die Anzahl solcher Infektionen unter den Geimpften relativ gering war, zeigten die Ergebnisse, dass diese Variante weitaus erfolgreicher darin war, die Abwehrkräfte geimpfter Personen zu überwinden als andere Stämme.“

    Absolut gesehen ist die Rate unter den Geimpften relativ gering.. 8 von 150 sind knapp über 5 %.

    Davon abgesehen sind 150 Untersuchte sicher zu wenig für ein repräsentatives Ergebnis:

    „.However, she said that the sample size is too small to put a figure on its increased ability.
    „We can say it’s less effective, but more research is needed to establish exactly how much,” she said.“

    Auf Deutsch: „Sie (gemeint ist Frau Prof. Stern) sagte jedoch, dass die Stichprobengröße zu klein sei, um ihre gesteigerte Fähigkeit zu beziffern. „Wir können sagen, dass es weniger effektiv ist, aber es sind weitere Untersuchungen erforderlich, um genau festzustellen, wie viel“, sagte sie.“

    Gegen Ende des Artikels heißt es auf Deutsch übersetzt:

    „Es ist möglich, dass die weit verbreitete Verbreitung der britischen Variante die Verbreitung der südafrikanischen Variante blockiert“, sagte sie. „Weil es sich so effektiv verbreitete, erlaubte es der südafrikanischen Variante im Grunde nicht, sich zu verbreiten – es gewann den Wettbewerb.“

    Daraus aber schließe ich folgendes:

    Wenn die erfolgreich gegen die britsche Mutante Geimpften eine höhere Anfälligkeit für die südafrikanischen Variante haben als die so wörtlich „nicht geimpfte infizierte Bevölkerung“, dann wäre das natürlich exakt auf diesen „Wettbewerbsvorteil“ der britischen Variante zurück zuführen. Denn dies ist ja durch die Impfung ausgeschaltet, so dass bei den Geimpften der „Wettbewerb“ gar nicht erst stattfindet.

    Ich denke, es bedarf größer angelegter Studien, um tatsächlich heraus zu finden, wie repräsentativ diese Studie ist.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s