Größter Sozialverband VdK gegen Quarantäne-Verdienstausfall bei Ungeimpften

Der Sozialverband VdK lehnt die Pläne einiger Bundesländer ab, Ungeimpften in Quarantäne keinen Lohnersatz mehr zu zahlen. „Der Verdienstausfall muss bei einer Quarantäne unabhängig vom Impfstatus gezahlt werden. Ich appelliere an die Gesundheitsminister, hier eine einheitliche Regelung zu finden“, sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele in Berlin.

Das Infektionsschutzgesetz sieht keinen Anspruch auf Entschädigung vor, wenn die Quarantäne durch eine allgemein empfohlene Impfung hätte vermieden werden können.

Bentele weist darauf hin, dass es zurecht keine allgemeine Impfpflicht gibt:
„Dann darf es aber auch keine existenzgefährdenden Folgen haben, wenn sich ein Mensch mit angeschlagener Gesundheit aufgrund einer chronischen Erkrankung gegen eine Impfung entscheidet. Insbesondere wenn medizinisch noch nicht einschätzbar ist, wie sich eine Impfung auf seine Gesundheit auswirkt.“

Bei der Streichung des Verdienstausfalls gehe es nicht um zehn oder 20 Euro für einen ehemals kostenfreien Bürgertest, sondern um das Entgelt für bis zu 14 Tage Arbeit. „Wenn wegen einer Quarantäne ein halber Monatsverdienst wegfällt, werden gerade ärmere Menschen unverhältnismäßig stark darunter leiden“, erklärte Bentele.

Bentele sieht in dieser Regelung des Infektionsschutzgesetzes eine Gefahr: „Schließlich wird ja auch Lohnersatz gezahlt, wenn jemand erkrankt, weil er viel raucht, viel Zucker und Fett isst oder risikoreiche Sportarten ausübt. Ein Gesundheitswesen, dass diese Kosten nicht mehr übernimmt, lehnt der VdK aus guten Gründen ab.“

Quelle: https://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/presse-statement/83106/vdk-praesidentin_verdienstausfall_bei_quarantaene_unabhaengig_vom_impfstatuts_zahlen


5 Kommentare on “Größter Sozialverband VdK gegen Quarantäne-Verdienstausfall bei Ungeimpften”

  1. dorrotee sagt:

    Der ungeimpfte Steuerzahler bezahlt auch die Impfstoffe, die in Massen eingekauft wurden und weiterhin eingekauft werden. Er bezahlt die Kosten der Nebenwirkungen, die bis ins Krankenhaus führen können. Von den Langzeitfolgen einer Impfung ganz zu schweigen.

    Wegen Nebenwirkungen und Impfschäden und Arbeitsausfall für Geimpfte wird natürlich weiter der Lohn gezahlt.

    Ein Test für den Ungeimpften liegt mal gerade bei 20 Euro.

    Solidargemeinschaft sieht anders aus. Anstecken können die Geimpften und Ungeimpften sich gegenseitig

    Warum klagen die Sozialverbände nicht dagegen? Es ist ein Unrecht, so mit den Steuerzahler umzugehen.

    Gefällt mir

  2. Onkel Guido sagt:

    In Österreich ist das schon fix und 3 G an jedem Arbeitsplatz kommt

    Gefällt mir

    • gerd sagt:

      Ja, die Österreicher Politikerkaste ist fix, wenn es um Ausgrenzung gegen Ungeimpfte, Spaltung der Gesellschaft und Lagerbildung geht. Das ist natürlich der politische Selbstmord, denn wenn man schneller sein eigenes Grab schaufelt liegt man auch früher drin. Die Regierungen, nicht nur in Österreich, stehen mit dem Rücken zur Wand.

      Gefällt mir

  3. […] Größter Sozialverband VdK gegen Quarantäne-Verdienstausfall bei Ungeimpften — CHRISTLICHES FORU… […]

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s