Sängerin Nena: Veranstalter sagt Konzert ab

Hinweis auf den CSD mit 80.000 Leuten

Der Veranstalter des „Strandkorbkonzerts“ in Wetzlar hat den für den 13. September geplanten Auftritt der Sängerin Nena wegen ihrer Kritik an den Corona-Auflagen abgesagt. Explizit verwies Bahl auf Nenas Auftreten bei einem Konzert am Sonntag in Berlin.

Nena hatte während ihres Auftritts beim „Unter freiem Himmel“-Konzert am Flughafen Schönefeld ihre Fans dazu ermuntert, selber zu entscheiden, ob diese in dafür vorgesehenen Boxen bleiben oder an die Bühne herantreten möchten. Daraufhin meldete sich Berichten zufolge der Veranstalter. „Mir wird hier gedroht, daß sie die Show abbrechen, weil ihr nicht in eure Boxen geht“, sagte Nena daraufhin.

„Ich überlasse es in eurer Verantwortung, ob ihr das tut oder nicht“. Das dürfe jeder frei entscheiden, „genauso wie sich jeder frei entscheiden kann, ob er sich impfen läßt oder nicht“.

Zudem wies sie auf die homosexuelle CSD-Parade hin, die am Samstag in Berlin stattfand und bei der es völlig ok gewesen sei, „daß 80.000 eng aneinander auf der Straße waren“, kritisierte Nena weiter. „Also schaltet den Strom aus oder holt mich mit der Polizei hier runter.“

Der Veranstalter brach das Konzert ab, nachdem die Künstlerin ihr Programm abgeliefert hatte, Zugaben gab es also keine.

Quelle und vollständige Meldung hier: https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2021/kritik-corona-auflagen-veranstalter-nena-konzert-ab/


10 Kommentare on “Sängerin Nena: Veranstalter sagt Konzert ab”

  1. Gageligigak sagt:

    Nena, Du bist spitzenklasse! Das hast Du gut gemacht!

    Gefällt 1 Person

  2. Gut, daß es noch mutige Menschen wie Nena gibt. Das gibt Hoffnung…

    Gefällt 1 Person

  3. Adolf Breitemeir sagt:

    Armes Deutschland, was ,,krabbelts“ DU im Dunkeln. Wenigstens die Nenafans wissen jetzt, wen sie nicht wählen können – und da bleibt irgendwie nur eine Partei übrig. Meinungen werden unterdrückt, ,,Andersgläubige“ in ihrer Existenz vernichtet durch ,,gesellschftliche“ und von ,,oben“ verordnete Ächtung.
    Ich habe ja noch die Nazizeit als Kind erlebt und nie kapiert, warum die alten Männer (zu alt für den Krieg) ganz schnell still waren, wenn Kinder in die Nähe kamen – ANGST!! ,,Die houle disch bei Noocht unn Newwell!“
    Wer wagt es schon noch, anderer Meinung zu sein als unsere sozialistisch sozialisierte Kanzlerin und ihr Regime? Weil ich keine ,,Laborratte“ sein will, lasse ich mich nicht mit genmanipulierten Stoffen verändern – und darf deshalb z. B. in kein Gasthaus. Da sitzen aber nur Geimpfte drin, denen ich nicht schaden kann, denn sie sind gegen Corona gefeit. Da ich nicht rein darf, bedeutet das, dass deren ,,Impfung“ ohne Wirkung > also sinnlos war.

    Gefällt 1 Person

    • Peter Kiefer sagt:

      Genauso ist es, an Schizophrenie kaum mehr zu überbieten! Hoffentlich wachen noch mehr Menschen auf und merken, dass sie von den von ihnen gewählten Politikern und deren Steigbügelhaltern in den Medien schlicht und einfach ‚vera….t‘ werden!

      Nicht vergessen: Im September ist Bundestagswahl!

      Gefällt 1 Person

    • Stefan Kunz sagt:

      Aussagen aus diversen anderen Staaten sagten aus, dass diese Deltavariante vorrangig bei Geimpften auftritt!
      Sollte diese Tatsache so stimmen, dann könnte man die Trennung zwischen den Gesunden, nichtgeimpften und den „Laborratten“ auch als Schutzmaßnahme für ungeimpften vor geimpften sehen. „Sarkasmus ende“

      Gefällt mir

  4. Thomas May sagt:

    Die Sängerin hat es treffend auf den Punkt gebracht: Wir sollen in unseren „Boxen“ bleiben – nicht nur wenn es um körperliche Bewegungseinschränkungen geht, sondern auch im „Hirnkastl“ und in unseren öffentlichen Meinungsäußerungen: immer schön brav auf der Linie der Regierenden und innerhalb der Umzäunung des von den Leidmedien als sagbar Herausgefilterten.
    Für Künstler der „anderen Seite“ gelten die Restriktionen nicht: zum Beispiel für Herbert Grönemeyer, der vor zwei Jahren bei einem Konzert in Wien zum „Kampf gegen rechts“ aufrief (https://www.tagesspiegel.de/kultur/pop-und-politik-groenemeyer-ruft-zum-kampf-gegen-rechts-auf-und-wird-heftig-kritisiert/25017212.html).
    Die Konzerte dürfen „nicht als politische Bühne benutzt werden“?
    Gilt nicht für Grönemeyer.
    Der Musiker bekam sogar noch Rückendeckung vom Außenminister.
    Hat ein Veranstalter daraufhin weitere Konzerte abgesagt?
    Grönemeyer tourte unbehelligt weiter.
    Das ist die Realität im Zweierlei-Deutschland.
    Die Frage spitzt sich zu, was wir mit uns machen lassen.
    Wo bleibt die Solidarität der Kollegen mit Nena?

    Gefällt 1 Person

    • Peter Kiefer sagt:

      Die Frage ist berechtigt, und die Antwort nachvollziehbar, denkt man an die ‚Affäre‘ „allesdichtmachen“ und ihre Folgen: ‚Gebranntes Kind scheut das Feuer‘!

      Diese Gesellschaft ist krank! Es war – glaube ich – Henryk M. Broder, der von Deutschland als ‚größter Freiluft-Psychiatrie‘ sprach!

      Gefällt 1 Person

  5. Marienzweig sagt:

    Nun bekommt Nena zu spüren, wie es ist, wenn man eine eigene Meinung vertritt.
    Sie ist nicht die erste, andere machten diese schmerzliche Erfahrung auch schon und etlichen wird sie noch bevorstehen, allerdings nur dann, wenn sie sich bis dahin nicht haben einschüchtern lassen.
    Denn die Konditionierung der Allgemeinheit seitens der Meinungsbestimmer kommt recht gut voran.

    Gefällt 1 Person

    • dorrotee sagt:

      Nena war immer schon eine Sängerin mit Köpfchen und eigener Meinung. Das kennt man von Ihren Liedern.
      Nun ergeht es ihr tatsächlich wie vielen Ärzten , die den Mund aufgemacht haben und Hausdurchsuchungen mitmachen mussten.
      Aber die Fans werden ihr und ihrer einzigartigen Sttmme, die schon seit 1980 im Musikgeschäft ist , treu bleiben, sonst hätte sie das mutige Statement auf der Bühne nicht abgegeben.

      Irgendwie passt der Evergreen „99 Luftballons“ von Nena in die heutige Coronazeit.:-)

      Gefällt 1 Person

  6. Peter Kiefer sagt:

    Vor Corona konnte ich nicht verstehen, wie eine gebildete Nation ein totalitäres Regime akzeptieren kann, ja sogar mithilft, es zu installieren; jetzt aber verstehe ich’s!

    Gefällt 2 Personen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s