Bund-Länder-Runde ignorierte Expertenpapier

Wie RTL-online berichtet, ist ein internes Papier der Bundesländer und des Robert-Koch-Instituts aufgetaucht, das belegt: „Schon seit zwei Wochen gibt es einen Plan für eine Inzidenz-Alternative!“

RTL fragt: „Warum hören unsere Politiker eigentlich nicht auf ihre eigenen Experten?

Der Masterplan ist auf den 29. Juli datiert, also knapp zwei Wochen vor der MP-Konferenz:

Neben der 7-Tage-Inzidenz sollten auch zwei andere Faktoren berücksichtigt werden, nämlich die 7-Tage-HospitalisierungsInzidenz, die schwere Verläufe anzeigt, zudem der Anteil der Corona-Fälle an der Intensivstationen-Kapazität.

Ausgangslage sei die „Erwartungshaltung der Bevölkerung für sehr weitreichende Öffnungen“.


4 Kommentare on “Bund-Länder-Runde ignorierte Expertenpapier”

  1. rolfw sagt:

    Angeblich ist das Allheilmittel der Impfstatus. Charakterlose Politiker wie Söder fordern die G2 Regelung. Einkaufen und Gottesdienste nur noch für geimpfte und Genesene. Das deutsche Volk ist inzwischen so indoktriniert, dass 50% diesen verfassungswidrigen Forderungen zustimmen. Obwohl bewiesen ist, dass der Impfstoff auch nicht vor neuer Infektion schützt. Man hört sogar Stimmen, die sagen, dass die meisten der derzeit Neuerkrankten bereits geimpft wurden. Das Paul Ehrlich Institut hat letzte Woche einen Bericht veröffentlicht, nachdem 1000 Todesfälle durch Impfen und 10000 Personen unter schwersten Folgeerkrankungen leiden. Das Robert Koch Institut bezweifelt die Impfquote, die bis zu 20% höher sein kann als behauptet, und von Frau Merkel als Grundlage für weitere Einsperrungen herangezogen hat. Die völlig degenerierten Politik von Frau Merkel interessiert das nicht die Bohne. Man will in Zukunft selbst Dreijährige impfen. Wer nicht mitmacht, hat Nachteile, wird gemobbt verängstigt und manipuliert. Und dann wird mit kalter Mine gelogen, dass es keine Impfpflicht geben wird. Frau Merkel zwingt uns durch die Hintertür, sich Körperverletzung und im schlimmsten Fall den Tod willfährig zugunsten der entstandenen Diktatur von Wahnsinnigen zuzustimmen. Die Abscheu zu dieser Politik ist mit Worten nicht zu beschreiben.

    Gefällt mir

  2. Adolf Breitmeier sagt:

    Da sich das Parlament mehrheitlich von seiner Verantwortung ,,verabschiedet“ hat, kann das ,,Regime“ machen, was es will – und tut das auch. Dabei spielt die Vernunft keine Rolle, es geht um despotische Machtausübung, um die Dressur eines ganzen (leider sehr gutmütigen) Volkes. Und im September wählt die Mehrheit?? Natürlich haargenau die selben Parteien – und wundert sich dann, dass ,,Wir“ immer schneller ein so genannter Dritteweltstaat werden.
    In der ersten ,,Liga“ spielen wir schon länger nicht mehr (auch der Medaillenspiegel der Olympischen Spiele zeigt das auf, nicht nur Pisa oder der Verlust der Inneren Sicherheit, die steigende Inflation, die Altersarmut, der Zustrom immer neuer, zu alimentierender,,Migranten“).
    Sechzehn Jahre schleichenden, aber wirkungsvollem Sozialismus durch eine in der FDJ geschulten Politikerin haben unser Land dem Ruin ziemlich nahe gebracht. Sollte der ,,Steinzeitsozialismus“ der Grüneninnen starken Einfluss gewinnen, geht es noch schneller bergab.

    Gefällt 2 Personen

  3. dorrotee sagt:

    Mantraartig von der Politik: “ ALLe zum Impfen“
    Einfach stumpfsinnig!

    Gefällt 1 Person

  4. „Warum hören unsere Politiker eigentlich nicht auf ihre eigenen Experten?„

    Das ist ganz einfach zu beantworten. Unsere Politiker hören prinzipiell nur auf das, was sie hören wollen. Egal ob entsprechende Hinweise nun von eigenen oder fremden „Experten“ kommen.

    Grundsatz: Es kann nicht sein, was nicht sein darf !

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s