Geschlechtseintrag „divers“ bei 0,00043 %

Von Prof. Dr. Hubert Gindert

Nach einem Rundschreiben des Bundesinnenministeriums an die Länder haben sich bei den Standesämtern bis Ende 2020 knapp 300 Personen auf den Geschlechtseintrag „divers“ umschreiben lassen. Das entspricht 0,00043% (!) der volljährigen Bevölkerung. Der Trend ist rückläufig.

Nach den Angaben der Standesämter in den zehn größten deutschen Städten änderten im Jahr 2019 insgesamt 42 Personen ihren Geschlechtseintragung auf „divers“, 2020 waren es bundesweit 31.

Von den Eltern gaben bei bundesweit 780.000 Geburten 2019 in 11 Fällen den Geschlechtseintrag „divers“ an, 2018 waren es 15, 2017 waren es 17 Kinder.

Das Bundesverfassungsgericht hatte 2017 der Klage eines „intersexuellen“ Menschen Recht gegeben und einen dritten Geschlechtseintrag im Behördenregister verlangt.

Die Richter argumentierten im Urteil von 160.000 potentiellen Betroffenen. Das Urteil wirkt sich u.a. bei Bewerbungen oder in neuen Sprachformen wie dem Gendersternchen („Kolleg*innen“) oder der Forderung nach drei Toiletten aus.

Was soll man bei diesen Zahlen sagen?

Vielleicht dies: Die Menschen sind viel natürlicher gepolt, als es uns einige Leute und Medien weismachen wollen, die Sorgen des Bundesverfassungsgerichts möchten wir haben, wieviel Steuergelder werden durch Behörden, Formulare, neue Forderungen von 0,00043% der Bevölkerung verbraten? (Quelle PUR-Magazin, 5/221, S. 10)

Unser Autor Prof. Dr. Hubert Gindert leitet den Dachverband FORUM DEUTSCHER KATHOLIKEN und die Monatszeitschrift DER FELS


5 Kommentare on “Geschlechtseintrag „divers“ bei 0,00043 %”

  1. Holger Jahndel sagt:

    Postmoderne Ideologen zerstören die Universität – und bald die gesamte Gesellschaft | Cathwalk

    In einem Gespräch mit Dennis Prager spricht Jordan B. Peterson, Professor an der University of Toronto, über den…

    https://www.thecathwalk.de/2019/12/22/postmoderne-ideologen-zerstoren-die-universitat-und-bald-die-gesamte-gesellschaft/#comment-8980

    https://www.thecathwalk.de/

    Gefällt mir

  2. Holger Jahndel sagt:

    Bund Katholischer Ärzte Deutschland

    https://www.bkae.org/?id=316

    Bund Katholischer Ärzte
    Wechseln zu: Navigation, Suche

    Der Bund Katholischer Ärzte (BKÄ) versteht sich als „eine Vereinigung von katholischen Ärzten, die als christliche, glaubenstreue Ärzte im Bereich Beruf – Kirche leben und wirken“[1]. Leiter der Vereinigung ist Dr. (I) Gero Winkelmann, der als praktischer Arzt in Unterhaching bei München tätig ist.

    http://kathpedia.de/index.php?title=Bund_Katholischer_%C3%84rzte

    Gefällt mir

  3. Holger Jahndel sagt:

    Kritik am ideologischen Feminismus nach Alice Schwarzer und Simone DeBeauvoir äußerten auch Esther Vilar als Feministin mit anderen Ansichten und Ansätzen (siehe auch ihre Fernseh-Diskussion mit Alice Schwarzer, sie wurde danach dafür auf der Toilette von aggressiven Feministinnen zusammengeschlagen und floh danach aus Europa) und Kerstin Steinbach und Judith Reisman aus den USA – siehe auch den Anthropologen James DeMeo und Eva Hermann als Wertkonservative und die christliche Psychologin Christa Meves und die Soziologin Gabriele Kuby. http://www.gabriele-kuby.de

    Gefällt mir

  4. Gabriele Kuby, Soziologin, zu Gender Ideologie und Gender Mainstreaming – siehe auch Judith Reisman und den Anthropologen James DeMeo aus den USA und die Forschungen von Prof. Annica Dahlström und die Internetauftritte von Eva Hermann und der christlichen Psychologin Christa Meves und Birgit Kelle

    http://www.gabriele-kuby.de

    Gefällt mir

  5. […] Geschlechtseintrag „divers“ bei 0,00043 % — CHRISTLICHES FORUM […]

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s