Britische Zeitung kritisiert Corona-Zahlen

Laut Angaben der britischen Zeitung Telegraph wird weit mehr als jeder zweite Patient, der ins Krankenhaus aufgenommen wird, erst nach der Aufnahme positiv auf das Coronavirus getestet. Bei 44 Prozent würde das Virus schon vor der Spitalsaufnahme entdeckt.

Die Zeitung kam zu diesem Ergebnis, nachdem sie durchgesickerte Daten aus dem staatlichen Gesundheitssystem NHS ausgewertet hatte.

Jene Personen, die bisher in der Statistik als Corona-Patienten geführt wurden, sind aufgrund anderer Krankheiten in Kliniken eingeliefert worden. Erst Routineuntersuchungen führten dazu, das Virus zu entdecken.

Laut Telegraph werde die Coronagefahr somit schlimmer als nötig dargestellt. In der Zeitung wird Professor Carl Heneghan von der Universität Oxford zitiert, der die Regierung aufforderte, klarere Daten zu veröffentlichen.

Quelle und vollständige Nachricht hier: https://www.unzensuriert.at/content/132261-irrefuehrende-zahlen-aufgedeckt-haelfte-der-patienten-erst-nach-spitals-aufnahme-positiv/


2 Kommentare on “Britische Zeitung kritisiert Corona-Zahlen”

  1. Ex Protestant sagt:

    Ich versuche, in der Sache Corona sehr neutral zu sein.

    1. Corona gäbe es in Europa in dieser Mehrzahl nicht, wenn nicht inkompetente Politiker das Einschleppen solcher Pandemien gefördert hätten und die Warnungen aus China, wo das Virus künstlich geschaffen wurde, ernst genommen worden wäre.
    a) genaue Untersuchung der Reise- , Dienstländer die Risikogebiete sind und wo sowohl globaler Tourismus, Heimatbesuche von Asyltouristen zum Schutz der europäischen Bevölkerung hätten eingeschränkt oder unterbunden werden müssen. Frühe war es üblich, für diese Länder mit Tropenkrankheiten Impfnachweise zu haben, heute tönt es nur, um eine Diktatur durch zu setzen.
    b) ist es kein Geheimnis, dass nach Ajatollah Khomenie Sex mit Tieren erlaubt ist, was für eine Tierquälerei, und dadurch kam auch Aids aus Afrika als Importseuche in die westliche Welt? Auch der Sextourismus spielt beim Einschleppen von Seuchen keine unerhebliche Rolle.
    c) Unsere Kliniken sind voll, weil hauptsächlich aus diesen Ländern die längst in Europa stark eingedämmte TBC-Welle munter importiert wird, ein Überdenken der Migrationspolitik täte Not, um Seuchenimporte zu vermeiden, und auch die Viren sind im Überlebenskampf nicht doof und paaren sich gern mit anderen Krankheitsmutanten.

    2. der von Medien geschürte Impfirrglaube
    a) Die Medien unterschlagen sehr bewusst, woher die eingeschleppten Pandemien kommen, wie o. g,
    b) zweitens hat jeder das Recht, nach Abwägung seiner gesundheitlichen Risiken sich impfen zu lassen und an den Impfschutz zu glauben, wenn der Impfstoff nicht verunreinigt und gepanscht ist, aber das zu pauschalisieren, weil es eben Risikogruppen gibt, die gesundheitlich diese Impfung nicht ohne Folgeschäden bis zum Tod wegstecken ist fragwürdig. Das Argument, mehrheitlich geimpfte sind sicher und es betrifft nur eine Minderheit, steht auf wackligen Füßen. Warum werden Migranten nicht zuerst der Impfpflicht unterzogen, um die Bürger im Gastgeberland nicht zu schädigen?

    Fazit: Das Übel liegt in der versäumten Ursachenbekämpfung. Vor allem Kleriker, die die Impfdiktatur fordern, locken ihre Schäfchen in die Falle. Sie haben das Buch der Offenbarung nicht gelesen. Da sind die Male des Teufels erwähnt und die Pandemie ist die Vorstufe, jedem Menschen später den RFIP-Überwachungschip einpflanzen zu können, für die globale Welteinheitsdiktatur.
    Wie gesagt, die gesundheitliche Entscheidung sich impfen zu lassen oder nicht, um sich vor der Krankheit zu schützen, ist jedem selbst überlassen. Doch Wundermittel gibt es nicht, da kann man auch dem Herzpatienten, der keine Niereninsuffizienz hat, diese Medikamente verabreichen. Ein wenig mehr kritisches Nachdenken täte not.

    Gefällt mir

    • Marnix sagt:

      Worum es eigentlich geht, ist der geisteskranke Plan der Finanzoligarchie, die Menschheit zu überwachen. Die Corona-Pandemie war die Vorstufe zu den wirklichen Plänen, erst mutwillig eingeschleppt, dann die Gesellschaft spalten und Angst, Hass und Hysterie schüren.

      Willkommen im Aberglauben des Mittelalters, wo jeder Quacksalber Wundermedizin verspricht, schwarze Katzen in Tierheimen ungewollt sitzen bleiben. Den Seuchen aller Welt wird mit dem globalen Reisetourismus jegliche Tür geöffnet, auch denen aus dem Frankenstein-Labor von Wuhan. Je mehr die Krankheiten und Epidemien wüten, mal künstlich erzeugt, mal absichtlich eingeschleppt, desto schneller kann man nach dem Willen von Bill Gates und Co. den Menschen den Überwachungschip zur totalen Menschheitskontrolle einpflanzen, ohne dass man das merken muss.

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s