Christus zerbrach die Ketten des Todes

Dies ist die Nacht,Camberg-Peter-Paul-DSC_0342
in der Christus die Ketten des Todes zerbrach
und aus der Tiefe als Sieger emporstieg.

O wahrhaft selige Nacht,
der allein es vergönnt war, die Stunde zu kennen,
in der Christus erstand von den Toten.

Dies ist die Nacht, von der geschrieben steht:
„Die Nacht wird hell wie der Tag,
wie strahlendes Licht wird die Nacht mich umgeben.“

Aus der Liturgie der Kirche

Foto: Dr. Bernd F. Pelz


Unser neues OSTER-Poster für 2015

Aus dem ECCLESIA-Plakatdienst des KOMM-MIT-Verlags:

 1571


GEBET für heute und alle Tage des Jahres

Nachdenk-Poster des Ecclesia-Plakatdienstes (Komm-mit-Verlag):

1570


LICHT, das aus der Krippe glutet, GOTT in kindlicher Gestalt…

Wenn in Schnee und Winterkälten draußen Baum und Strauch erklingt

und der Schein der Sternenwelten wie Kristall vom Himmel dringt,

stehn wir vor der Krippe stille und wir fühlen jene Hand,

deren Führung, Kraft und Wille aus der Jugend hellem Land

uns ins Heute hat getragen, hin durch Krieg und Dunkelheit,

Widerstreben und Versagen, auf dem ew´gen Strom der Zeit.

Stephan_Lochner_Adoration_of_the_Magi

Licht, das aus der Krippe glutet, Gott in kindlicher Gestalt,

die Jahrtausende durchflutet Deiner Liebe Allgewalt!

Wunder, Du bist nicht zu fassen, daß wir alle durch dies Kind

nicht dem Abgrund überlassen, aus dem Strom gerettet sind!

Ja, wenngleich durch Krieg und Leiden sich zu Tod die Menschheit quält,

strahlt doch hell durch alle Zeiten uns das Licht der Neuen Welt.

Anbetend sich die Kniee beugen in den Völkern fern und nah;

Durch das weihnachtliche Schweigen klingt der Engel Gloria!

Siegfried Ernst

Aus dem Gedichtband „Sprechende Steine, Lebendiges Glas, Vermächtnis aus Holz“ – Die Botschaft des Ulmer Münsters an unsere Zeit

 


Engelwärts – dem Licht zugewandt

Der Engel in dirCIMG0769

freut sich über dein

Licht

weint über deine Finsternis

Aus seinen Flügeln rauschen

Liebesworte Gedichte Liebkosungen

Er bewacht deinen Weg

Lenkt deinen Schritt

engelwärts

Rose Ausländer


NEUES JAHR: Nun ist das Licht im Steigen

Nun ist das Licht im Steigen,
es geht ins neue Jahr.
Laß deinen Mut nicht neigen;
es bleibt nicht, wie es war.

So schwer zu sein ist eigen
dem Anfang immerdar;
am Ende wird sich`s zeigen,
wozu das Ganze war.

Nicht zage gleich den Feigen
und klag’ in der Gefahr.
Schwing auf zum Sonnenreigen
dich schweigend wie der Aar.

Und kannst du doch nicht schweigen,
so klage schön und klar!

Friedrich Rückert (1788 – 1866)


Unser PLAKAT zum Neuen Jahr 2015

ECCLESIA-Poster aus dem KOMM-MIT-Verlag in Münster:

1565


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 313 Followern an