Mädchen in Wien vergewaltigt und ermordet – zwei junge Afghanen festgenommen

Die Polizei in Wien hat zwei Afghanen festgenommen, die eine 13jährige getötet haben sollen. Die beiden 16 und 18 Jahre alten Asylbewerber sind bereits polizeibekannt, teilte die Polizei mit.

Bisherige Obduktionsergebnisse deuteten darauf hin, daß das Opfer unter Drogen gesetzt wurde, um es sexuell gefügig zu machen. Das Mädchen sei mißbraucht und erstickt worden, sagte Polizeipräsident Gerhard Pürstl. Ob es weitere Tatverdächtige gebe, werde derzeit noch geprüft.

Die Leiche des Mädchens war am frühen Samstag morgen auf einem Grünstreifen in der österreichischen Hauptstadt gefunden worden. Das Opfer habe die mutmaßlichen Täter gekannt.

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) kündigte an, sollte es sich bei den beiden Asylbewerbern um die Täter handeln, würden sie nach Afghanistan abgeschoben. Der ältere der beiden mutmaßlichen Mörder habe wegen Vorstrafen bereits seinen Schutzstatus verloren. Jedoch laufe derzeit noch ein Verfahren, da er dagegen geklagt habe.

Quelle und vollständige Meldung hier: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2021/wien-afghanen-mordverdachts/


7 Kommentare on “Mädchen in Wien vergewaltigt und ermordet – zwei junge Afghanen festgenommen”

  1. Anonymous sagt:

    Dritter Verdächtiger nach Tod einer 13-Jährigen in Wien gefasst – Fahndung nach viertem Mann

    Bei dem vierten Verdächtigen, nach dem noch gefahndet wird, soll es sich um einen 22-jährigen Afghanen handeln, wie „heute.at“ berichtet.

    https://www.n-tv.de/der_tag/Der-Tag-am-Donnerstag-den-01-Juli-2021-article22654973.html

    Gefällt mir

  2. Bernd L.Müller sagt:

    “ ………….Der ältere der beiden mutmaßlichen Mörder habe wegen Vorstrafen bereits seinen Schutzstatus verloren. Jedoch laufe derzeit noch ein Verfahren, da er dagegen geklagt habe. “

    Na bitte, damit ist dem Rechtsstaat doch Genüge getan worden ? Das kann dauern !

    Man möchte heulen ob des grauenhaften Verbrechens.

    Und doch ist Ruf mittels Rechtsanwalt durch die Täter / Mörder nach Verteidigung der Tat durch “ ….Traumatisierung, minderjährig, wollte er gar nicht, wurde provoziert, psychisch gestört ( ? ) etc. “ zur Regel geworden wie Aussetzung der Abschiebung danach.

    Gefällt mir

  3. juetz sagt:

    Doch, Abschiebung klappt schon, aber nur bei gut integrierten, die Landessprache sprechenden Familien oder Kindern oder Männern mit Arbeit. Da sind die Gesetze irgendwie deutlicher, als bei Tätern.
    Schon vor Jahren beklagte der Weiße Ring den vorrangigen Täterschutz.
    Opfer haben keine Stimme und werden keine haben, es sei denn man führt wieder das Prinzip ein, dass der Täter seine Unschuld beweisen muss, anstatt das Opfer.

    Es wäre auch sinnvoll, staatlich zugelassene und wirklich geprüfte auf das jeweilige Grundgesetz vereidigte, am besten natürlich noch ernsthafte Christen als Übersetzer zB zu beschäftigen, ich möchte nicht wissen, das da gelogen wird … je nachdem wer übersetzt.

    Aber das viel Schlimmere ist: irgendwie hat das schon alles mit Europa/USA/Russland zu tun und Waffenlieferungen und Machtansprüchen. Kriege sind ja meistens mit dem Anspruch an Vorherrschaft verbunden … und wer damit Geld verdienen will, kann das und tut das auch mit den fadenscheinigsten Begründungen. Und somit, auch wenn Otto Normalverbraucher zwar nichts dafür kann, aber durchaus auch davon profitiert, wird es weiterhin Opfer auf beiden Seiten geben.
    Man kann das alles gar nicht auseinanderdividieren.
    Ich denke, dass viele Zugewanderte einfach schlichtweg jegliches Gefühls und jeglicher Empathie entbehren, allein weil der Islam generell dazu beiträgt, die Radikalisierung sowieso und das Männerbild ein komplett archaische ist und Frauen tatsächlich sehr wenig wert sind, es sei denn, sie bringen Söhne auf die Welt.

    Ach wie liebe ich unseren Herrn Jesus, unseren Heiland, der uns mit so viel Liebe beschenkt und vor allem den Frauen ihren Wert wiedergegeben hat – den sie ebenso bei Gott haben, wert erlöst zu werden wie die Männer, geliebt wie die Männer und welche Liebe ausser der Mutterliebe ist der Liebe Gottes am ähnlichsten?

    Leider ist trotzdem der Zynismus vieler deutscher Politiker nicht zu überbieten, die sich im deutschen Selbsthass als Vorbild profilieren!!!
    Die Grün*en*innen sind wahre Nachfolger Merkels, auch wenn Fr Baerbock nicht Kanzlerin werden wird.

    Gefällt mir

  4. Peter Kiefer sagt:

    Dieser Mord geschah nur wenige Tage nach den Messer-Morden in Würzburg, und deshalb habe ich mir noch einmal die Auslassungen des ehemaligen CDU-Fraktionsvorsitzenden, Volker Kauder, in der Zeit-Beilage „Christ und Welt“ vom Januar dieses Jahres zu Gemüte geführt: „Jeder Flüchtling ist Ebenbild Gottes und jeder Flüchtling muss so behandelt werden, wenn er bei uns ist“. Das sagte er im Angesicht der 12 Toten vom Breitscheidplatz in Berlin und der unzähligen von diesen ‚Ebenbildern Gottes‘ getöteten Mädchen und Frauen! Das kann mit Naivität nicht mehr entschuldigt werden, das ist purer Zynismus!

    Was mich maßlos ärgert, ist die Tatsache, dass immer Unschuldige ihr Leben verlieren, aber diejenigen, die für das tödliche Chaos verantwortlich sind, ihr Leben, gesichert von Panzerglas und finanziert vom Steuerzahler, ohne jegliche Selbstkritik in Saus und Braus genießen können.

    Betrachtet man die Äußerungen der bayrischen Staatsregierung, läuft es darauf hinaus, den ’schon in seinem Heimatland schwer traumatisierten Schutzsuchenden‘ zu entlasten, denn er sei erst bei den Merkel’schen Hetzjagden In Chemnitz richtig traumatisiert worden; außerdem ist es die Schuld der Frauen, die eben zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort waren. Ganz am Ende der Ermittlungen heißt es dann: Die AfD ist schuldig!

    Gefällt mir

  5. dorrotee sagt:

    Das Ganze ist so entsetzlich!

    In Österreich sind seit Anfang des Jahres 14 Frauen ermordet worden. Meist in Wien.
    Man bekommt den Eindruck , die Frauen werden gejagt, weil sie Frauen sind!

    Sofortige Abschiebung nach kurzem Prozess in Österreich.

    Gefällt mir

  6. Peter Kiefer sagt:

    Lieber Innenminister von Österreich, da es mit dem Abschieben nach Afghanistan eh‘ nicht klappt, geben Sie den beiden einfach eine Fahrkarte nach Deutschland; wir haben noch Platz und auch die notwendigen Ressourcen.

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s