Hohe Impf-Quoten und weitere Covid-Wellen?

England: 50% der Infizierten sind geimpft

Selbst wenn sich, was die Bundesregierung durch gezielte Diskriminierung von Impfskeptikern erreichen will, eine illusorische Voll-Impfquote 75 oder 80 Prozent ergeben würde, ist mit Inzidenzen von weit oberhalb der gegenwärtigen britischen Fallzahlen (500, 600 oder mehr) zu rechnen…

Es ist aber nicht so, dass vor allem Ungeimpfte für hohe Inzidenzen sorgen; tatsächlich ist das Gegenteil der Fall – nicht nur in Gibraltar:

So sind etwa in Großbritannien mehr als die Hälfte der Corona-Infizierten geimpft, auch unter hospitalisierten Patienten in Kliniken sind über 40 Prozent geimpft. Damit gerät ein weiterer Argumentationspfeiler der Impfbefürworter ins Wanken: Sie schützt vor Ansteckung offenkundig nicht. Allenfalls bietet sie einen – zumindest hoffnungsfroh angenommenen – Schutz vor schweren Verläufen.

Und wenn dieser kläglich geringe Restnutzen nun mit der „Delta-Variante“ begründet wird: Es stand immer fest, dass Corona ein hochvariables, sich ständig verändertes Virus ist, das sich in verschiedenen Mutationen manifestiert hat und auch künftig weiterentwickeln wird. Eine Impfung, die diesen Namen verdient, müsste dies berücksichtigen. Oder sollen wir für alle Ewigkeit alle zwei bis drei Monate mit Auffrischungs-Impfungen behelligt werden?

So sind einerseits in der EU mittlerweile 70 Prozent der Erwachsenen mindestens einmal geimpft, wie die „dts-Nachrichtenagentur“ berichtet. Andererseits werden aktuell reihenweise EU-Staaten vom Robert-Koch-Institut zu „Hochrisikogebieten“ erklärt.

Ein weit größerer Anteil der EU-Bevölkerung ist bereits geimpft, als er zum Erreichen der ursprünglich beschworenen „Herdenimmunität“ (60 – 65 Prozent) erforderlich wäre. Doch nach wie vor müssen dieselben restriktiven Schutzvorkehrungen getroffen werden, die uns schon vor einem Jahr das Reisen erschwerten. Auch hier wieder die Kardinalfrage: Wozu überhaupt impfen?

Quelle und vollständiger Beitrag hier: https://journalistenwatch.com/2021/07/27/krank-impfung-wellen


One Comment on “Hohe Impf-Quoten und weitere Covid-Wellen?”

  1. dorrotee sagt:

    Ungeheuerlich diese Impfkampagne der Politik.
    Denn sie wissen, was sie tun. Sie gaukeln den Menschen die Wunderwaffe Impfung bei dieser Erkrankung vor.
    So was hat es zuvor nicht gegeben. Was steckt dahinter, fragt man sich???
    Oder sind die Regierungen zu stolz, um zuzugeben: wir sind auf einem Holzweg unterwegs.

    Boris Johnson hat es richtig gemacht. Nach dem Angebot der Impfung geht er mit den Menschen in England den Weg in die Selbstverantwortung für die Gesundheit jedes Einzelnen. Er gibt den Menschen die Freiheit zurück.

    Mitlerweile müsste jeder wissen wie man sich vor dieser Erkrankung schützen kann. Ansonsten will man das Volk für dumm verkaufen.
    Leider ist in Deutschland bislang noch ein anderer Weg in Aussicht, Ungeimpfte abstrafen.
    Ich hoffe, es fällt nicht zu hart aus für die Ungeimpften. Und ich hoffe, Gerichte werden es nicht zulassen. Immerhin sind wir in einem Rechtsstaat.

    Beten wir um Einsicht und Weitsicht und um das Wohl des Volkes.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s