Warum wir die Grünen wählen müssen…

Von Peter Kiefer

Wer will, dass Deutschland wieder zu dem wird, was es war, bevor Angela Merkel die Macht usurpierte, muss die Grünen wählen.

Deutschland, vormals als ‚Land der Dichter und Denker‘, danach als ‚Land der Erfinder und Ingenieure‘ bewundert, ist bildungsmäßig förmlich abgestürzt , vor allem im Bereich der Naturwissenschaften:

„Am stärksten abgefallen sind in Deutschland die Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler in den Naturwissenschaften. Im Vergleich zu PISA 2006 verringert sich der Durchschnitt laut OECD um 13 Punkte.

20 Prozent der Schülerinnen und Schüler scheitern in PISA 2018 an den Mindestanforderungen. Der Anteil der besonders leitungsschwachen Jugendlichen hat im Vergleich zu PISA 2015 zugenommen.“ (https://deutsches-schulportal.de/bildungswesen/die-zehn-wichtigsten-ergebnisse-der-pisa-studie/)

Ähnlich katastrophal ist die Entwicklung der Infrastruktur, nicht nur was Digitalisierung angeht. Roger Köppel (Weltwoche-Herausgeber) machte sich lustig über den Flughafen Berlin-Brandenburg, der nach „700 Jahren Bauzeit doch noch in Betrieb ging“. Adäquate Bauwerke sind noch im Bau (siehe Stuttgart 21).

„Rund 3000 Brücken weisen einen nicht ausreichenden und ungenügenden Zustand auf.“ (Welt am Sonntag vom 15.8.2021)

Unsere zukünftige Kanzlerin hat eine Lösung parat: „Jedes Verbot ist ein Innovationstreiber“; sagte sie jedenfalls in einem Talk in den Öffentlich-Rechtlichen, moderiert von einer Frau, die schon zu SED-Zeiten ziemlich stromlinienförmig war, und deswegen wohl auch nicht nachfragte.

Gemäß Annalenas Logik müsste dann eigentlich Nordkorea an der Spitze der innovationsfreudigsten Länder liegen (so wieder Roger Köppel), oder Äthiopien; es könnte sogar sein, dass Afghanistan in Kürze die Spitze übernimmt.

Das Verbot innerdeutscher Flüge kann ‚innovativ‘ kompensiert werden durch den Ausbau von ICE-Verbindungen – wenn da nur nicht die GDL wäre! Welche Innovation hätte dann das naheliegende Verbot der GDL zur Folge? Könnte man die dann auch dazu verwenden, den Klimawandel aufzuhalten?

Am Versuch sind schon einige gescheitert: die Dinosaurier sind einfach ausgestorben, man weiß nicht einmal, ob es an zu viel oder zu wenig Kohlendioxid gelegen hat; dann auch die Neandertaler, ihnen blühte das gleiche Schicksal, ebenso Hannibal, der mit seinen Elefanten über die Alpen zog, scheiterte (aber vielleicht wollte der gar nicht, weil seine Elefanten nicht mal Spikes brauchten – es war offenbar warm genug, immerhin ca. 200 Jahre vor unserer Zeitrechnung!); während des Dreißigjährigen Krieges wäre es sinnvoll gewesen, denn da war es zum Teil ‚saukalt‘, dass sogar die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln zusammenbrach.

Heute sind die Voraussetzungen wesentlich besser, und so haben sich die Grünen vorgenommen, den Klimawandel zu stoppen, und zwar mit Innovationen, die von Verboten getrieben werden. Anfänge sind schon gemacht, wie an der Verspargelung der Landschaft zu sehen ist.

Aus verlässlichen Quellen ist zu erfahren, dass die grünen ‚Innovateure‘ bereits an einem gigantischen Projekt arbeiten: Gelänge es ihnen, die Erdrotation um 12 Uhr deutscher Zeit zu stoppen, hätten sie die Energiewandel-Skeptiker Lügen gestraft: Von wegen ‚Flatterstrom‘! Die Solar-Panels lieferten kontinuierlich Strom!

Nachteil: Auf der anderen Seite der Weltkugel wäre es immer Nacht; aber womöglich wehte dann dort immer heftiger Wind, sodass die Stromversorgung mit genügend Windmühlen auch dort sichergestellt wäre.

Spannend wird jedenfalls sein, welche Innovationen zu einer sicheren Energieversorgung nach Abschaltung aller Kohle- und Kernkraftwerke führen. Womöglich spielt das aber gar keine Rolle, denn Annalenas kongenialer Partner an der Spitze der Grünen gab vor einiger Zeit zu Protokoll: „Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“

Wie jetzt: Deutschland regieren oder nichts damit anzufangen wissen?

Ende der Satire!

Wie wär’s hier mit einem Verbot?
Dramatische Bilanz des BKA:
2020 hat die Polizei 890 tatverdächtige Zuwanderer gefasst, die der Organisierten Kriminalität (OK) zugerechnet werden – 76 Prozent mehr als 2019. Außerdem wurden 85 OK-Banden von Zuwanderern angeführt – gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 89 Prozent. An der Spitze: Albaner, Libanesen und Türken. Bundeskriminalamt schlägt Alarm – Drogen, Einbrüche, Clan-Sumpf:
Zuwanderer verstärkt in Organisierter Kriminalität aktiv.
(Von FOCU
S-Kolumnist Jan Fleischhauer)

Welche Innovationen werden wohl auf diesem Gebiet von den Grünen ‚angetrieben‘?

Unser Autor Peter Kiefer aus Höllstein ist Elektrotechnik-Berufsschullehrer i. R.


9 Kommentare on “Warum wir die Grünen wählen müssen…”

  1. Adolf Breitemeir sagt:

    Da Deutschland ein Irrenhaus zu sein scheint oder doch ist, habe ich Herrn Kiefers Satire bis zu Alexander den Großen, der die Alpen anstelle von Hannibal überschritt, einen Beitrag von Onkel Guido und für authentisch gehalten. Man muss mittlerweile tatsächlich ganz dick Satire dazu schreiben, denn jede Satire wird fast immer von der politischen Wirklichkeit überboten. Und unsere Regierung in Berlin hat ein williges Parlament, das allem zustimmt, was Frau Merkel will (Ausnahme die AfD, aber das sind ja auch die bösen Spielverderber und dürfen als ,,Schmuddelkinder“ nicht ,,mitspielen“). Es gibt noch einige Parlamente auf der Welt, wo eine ähnliche devote Haltung herrscht, aber da gibt es gar keine Opposition, die man verunglimpfen kann, da ist man ehrlicher und gibt nicht vor, demokratisch zu sein. Also, Onkel Guido, wir haben nur ein ,,Scheinparlament“, in gewisser Weise eine ,,geeinte Sammelpartei“ und eine Opposition, die totgeschwiegen wird, und deshalb auf keinen ,,grünen Zweig“ kommt.

    Gefällt mir

  2. Herbert Nowitzky sagt:

    Dank an Peter Kiefer, dass er unter seinen Text „Satire“ schrieb, denn mancher hätte ihn für real angesehen!? Der grüne Wahnsinn könnte aber wirklich werden, wenn die Alternative nicht viel mehr Stimmen bekommt, als von Illner & Co. befürchtet.
    Was ist von einer neuen Regierung wünschenswerterweise in den ersten 100 Tagen vorzunehmen? Das kann schon in wenigen leichten Schritten umgesetzt werden.
    1. Umwandlung der „öffentlich-rechtlichen“ Sender in private Sender! (Das ist mit der Hoffnung verbunden, dass Wahrheit, Neutralität und Ausgewogenheit bei den Sendern schrittweise zurückkehren.)
    2. Dazu gehört die Abschaffung der Zwangsgebühren. Tom Buhrow und Kollegen müssten dann ihren Jahresgehältern zwischen 350.000 und 410.000 Euro „Lebewohl“ sagen.
    Illner (trat noch 1986 in die SED ein), Will, Lanz, Kleber und Kollegen*innen werden sich einer vernünftigen Arbeit zuwenden müssen. (Aber die inzwischen erhaltenen Millionen werden wohl für ein arbeitsfreies Leben ausreichen.)
    3. Schließung der Grenzen für alle Zuwanderer – bis auf einige wenige wirkliche Asylanten.
    4. Harte Bestrafung aller Menschenschleuser!
    5. Vom neuen Kanzler (Annalena wird es sicher nicht werden.) wünsche ich mir, dass er seinen Amtseid (Art. 56 Grundgesetz) einhält und sich vor allem um das Wohl seines Landes und seiner Bürger müht.
    Bei Nichteinhalten seiner Verpflichtung: Ablösung und möglicherweise Gerichtsverfahren.
    6. Der Bundestag ist auf maximal 350 Abgeordnete zu begrenzen. Ein Bildungsnachweis und ein Berufsabschluss der Abgeordneten sind beizubringen.
    7. Im Bundestag sind ab sofort alle (!) Gesetzesvorhaben zu besprechen und darüber abzustimmen. Anwesenheitspflicht der Abgeordneten bei allen wichtigen Entscheidungen!
    8. Nie wieder Entscheidungen des Kanzlers oder der Regierung ohne Parlament – wie das unter der derzeitigen Regierung üblich war!
    Diese ersten Maßnahmen können leicht durchgeführt werden und kosten den Bürger nicht einen CENT! Im Gegenteil, die Steuergelder werden wieder für wichtige und sinnvolle Vorhaben ausgegeben.
    Mit freundlicher Empfehlung
    H. Nowitzky

    Gefällt mir

    • Onkel Guido sagt:

      Ihre „Forderungen“ an die Politik zeigen 2 Dinge
      1.) Sie haben keine Ahnung wie zum Beispiel ein Parlament funktioniert und Sie wissen auch nicht was ein „Gesetz“ ist ( es wurde kein einziges Gesetz ohne Zustimmung des Bundestages beschlossen)
      oder wie das freie Abgeordnetenmandat nach internationalem Recht funktioniert
      2.) Was internationale Verpflichtungen und Abkommen sind
      was Menschenrechte für eine Bedeutung haben

      Gefällt mir

      • Herbert Nowitzky sagt:

        Lieber Onkel Guido,
        nennen Sie mir bitte eine der wichtigen Entscheidungen unserer verehrten Kanzlerin, die vom Bundestag beschlossen wurden!
        Energiewende?
        Abschaltung der AKWs? (in der EU werden 120 umweltschonende AKWs betrieben und neue werden gebaut. Frankreich liefert die Spitzentechnik, die einst auch Deutschland vorweisen konnte. Und wenn in Deutschland wegen Windstille der Strom knapp wird, wird teurer Atomstrom aus Frankreich gekauft. Macht aber nichts, der Steuerzahler macht´s möglich!)
        Die grundgesetzwidrige Öffnung der Grenzen für die Masseneinwanderung von Muslimen – Bleiberecht und Staatsbürgerschaft incl.?
        etc. etc.
        MfG H.N.

        Gefällt mir

      • Onkel Guido sagt:

        Sie schrieben von Gesetzes vorhaben die nicht im Bundestag beschlossen wurde und da gibt es keinen Einzigen
        die von Ihnen urgierten Maßnahmen betreffen Landesrecht und wurden alle von den Landtagen bestätigt ein ganz normaler Vorgang
        und das zuletzt beschlossene Infektions-Schutzgesetz wurde ganz normal vom Bundestag beschlossen

        Gefällt mir

  3. Stefan Kunz sagt:

    Eine Grüne Alleinregierung hätte den Vorteil eines schnelleren Erwachen der Schlafschafe. Aber der Schaden ist schon da.

    Gefällt mir

  4. Bernd L. Mueller sagt:

    ….Satire muss , kann sein. Hart, überzogen.

    “ Grüne und Umwelt retten “ , lach mich schlapp.

    Vielflieger, Besserverdiener, junge Bürger/innen ohne jegliche Lebenserfahrung, ohne jede Kenntnis – Null – wie es es, ist um 5:00 in der Früh raus aus Bett , bis 16:00 auf der Arbeit, gerne auch in der 2. Schicht , am Monatsende reicht das Geld nie, Urlaub eher selten.

    Betonstraßen , Fundamente a la Bunker in die schönsten Kultur-Wälder, Landschaften ist ihr Traum und wenn der Wind nicht bläst – wie so oft – dann kommt Energie aus der Dose und Nachbarländer mit Kohle, AKWs füllt es die Taschen.

    Gefällt 1 Person

  5. Onkel Guido sagt:

    ist das hier ein Versuch witzig zu sein?

    Gefällt mir

    • gerd sagt:

      Zugegeben: Eine „Rede“ von Baerbock ist sehr viel witziger, weil die Dame das ernst meint, was sie so von sich gibt:
      „Lasst und Europa gemeinsam verenden!“
      „Wir müssen auf die Grundschauen schulen!“
      „Das Netz ist der Speicher“
      „Kobold – wo kommt das eigentlich her? Wie kann das recycelt werden?“

      Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s