Synagoge in Mannheim nachts beschädigt

Stellungnahme der Stadt Mannheim:

In der Nacht zum 13. Mai 2021 kam es zu einer Sachbeschädigung an der Mannheimer Synagoge.

Erster Bürgermeister Christian Specht traf deshalb heute Morgen mit dem Polizeivizepräsidenten Siegfried Kollmar und der Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Mannheim, Rita Althausen, vor Ort zusammen.

„Wir verurteilen die Sachbeschädigung an der Mannheimer Synagoge und damit die Beschädigung eines Gotteshaus auf das Schärfste…Eine Übertragung von äußeren Konflikten in unsere Stadt darf es nicht geben. Deshalb müssen wir unsere gemeinsamen Bemühungen eines gelingenden Zusammenlebens und den Mannheimer Weg des friedlichen Dialogs und des Austauschs auch in diesen Zeiten mit allen Kräften verfolgen“, so Specht.

Polizeivizepräsident Kollmar ergänzt:

„Wir ermitteln mit Hochdruck und stehen in engem und vertrauensvollen Austausch mit der Jüdischen Gemeinde Mannheim. Aufgrund des Vorfalls haben wir die bereits intensivierten Schutzmaßnahmen noch einmal angepasst und die Präsenzmaßnahmen rund um die jüdischen Einrichtungen im Präsidialbereich weiter verstärkt.“

Quelle und vollständige Nachricht hier: https://www.mannheim.de/de/presse/stellungnahme-der-stadt-mannheim-zur-sachbeschaedigung-an-der-synagoge

HIER unser Bericht zu den Attacken auf die Synagoge in Münster und Bonn: https://charismatismus.wordpress.com/2021/05/12/munster-und-bonn-israelische-flaggen-vor-der-synagoge-verbrannt-staatsschutz-ermittelt/


5 Kommentare on “Synagoge in Mannheim nachts beschädigt”

  1. nathalie sagt:

    Ist die Welt schon wieder am Abgrund?
    Überall in Europa Ausschreitungen gegen Juden und gegen Israel.
    Ich bin in großer Sorge.

    Beten wir für Israel.

    Gott steh uns bei.

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagt:

    Der Mainzer Weihbischof Udo Bentz (54) twittert über „Unrecht im Heiligen Land“, meint aber nicht den Raketenbeschuss von Zivilisten: „Die Würde und die Sicherheit der Palästinenser“ dürfe „von den geplanten Vertreibungen“ der Israelis „nicht weiter untergraben werden“.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/anti-israel-propaganda-der-promis-hass-und-hetze-auch-im-netz-76387212.bild.html

    Gefällt mir

  3. killema sagt:

    Ja Leute, da waren doch wider die Rechten am Werk. Das kann doch nur die AfD gewesen sein. Ich würde mich mehr um Merkels Gäste kümmern, denn selbst wenn Jahrhunderte dazwischen liegen, kann man nicht Millionen Juden töten und dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen.(Karl Lagerfeld). Das Gesagte soll man sich zu Herzen nehmen.

    Gefällt mir

  4. Rosenstolz sagt:

    Ich kenne die Mannheimer Synagoge und bedaure es sehr, wo unsere eigenen Kirchenvertreter doch versicherten, dass die Moschee neben der katholischen Kirche kein Problem sei, bis auf das Gebimmel und Allah-Gejaule gleichzeitig, spöttisch gesagt, und alle sich furchtbar lieb haben und niemand dem anderen ein Härchen krümmen würde. Damals waren die Muslime zur Anpassung bereit, aber jetzt kommen mittelalterlichen Muslime, um im Sinne Mohammeds unser Land zu beeinflussen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s