Kritik an ARD-Berichten über Straßenmob

Der stellv. Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Peter Felser, hat die irreführende Berichterstattung der ARD über Antisemitismus in Deutschland kritisiert:

„In Bonn haben radikal-islamische Syrer eine jüdische Synagoge angegriffen. Weil aber nicht sein kann, was nicht sein darf, erfindet die ARD nun deutsche Verdächtige.

Das hat weder etwas mit seriösem Journalismus noch mit verantwortungsvollem Umgang mit Rundfunkgebühren zu tun.

Wir sagen klar und deutlich: 1. Antisemitismus darf nicht geduldet werden. 2. Der Terror radikaler Muslime in Israel darf auf deutschem Boden niemals nachgeahmt werden. 3. Flüchtlinge, die sich als Antisemiten und Terroranhänger zu erkennen geben, haben hier nichts zu suchen.“ 


4 Kommentare on “Kritik an ARD-Berichten über Straßenmob”

  1. Anonymous sagt:

    Report aus Thüringer Asylbewerberheim

    Suhler Polizistin will Flüchtlinge von Gewalt abhalten – aber viele machen da nicht mit

    Nur ein kleiner Teil der Flüchtlinge zeigt Interesse an Deutschstunden, Nähkursen, Computerlektionen, Handwerksarbeiten oder kleinen Jobs auf dem Heimgelände. Eigentlich hatte ich erwartet, dass sie jede sich bietende Chance nutzen, sich so früh wie möglich in unsere Gesellschaft einzugliedern. Leider werde ich eines Besseren belehrt.

    https://www.focus.de/perspektiven/report-aus-thueringer-asylbewerberheim-suhler-polizistin-will-fluechtlinge-von-gewalt-abhalten-aber-viele-ignorieren-ihr-angebot_id_13397686.html

    Gefällt mir

  2. J.Maurehder sagt:

    In einem Nachrichten-Artikel habe ich den Begriff „Tumulte“ gelesen. Klingt doch viel besser, viel harmloser.
    Tumulte herrschen auch an den Tagen bei Aldi wenn es angekündigte Sonderangebote gibt.
    Alles halb so schlimm, der Deutsche Michel darf weiterschlafen.

    Gefällt mir

  3. killema sagt:

    Erste Stimmen von Rot / Rot Grün “ …müssen besser integrieren, Köpfe der Jungen erreichen. “

    Offensichtliche Blindheit, Weltfremdheit nicht zu ertragen.

    So etwas kann nur von Traumtänzern kommen. Aber es rächt sich jetzt, dass Politiker in Berlin, die ich als die größten Waschlappen bezeichne, 2015 der alles, von der ganzen Welt geliebten, hoch geachtete Merkel nicht in die Arme gefallen sind. Diese Menschen wissen nicht, dass es mit dem Islam keine Koexistenz gibt.
    Wir sollten diese GutMenschen für die Schäden und den Unterhalt für diese Randalierer aufkommen lassen. Ich frage mich wirklich, mit was für einem Recht nehmen sich unfähige Politiker raus, sich von uns Bürgern wieder wählen zu lassen.

    Gefällt mir

  4. Bernd L.Müller sagt:

    …….100 % Zustimmung , ARD / ZDF verkommen zum „Schwarzen Kanal “ . Relativieren, vertuschen, weglassen, Meinung als Fakt senden.

    Leider nur frommer Wunsch „…… die sich als Antisemiten und Terroranhänger zu erkennen geben, haben hier nichts zu suchen.“

    Gegenteil wird von Regierung, Kommunen umgesetzt, praktiziert – mehrheitlich, mag Ausnahmen geben – .

    Erste Stimmen von Rot / Rot Grün “ ……………müssen besser integrieren, Köpfe der Jungen erreichen. “

    Offensichtliche Blindheit, Weltfremdheit nicht zu ertragen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s