Rekord-Einschaltquote für „Tatort“ mit Liefers

Wie bereits im CHRISTLICHEN FORUM berichtet, haben sich 53 deutsche Schauspieler unter dem ironischen Motto #allesdichtmachen mit den regierungsamtlichen Maßnahmen zur Coronakrise befaßt und ihre Kritik daran durch satirische Kurzfilme dargestellt, was zu einer Empörungswelle im „Staatsfunk“ und in vielen Maeinstream-Medien führte.

Dabei wurde teils sogar ein Boykott der Künstler gefordert, wobei vor allem Jan Josef Liefers als Initiator der Videos im Blickfeld stand. Ein erheblicher Teil der Schauspieler fühlte sich derart stark unter Druck gesetzt, daß viele der Satire-Filme gelöscht wurden.

Umso aufschlußreicher ist es nunmehr, daß der jüngste mit Münster-Tatort mit Liefers („Professor Börne“), der am vergangenen Sonntagabend ausgestrahlt wurde, eine Rekord-Einschaltquote erzielen konnte. Laut Medienberichten haben sich 14,22 Millionen Zuschauer (39,6 Prozent) die Episode „Rhythm and Love“ angesehen, bislang die höchste Einschaltquote dieses Tatorts.

Eine Abstimmung der Bürger mit dem Fernsehknopf?

Die satirische Künstler-Aktion und den jüngsten Erfolgs-„Tatort“ etc. erwähnt auch der Bestsellerautor, ehem. ZDF-Moderator und evangelische Theologe Peter Hahne: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/nach-dem-fall-liefers-wider-den-kampagnenjournalismus/


4 Kommentare on “Rekord-Einschaltquote für „Tatort“ mit Liefers”

  1. dorrotee sagt:

    Ich hab den Tatort auch angestellt. Einfach wegen Schauspieler Liefers. Mit hohen Einschaltquoten überlegt sich auch der öffentlich rechtliche Rundfunk, ob man den Münster-Tatort absetzt oder neu besetzt.

    Der Krimi war allerdings „bescheiden“. Der Zeitgeist wurde bedient.

    Prof. Börne (Jan Josef Liefers) jedoch hat ein super schauspielerisches Talent und der Prof., den er spielt, ist ihm auf dem Leib geschrieben. Einfach richtig gut, der Schauspieler.
    Er hat auch schon viele andere super Filme gemacht.

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagt:

    14 Millionen Zuschauer sind keine Mehrheit. Deren Motive können verschieden sein. Davon abgesehen:

    „Das Bundesverfassungsgericht hat Eilanträge gegen nächtliche Ausgangsbeschränkungen im Zuge der Corona-Notbremse abgelehnt. »Damit ist nicht entschieden, dass die Ausgangsbeschränkung mit dem Grundgesetz vereinbar ist«, teilte das Gericht in Karlsruhe aber mit. Diese Frage müsse im Hauptsacheverfahren geklärt werden.

    Der Erste Senat traf seine Entscheidung nach einer sogenannten Folgenabwägung. Dass bedeutet, dass die Folgen schwerwiegender seien, wenn man die Ausgangsbeschränkung zu Unrecht aufgehoben hätte als im umgekehrten Fall.

    Zudem sei die Geltungsdauer der angegriffenen Regelung nach derzeitiger Rechtslage zeitlich relativ eng begrenzt. Die Verfassungsbeschwerden bleiben aber weiter anhängig. Wann über die Hauptsache entschieden wird, ist offen.“

    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/corona-massnahmen-bundesverfassungsgericht-lehnt-eilantraege-gegen-ausgangssperre-ab-a-2249c196-150b-4077-81a1-eda53ef04325

    Gefällt mir

  3. juetz sagt:

    Also, echte Satire geht anders. Schade, dass wir den Hildebrandt der Lach-und Schießgesellschaft in München nicht mehr haben. Mal sehen, was Hr Zimmerschied bringt, in seinem Programm: Maskenball, wohl ab Mai.

    Abgesehen davon finde ich diese Aktion eher daneben, meistens haben gutbeschäftigte Künstler „gepostet“. Mir hätte mehr imponiert, wenn sie gesammelt hätten. für die armen Schauspieler, die Kleindarsteller usw …

    Und was sollen wir Christen – egal nun welcher Prägung – uns eigentlich dauernd beschweren. Soweit ich weiss, ist der christliche Glaube noch nicht verboten — ausser dass er permanent verwässert wird .. und seiner Ernsthaftigkeit enthoben.

    Nein, Schauspieler sollen das machen, was sie mal mehr mal weniger können: Schau-spielen.

    Gefällt mir

  4. Stefan Kunz sagt:

    Wäre gut denkbar!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s