München: LMU-Forscher verneinen Kontext von Lockdown und Infektionsrückgang

Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) sehen keinen unmittelbaren Zusammenhang des Lockdowns und der sog. Notbremse mit dem Rückgang des Infektionsgeschehens in Deutschland.

Die Corona-Zahlen sanken der brisanten Studie zufolge bereits vor der „Bundesnotbremse“. Die Infektionsdynamik war auch schon vor dem Herbst-Lockdown und seiner Verschärfung im Winter gebrochen.

Kritiker sehen sich dadurch in ihrem Vorwurf, die Corona-Politik der Bundesregierung sei „unverhältnismäßig“, nunmehr bestätigt, auch hinsichtlich der Schulschließungen.

Sie weisen darauf hin, das sonst so gerne zitierte Motto „Hört auf die Wissenschaft“ gelte auch jetzt und sei ernstzunehmen. Die AfD bekräftigt derweil ihre Forderung nach einem parlamentarischen Untersuchungsausschuß zur Lockdown-Politik der Bundesregierung.

Der stellv. Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Sebastian Münzenmaier, erklärt außerdem:

„Hätte die Bundesregierung nicht unbeirrt am Lockdown festgehalten, sondern stattdessen – wie von der AfD-Fraktion immer wieder gefordert – von Anfang an die Risikogruppen konsequent geschützt, wären Familien, Kindern und Jugendlichen viele Belastungen erspart geblieben.

Zudem hätte der noch gar nicht zu beziffernde immense wirtschaftliche Schaden, den vor allem der Einzelhandel, die Gastronomie und das Gastgewerbe zu verzeichnen haben, vermieden werden können. Ohne die fatale Lockdown-Politik wären den Bürgern die unverhältnismäßigen Einschränkungen ihrer Freiheitsrechte erspart geblieben, die bei Vielen das Vertrauen in die Demokratie und den Rechtsstaat erschüttert haben.


4 Kommentare on “München: LMU-Forscher verneinen Kontext von Lockdown und Infektionsrückgang”

  1. dorrotee sagt:

    Das mit dem Lockdown wird so weiter gehen. Ich denke, im Herbst gibt es wieder einen. Dann werden es die Mutanten sein, die noch viel ansteckender seien.

    Und der Impfstoff zum Nachimpfen ist nicht verfügbar ist, weil erst noch viele andere gegen Corona geimpft werden müssen.

    Eventuell auf lange Sicht Lockdowns, um Klimaziele zu erreichen.

    Gefällt mir

    • Anonymous sagt:

      Der gesetzlich geregelte Lockdown endet am 30.06.21. Er müsste vom Parlament verlängert werden. Danach sieht es aber nicht aus. Und wenn das Impftempo hoch genug ist, gibt es im Hernbst keinen neuen Lockdown. Nur Impfverweigerer könnten hier für eine Verschärfung der Situation sorgen.

      Gefällt mir

      • Drops sagt:

        „Nur wenn sich genug Menschen gehorsam mit der kaum getesteten Geninjektion versehen lassen, wird die wohlmeinende Regierung davon absehen, uns weiter zu entrechten.“
        Halte ich für Wunschdenken. Aber in gewisser Hinsicht haben Sie Recht: egal, was nächsten Herbst/Winter passiert, es werden die Ungeimpften dafür für schuldig befunden werden.
        Wie wäre es damit, endlich Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen, statt andere Menschen dafür verantwortlich zu machen? Die häufigsten Risikofaktoren für eine schwere Erkrankung zu verringern oder im Griff zu behalten (Übergewicht, schlecht eingestellter Diabetes, Bluthochdruck) liegt durchaus in der Hand jedes einzelnen.

        Gefällt mir

  2. Anonymous sagt:

    Es wird bei solchen Betrachtungen – unabhängig davon wie zutreffend sie wirklich sind – ein entscheidender Punkt immer wieder gern übersehen:

    Die politischen Entschseidungsträger müssen zum Zeitpunkt der Entscheidung eine ZUKÜNFTIGE Entwicklung des Infektionsgeschehens antizipieren. Dabei sind sie auf wissenschaftliche Berater angewiesen. Und die hatten weit überwiegend davor gewarnt, dass es ohne Lockdown zu eiunem erhebliuchen Anstieg der Infektionen kommen würde.

    Es gilt das alte Sprichwort:

    Hinterher ist man immer schlauer.

    Abgesehen davon ist eine einzelne wissenschaftliche Studie nicht entscheidend. So was muss schon auf breiteren Füssen stehen.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s